Altes Bild von Hauptpost 

Oberer Schloßplatz

Jugendforum: Audioguide

Auf den Punkt gebracht Ι Uff de Punkt gebrung

Standort Oberer Schloßplatz, am Stier

Hallo und herzlich willkommen!

Bei jeder Station des Rundgangs  „Auf den Punkt gebracht“ hörst Du Menschen aus Pirmasens, die hier leben oder arbeiten. Sie möchten Dich auf einen besonderen Punkt im Stadtgebiet hinweisen.  Am Ende erklären sie Dir noch ein Wort in Pirmasenser Mundart.

Sei neugierig auf das, was sie Dir zu erzählen haben. Der Rundgang „Auf den Punkt gebracht“ hat noch 15 weitere Stationen.

„Was für eine Bedeutung hat der Stierkopf da oben auf dem Brunnen und warum stehen so viele Stiere in der Stadt?“

Bestimmt habt Ihr Euch das auch schon gefragt. Einen stadt-geschichtlichen Hintergrund hat dieses Tier nicht. Es ist ein Geschenk zur Verschönerung der neuen Fußgängerzone im Jahre 1985.

Bei der Übergabe gab es eine Rede. Darin hat man die Charaktereigenschaften des Stiers den Pirmasensern zugeschrieben: Wir sind stark, haben keine Furcht und kommen mit Ausdauer zum Erfolg.

Eine andere Geschichte zum Stier könnte aus der griechischen Sagenwelt stammen. Der Göttervater Zeus, in Gestalt eines Stieres, näherte sich einer jungen Frau mit Namen Europas. Nun liegt Pirmasens geografisch fast im Herzen Europas, also könnte auch diese Geschichte passen.

Eine weitere Geschichte erzählt von der Herstellung der Schuhe in Pirmasens, zu der die Stierhaut verwendet wurde. Und so passt auch diese dritte Geschichte zum Stier aus Pirmasens.

Als er aufgestellt wurde waren nicht alle begeistert. Die einen sprachen vom goldenen Kalb am Fusse des Berges Horeb, die anderen vom Bärmesenser Ochs.

Mittlerweile lieben wir unseren Stier und er ist der Vater vieler Stiere geworden. Über 50 sind in Stadt und Umland verteilt. Sogar das Pirmasenser Maskottchen, der Pilou ist ein kleiner Stier.
Pirmasenser Mundart: "Babbelwasser"

Der Begriff stammt aus dem Hessischen, wurde also von den Grenadieren nach Pirmasens gebracht. Verbunden mit dem Satz: „Der hat wohl Babbelwasser gesoff“, wird deutlich was gemeint ist. Eine Person, die bei einer Unterhaltung das Wort führt, immer alles erzählen will, auch wenn die Zuhörer drum herum schon am Einschlafen sind und längst das Interesse an der Unterhaltung verloren haben. Vielleicht dachte man beim Babbelwasser an ein alkoholisches Getränk, das die Zunge löst.

Der Bärmesener Dialekt wird an allen 16 Stationen gelesen von Denise Wilzius.