KREATIVVITTI 2.0 Banner
Messe KREATIVVITTI
KREATIVVITTI 2.0 kleines Logo

Das war die KREATIVVITTI 2.0

6.000 Besucher, rund 120 Vertreter aus Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft, Dienstleistung, Entertainment, Kunst und Kultur, rund 60 Darbietungen und Keynotes: Das Fazit der zweiten Auflage der Infotainment-Messe Kreativvitti mit dem Leitmotto „Inspiration. Innovation. Business.“ fällt rundum positiv aus. Das vom Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Pirmasens initiierte Event hatte die westpfälzische Stadt am Wochenende vom 15. bis 17. November 2019 zu einem wahren Hotspot für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Rheinland-Pfalz und über die Region hinaus werden lassen. Auf gut 4.500 qm Ausstellungsfläche in der Messehalle 6A gelang dabei über die Vernetzung von Akteuren aus der Kultur- und Kreativbranche, Start- ups, Wirtschaft und Politik sowie Vertretern aus Forschung und Entwicklung ein gekonnter Mix aus B-to-B- und B-to-C-Messe. Das Begleitprogramm überzeugte mit einem ebenso bunten wie interessanten Mix aus Lesungen, Workshops, Vorträgen, Podiumsdiskussionen sowie Musik- und Tanzbeiträgen. Als ein ganz besonderer Publikumsmagnet erwiesen sich die vielfältigen Darbietungen der Pirmasenser Fototage, die erstmals als Kooperationspartner der Kreativvitti fungierten: Auf der Showbühne begeisterten die Macher des traditionsreichen stadtweiten Events für Foto-Freunde und -Interessierte das Publikum mit zahlreichen bildgewaltigen Vorträgen von Profi-Fotografen, Workshops und insbesondere einer großen Mode-Show in Zusammenarbeit mit der Modefachschule Sigmaringen.

Neuffer am Park

Durch die Verlängerung um einen Tag und die Verlegung auf den November sowie einen Wochenendtermin profitierten gerade auch die Besucher von mehr Zeit zum Austausch mit den Unternehmen, Institutionen, Lehr- und Fortbildungseinrichtungen und Startups beispielsweise aus Film-, Rundfunk- und Musikwirtschaft, Buch- und Kunstmarkt, Darstellender Kunst, Architekturmarkt und Designwirtschaft, Presse- und Werbemarkt sowie Software- und Games-Industrie. Kinder und Jugendliche aus Schulen in Pirmasens und der Umgebung konnten die Kreativvitti am Eröffnungstag zudem kostenfrei besuchen und nutzten eifrig die Gelegenheit, die regionalen Unternehmen kennenzulernen und sich zu deren Ausbildungsangeboten zu informieren.

„Wir waren sehr begeistert, wie viele interessierte Besucher zu unserem Stand gekommen sind und wie aufgeschlossen sie gegenüber neuen Technologien und Innovationen waren“, berichtet Chantal Monika Momber, Offene Digitalisierungsallianz Kaiserslautern, Technische Universität Kaiserslautern.

„Die Resonanz war grundsätzlich sehr gut, zu uns sind viele, ganz unterschiedliche Besucher gekommen, von Sechsjährigen bis zu Erwachsenen. Virtual Reality ist immer ein spannendes Thema – letztlich auch ein Treiberthema –, denn das hat noch nicht jeder zuhause oder schon einmal ausprobiert. Dass daneben der Business-Aspekt der Messe ebenfalls relevant ist, zeigte sich in Gesprächen mit anderen Ausstellern, die vor Ort potenzielle Kundenaufträge verzeichnen konnten“, so Ben Palfner, Projektleiter GameUp! Software-/ Gamesforum Rheinland-Pfalz.

OB Markus Zwick / Landrätin Susanne Ganster / Amtsleiter Mark Schlick


„Wir sind überaus stolz, dass es uns erneut gelungen ist, Aussteller aus allen Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft auf der Kreativvitti zu versammeln. Durch das ideenreiche und engagierte Miteinander aller Beteiligten ist die Kreativvitti 2.0 so zu einer bunten, lebendigen und qualitativ hochwertigen Messe der Innovationen und kreativen Köpfe geworden, die generationenübergreifend für viel Begeisterung sorgte und erneut Strahlkraft über die regionalen Grenzen hinaus entwickelt hat“, zeigt sich Mark Schlick, Amtsleiter Wirtschaftsförderung der Stadt Pirmasens und Kreativvitti-Organisator, zufrieden mit der zweiten Auflage. „Getreu der Devise ‘Nach der Messe ist vor der Messe‘ wollen wir in Kürze auch schon an die Vorbereitungen der dritten Auflage gehen, die dann voraussichtlich vom 26. bis 28. November 2021 an gleicher Stelle stattfinden wird.“

„Nach der gelungenen Premiere vor zwei Jahren konnte auch die Kreativvitti 2.0 als innovative Plattform für die Kreativ- und Kulturwirtschaft in unserer Region wieder in jeder Hinsicht überzeugen. In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung kommt gerade dieser seit jeher innovationsgetriebenen Branche eine absolute Schlüsselposition als Impulsgeber zu, zumal in Pirmasens, wo die Kreativwirtschaft einen Schwerpunkt in der Wirtschaftsförderung bildet und wir gerne neue und auch unkonventionelle Wege gehen“, kommentiert Markus Zwick, Oberbürgermeister von Pirmasens. „Eine Messe wie die Kreativvitti bietet hier die besten Voraussetzungen für ein gewinnbringendes Netzwerken der Unternehmen und Institutionen untereinander, aber auch im direkten Dialog mit den Besuchern. Und nicht zuletzt hatten zahlreiche Schüler dadurch eine tolle Möglichkeit, in viele verschiedene Kreativberufe hineinzuschnuppern – eine echte Win-Win-Situation!“

Ansprechpartner
Keine Mitarbeiter gefunden.