Wirtschaft

Die kreisfreie Stadt Pirmasens, am westlichen Rand des Naturparks Pfälzerwald gelegen, bildet die Heimat für knapp 2.000 Unternehmen unterschiedlichster Gewerke und Größenordnungen. Rund 20.800 sozialversicherungspflichtig beschäftigte Menschen gehen in Pirmasens ihrer Arbeit nach, von denen circa 12.000 tagtäglich in die Stadt einpendeln.

Einst als Zentrum der deutschen Schuhindustrie und als bedeutsamer Militärstützpunkt bekannt, hat sich die 41.000 Einwohner-Stadt zu einem innovativen Dienstleistungs-, Forschungs- und Produktionsstandort entwickelt. Nach wie vor spielt die Schuhindustrie und das damit verbundene Fachwissen, eine wichtige Rolle. Diverse Leitbranchen des Standortes Pirmasens, wie beispielsweise die Kunst- und Klebstofftechnik, der Sondermaschinenbau, sowie die Intralogistik, haben ihren Ursprung in der Schuhindustrie. Nahezu die gesamte Wertschöpfungskette „Schuh“, vom Design über die Forschung bis hin zur Produktion und Verkauf, lässt sich vor Ort abbilden. Diese kreative Branche ist nach wie vor ein essentielles Alleinstellungsmerkmal für Pirmasens und seine Umgebung.

Die Unternehmerlandschaft wird zudem mittlerweile immer stärker auch von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) der Kreativwirtschaft durchsetzt, die insbesondere in den digitalen Technologien beheimatet sind. Pirmasens bietet für die so genannten KMUs ideale Startbedingungen und Milieustrukturen, die einen erfolgreichen Gründungsprozess begünstigen.

Ein breit gefächertes Angebot an Wirtschaftsnetzwerken sorgt für den nötigen Austausch zwischen allen Wirtschaftsakteuren am Standort Pirmasens. Der dadurch initiierte Wissenstransfer und die neu angebahnten Kontakte sorgen für eine weitere Vitalisierung der Geschäftsbeziehungen unter den hiesigen Unternehmen, den Forschungseinrichtungen sowie der öffentlichen Hand.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Mit freundlichen Grüßen,
Mark Schlick
(Amtsleiter Amt für Wirtschaftsförderung & Liegenschaften der Stadt Pirmasens)