Alte Post bei Nacht
Carolinensaal mit Blumenbeet
Altes Rathaus
Standesamt

Wie kaum eine andere Institution begleitet das Standesamt die Bürgerinnen und Bürger. Angefangen von der Geburt bis zum Sterbefall. Ob Eheschließungen, Begründung von Lebenspartnerschaften und Urkundenbestellungen für die vielfältigsten Zwecke führt der Weg zu uns.


Anforderung von Urkunden

  • Eheurkunde
    Keine Formulare/Verfahren gefunden.
  • Lebenspartnerschaft
    Keine Formulare/Verfahren gefunden.
  • Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde
    Keine Formulare/Verfahren gefunden.
  • Sterbeurkunde/Sterbefall anzeigen
    Keine Formulare/Verfahren gefunden.

Sie bekommen ein Baby?

  • Anmeldung eines Neugeborenen

    Wenn Sie im Krankenhaus Pirmasens entbinden, stationär oder ambulant, melden Sie Ihr Kind bitte in der Krankenhausverwaltung an.
    Das Krankenhaus sendet uns die Geburtsanmeldung zur Beurkundung zu. In der Regel fallen für die Beurkundung beim Standesamt Gebühren in Höhe von 10 Euro an, welche für die Geburtsurkunde zu zahlen sind.
    Zur Beurkundung benötigen wir aber noch weitere Unterlagen von Ihnen. Welche das im Einzelfall sind, hängt ganz von Ihren persönlichen Verhältnissen ab.
    Siehe eheliche Kinder bzw. nichteheliche Kinder Sonderfälle: -mindestens ein Elternteil ist nicht deutscher Staatsangehöriger -Ihr Baby ist zuhause geboren worden -Sie sind noch verheiratet, aber Ihr Ehemann ist nicht der Vater des Kindes -Sie sind Spätaussiedler und haben noch keine Namenserklärung abgegeben Trifft einer oder mehrere dieser Fälle auf Sie zu? Dann möchten wir Sie bitten, sich mit uns vorab in Verbindung zu setzen, damit wir die in Ihrem speziellen Fall benötigten Unterlagen klären können. 

  • Vor- und Nachname des Kindes

    Den Vornamen bestimmen Sie selbst. Er muss das Geschlecht des Kindes eindeutig bestimmen (Ausnahme: "Maria" ist als zweiter Vorname für Jungen zulässig). Bezeichnungen, die ihrem Wesen nach keine Vornamen sind, dürfen nicht gewählt werden. Bedenken Sie bitte, dass Ihr Kind diesen Vornamen sein Leben lang tragen wird und wählen Sie daher den Vornamen sorgsam aus.

    Beim Familiennamen gilt (bei deutschen Staatsangehörigen): Sind die Eltern miteinander verheiratet und führen einen gemeinsamen Ehenamen, so wird dieser Ehename Familienname des Kindes.
    Sind die Eltern miteinander verheiratet und führen getrennte Namen oder nicht miteinander verheiratet, haben aber gemeinsames Sorgerecht, dann bestimmen sie einen ihrer Familiennamen zum Geburtsnamen des Kindes. Diese Erklärung gilt dann automatisch für nachfolgend geborene gemeinsame Kinder.
    Sind die Eltern nicht miteinander verheiratet und hat die Mutter das alleinige Sorgerecht, so erhält das Kind automatisch den Familiennamen der Mutter. Bei anerkannter Vaterschaft kann die Mutter dem Kind jedoch den Namen des nicht sorgeberechtigten Vaters erteilen.
    Bei Eltern oder Elternteilen, die nicht deutsche Staatsangehörige sind, können sich aus dem ausländischen Recht Besonderheiten in der Namensführung ergeben. Hier möchten wir Sie ebenfalls bitten, sich vorab mit uns in Verbindung zu setzen.

  • Eheliches Kind

    Sie sind miteinander verheiratet und deutsche Staatsangehörige.
    Wenn Sie im Besitz eines Stammbuches sind, geben Sie dies bitte im Krankenhaus bei der Anmeldung des Kindes mit ab. Es enthält entweder eine Eheurkunde (Ehedatum nach dem 01.01.2009) oder eine "beglaubigte Abschrift des Familienbuches" (Ehedatum vor 2009) und diese Urkunde ist wichtig für uns.

