Exefest 2019 Feuerwerk über Rathaus 

Kommen und Kultur erleben

Veranstaltungen für Erwachsene

Veranstaltungen in 2023


Meine Sehnsucht will nicht vergehen – Liebesbriefe deutscher Frauen an Adolf Hitler
Szenische Lesung mit Silvia Bervingas (Textauswahl, Dramaturgie, Schauspiel) und Matthias Wolf (musikalische Arrangements, Komposition, Kontrabass)


Anlässlich des Gedenktags zur Befreiung von Auschwitz am 27. Januar!


Am Donnerstag, 26. Januar 2023, 19.30 Uhr, im Carolinensaal


Schauspielerin Silvia Bervingas

Im Jahre 1946 entdeckte der damals in Berlin stationierte amerikanische Offizier W.C. Emker rund 8.000 Liebesbriefe an Adolf Hitler in der zerstörten Reichskanzlei. Um die noch lebenden Frauen nicht zu diskreditieren, gaben seine Erben erst fünfzig Jahre später die Briefe im Verlag für Akademische Schriften (Hrg: Helmut Ulshöfer) zur Veröffentlichung frei.

Diese Briefe, die Hitler nie persönlich erreichten, zeichnen ein makabres Sittenbild des Dritten Reiches und lassen entlarvende Rückschlüsse auf die damalige Geisteshaltung zu. Mit Anreden wie „du herzensbestes Lieb, mein Einziges, mein Allerbester, mein trautest und heißest Geliebtes, mein süßestes Adilie...“ riskierten die Frauen viel. Diejenigen, die dem Führer ihre Liebe allzu deutlich offenbarten, wurden von der Sicherheitspolizei überwacht und bedroht. Einige von ihnen wurden für geisteskrank erklärt und in „Irrenanstalten“ eingeliefert, was angesichts der Nazi-Ideologie von „unwertem Leben“ in den meisten Fällen einem Todesurteil gleich kam.

Silvia Bervingas und Matthias Wolf aus Zweibrücken geben mit ihrer Auswahl einen Einblick in die Gefühlswelt und Geisteshaltung der damaligen Zeit. Ein beklemmender Blick auf einen Mann, der die Welt in den Krieg stürzte, der für den Tod von Millionen von Menschen verantwortlich war und dabei verehrt wurde wie ein Popstar.


Eintrittskarten zum Preis von € 12,00 sind ab 2. Januar 2023 während der üblichen Öffnungszeiten in der Stadtbücherei erhältlich.
Verbindliche Reservierungen sind unter Tel. 06331 84-2359 bzw. per Mail unter stadtbuecherei@pirmasens.de möglich.


Weitere Informationen folgen in Kürze!

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.