Aktuelles

Donnerstag, 11. Februar 2021, 19 Uhr, Forum ALTE POST                                                                                              Bov Bjerg liest aus seinem Roman "Serpentinen"

Karten/Reservierungen: Kulturamt Pirmasens, Tel. 06331-84 2352, kartenverkauf@pirmasens.de. Eintritt frei

„den Namen HUGO BALL im Spiel halten“ - im vergangenen Februar wurde der Hugo-Ball-Preis an gleicher Stelle dem Schriftsteller und Kabarettisten verliehen. „Bov Bjerg erhält den Hugo Ball-Preis 2020 der Stadt Pirmasens für sein vielseitiges Werk als gesellschaftlich schreibender und handelnder Erzähler, als Autor der eingreifenden Performance in bester politischer DADA-Tradition“, so die Begründung der Jury zum Hugo-Ball-Preis.

Bov Bjerg gründete mit Freunden verschiedene Berliner Lesebühnen: Dr. Seltsams Frühschoppen, Mittwochsfazit, Reformbühne Heim & Welt. Sowohl seine frühen Auftritte als Lesebühnen-Autor in Berlin und als auch bis heute der „Kabarettistische Jahresrückblick“ sind Kult.

Bereits sein zweiter Roman „Auerhaus“ landete auf der Bestsellerliste, ist für verschiedene deutsche renommierte Theaterhäuser adaptiert und inszeniert worden und im vergangenen Jahr kam die Verfilmung in die Kinos. Kurz vor der Verleihung des Hugo-Ball-Preises erschien der Roman „Serpentinen“.

Der Roman handelt von der Reise, die ein Vater mit seinem Sohn unternimmt, auf die Schwäbische Alb, zu den Schauplätzen seiner Kindheit und in die Vergangenheit. Die Geschichte der Erdzeitalter und der Zivilisation, Familiengeschichte und eigene Geschichte, Lebenswelten und Modernisierung – alles wird in diesem Familien- und Generationenroman mit sparsamsten Mitteln und in einer lyrischen Sprache zu einer großen Landschaft ineinander verwoben.

Es besteht die Möglichkeit, Bücher von Bov Bjerg im Museumsshop zu erwerben und signieren zu lassen.

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.


Kinga Tóth (Hugo-Ball-Förderpeis 2020) wurde im September 2020 mit dem Prix litteraire B. Heidsieck / Centre Pompidou in Paris ausgezeichnet.


Bov Bjerg (Hugo-Ball-Preisträger 2020) steht mit seinem Roman "Serpentinen" auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2020.


Der neue Hugo-Ball-Almanach ist da!

Coverabbildung

Der in Zusammenarbeit mit der Hugo-Ball-Gesellschaft von der Stadt Pirmasens herausgegebene Hugo-Ball-Almanach, Neue Folge 11 (2020), ist in der Münchner edition text + kritik erschienen.

Der Band ist broschiert, umfasst 205 Seiten, hat 47 farbige Abbildungen und kostet im Buchhandel 22,00 € bzw. 19,00 € im Abonnement. Er ist auch als E-book erhältlich. Mitglieder der Hugo-Ball-Gesellschaft erhalten ein kostenloses Exemplar.















KONTAKT
Keine Mitarbeiter gefunden.

Dr. Eckhard Faul

Geschäftsführer der Hugo-Ball-Gesellschaft
Hanauer Str. 13
D-66953 Pirmasens
Tel. +49 (0)6331 77339

E-Mail: info@hugo-ball-gesellschaft.de