Anfragen zur Ahnenforschung

Nach der Novellierung des Personenstandsrechts vom 1.1.2009 ist das Stadtarchiv Pirmasens auch zuständig für die Archivierung der Personenstandsregister, die bislang vom Standesamt Pirmasens verwaltet wurden.

Folgende Bücher werden in unserem Bestand verwaltet:

  • Heiratsbücher von 1798 bis 1939
  • Geburtenbücher von 1798 bis 1909
  • Sterbebücher von 1798 bis 1989.  (Stand: Januar 2020)

Die Personenstandsbücher betreffen Pirmasens-Stadt sowie die Ortsbezirke Erlenbrunn, Fehrbach, Gersbach, Windsberg und Winzeln. Der Orstbezirk Niedersimten wird bei der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land geführt.

Die im Stadtarchiv verwahrten Personenstandsunterlagen können als Archivgut benutzt werden, soweit ein „berechtigtes Interesse“ an der Benutzung gemäß § 2, I der Satzung über die Benutzung des Stadtarchivs glaubhaft gemacht wird und Schutzfristen nicht entgegenstehen. Die Zulassung zur Benutzung kann darüber hinaus versagt oder von Auflagen abhängig gemacht werden, wenn z. B. schutzwürdige Belange Betroffener oder Dritter entgegenstehen. Näheres regelt die Satzung über die Benutzung des Stadtarchivs. Grundsätzlich gelten für die Benutzung von personenbezogenem Archivgut die Fristen des Landesarchivgesetzes § 3 Abs. 3. Daher darf personenbezogenes Archivgut erst zehn Jahre nach dem Tod des Betroffenen benutzt werden. Ist der Todestag nicht festzustellen, endet die Schutzfrist hundert Jahre nach der Geburt des Betroffenen.

Für die Recherche in den Personenstandsregistern sowie den Meldeunterlagen werden nach der Gebührenordnung des Stadtarchivs vom 1. Januar 2018 nachfolgende Gebühren fällig:

  • 10,00 € pro recherchierte Person (Gebührenordnung §3, Abs. 2)
  • 0,50 € pro Kopie (Gebührenordnung §3, Abs. 6.1)
  • Für Beglaubigung werden pro Beglaubigungsstempel 3,00 € fällig. (Gebührenordnung §3, Abs. 4, und Landesgesetz über den Vollzug der Beglaubigungsbefugnis vom 21.07.1978, mehrfach geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 28.09.2010) Die Gebührenordnung findet Sie auf der Startseite des Stadtarchivs.

Anfragen sind vorzugsweise schriftlich, per Post: Stadtarchiv Pirmasens, Exerzierplatzstraße 17, 66953 Pirmasens oder per E-Mail: peterfelber@pirmasens.de an das Stadtarchiv zu richten.

Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit von bis zu 4 Wochen. Die eingehenden Anfragen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Aufgrund der zahlreichen Anfragen erfolgt eine Bestätigung der Anfrage nur, wenn Rückfragen bestehen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Bitte beachten Sie, dass nur Anfragen beantwortet werden, die den Bestand an Personenstandsbüchern im Pirmasenser Stadtarchiv betreffen. Sollte die gesuchte Person weder in Pirmasens oder den Ortsbezirken geboren oder gestorben sein, noch hier geheiratet haben, wenden Sie sich bitte an das zuständige Archiv des jeweiligen Geburts-, Heirats- oder Sterbeorts.

Ahnenforschertermine im Pirmasenser Stadtarchiv

Personenstandsbücher im Pirmasenser Stadtarchiv

Das Pirmasenser Stadtarchiv bietet in regelmäßigen Abständen Ahnenforschertermine an, bei denen sich die Ahnenforscher/innen selbst auf die Suche nach ihren Vorfahren begeben können. Zur Verfügung stehen die benannten Geburts-, Heirats- und Sterbebücher sowie die Personenstandsunterlagen der Ortsbezirke Erlenbrunn, Fehrbach, Gersbach, Windsberg und Winzel, wobei es hier zu Unterschieden in den Laufzeiten kommen kann.

Die Benutzung der Bücher steht für Interessierte gemäß § 2, I der Satzung über die Benutzung des Stadtarchivs offen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen können unter Tel. 06331-84-2299 erfolgen. Ansprechpartner: Hr. Peter Felber.  

Aufgrund der Coronaregeln können derzeit nur 3 Plätze pro Termin besetzt werden. Es gelten die Abstands- und Hygieneregelungen. Das Tragen von Handschuhen sowie von Mundnasenbedeckungen ist verpflichtend.