    Sollten Sie kein Stammbuch haben, sind Sie trotzdem im Besitz dieser Eheurkunde bzw. Familienbuchabschrift. Schauen Sie einfach bei Ihren Heiratsunterlagen nach, dort werden Sie diese finden (DIN A 4, Familienbuchabschrift ist meist ein gefaltetes Blatt). Geben Sie dann bitte die Eheurkunde bzw. Familienbuchabschrift im Krankenhaus zur Anmeldung des Kindes dazu.
    Außerdem Ihre eigenen Geburtsurkunden (Bei Ehedatum nach dem 01.01.2009), wenn Sie selbst nicht in Pirmasens geboren sind. Wenn Sie vor dem 03.10.1990 in der ehemaligen DDR geheiratet haben, benötigen Sie eine Heiratsurkunde (anstatt der Familienbuchabschrift).
    Wenn Sie im Ausland geheiratet haben, benötigen Sie die Originalheiratsurkunde mit einer deutschen Übersetzung (bzw. eine mehrsprachige sog. internationale Heiratsurkunde). Es kann sein, dass Sie in diesem Fall weitere Unterlagen brauchen. Setzen Sie sich deshalb bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung. In der Regel können Sie ca. 1 Woche nach der Geburt des Kindes die Urkunde und Ihr Stammbuch bei uns abholen. 

  • Nichteheliches Kind

    Sie sind nicht miteinander verheiratet und deutsche Staatsangehörige.
    Erkennt der Vater die Vaterschaft an, müssen Vater und Mutter gemeinsam zur Beurkundung zu uns kommen mit

    -Personalausweis/Reisepass/Führerschein
    -Eigene Geburtsurkunde (wenn nicht in Pirmasens geboren)
    -Abschrift aus dem Familienbuch mit Auflösung der Ehe (wenn die Mutter des Kindes geschieden oder verwitwet ist)
    -Vaterschaftsanerkennung
    -evtl. Sorgeerklärung

    Erkennt der Vater die Vaterschaft nicht an, muss die Mutter mit den Unterlagen (ohne Vaterschafts-anerkennung und Sorgeerklärung) alleine vorsprechen.
    Bei der Anerkennung der Vaterschaft haben Sie die Wahl zwischen dem Jugendamt Ihres Wohnsitzes und dem Standesamt. Beide Stellen sind zur Entgegennahme Ihrer Erklärung befugt.
    Die Begründung einer gemeinsamen Sorge (Sorgeerklärung) kann nur beim Jugendamt geschehen. Es empfiehlt sich, wenn Sie gemeinsame Sorge wünschen, beide Erklärungen beim Jugendamt abzugeben, da die Anerkennung.

Sie möchten heiraten?

  • Grundsätzliches

    Die Anmeldung der Eheschließung ist beim Standesamt Ihres Wohnsitzes zu machen. Hierbei ist es gleich, ob Sie dort Haupt- oder Nebenwohnsitz haben. Die Eheschließung kann, wenn Sie das wünschen, bei jedem Standesamt in Deutschland vorgenommen werden. Das kostet etwas mehr, abhängig von den Gebührenordnungen der einzelnen Bundesländer, ist aber möglich.
    Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens 6 Monate vor dem gewünschten Trautag erfolgen, spätestens (dann müssen aber alle Papiere komplett und in Ordnung sein)

    Wenn Sie in Pirmasens wohnen und auch hier heiraten möchten eine Woche vor dem Eheschließungstermin.

    Wenn Sie von auswärts kommen oder als Pirmasenser auswärts heiraten möchten vier Wochen vor Ihrem Wunschtermin

    Wir empfehlen für die Anmeldung der Eheschließung einen Zeitraum von 4 Monaten bis 1 Monat vor dem gewünschten Termin

  • Anmeldezeiten
    Schließt bald:
    - Uhr
    Montag
    - Uhr
    Dienstag
    - Uhr
    Mittwoch
    - Uhr
    Donnerstag
    - Uhr
    - Uhr

    nur mit festem Termin !


    Keine Mitarbeiter gefunden.
  • Welche Kosten kommen auf Sie zu?

    75 Euro

    Zusätzliche Kosten entstehen z.B. wenn:

    -ausländisches Recht zu beachten ist, 10-50 Euro

    -Sie am Samstag heiraten möchten, 35 Euro

    -Sie ein Stammbuch / Dokumentenmappe kaufen möchten, 2,50 -35 Euro

    Trautage sind beim Standesamt Pirmasens:

    Mittwoch Vormittag und Freitag Vormittag

    am 2. Samstag im Monat, vormittags zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr (letzter Termin).

    Die Trauung am Samstag kostet, wie oben erwähnt, einen Aufschlag von 35 Euro zu

    den übrigen Kosten und ist mindestens vier Wochen vorher anzumelden.

    Vom Ablauf der Trauung her gibt es keinen Unterschied zu den Trauungen an Wochentagen.

  • Was müssen Sie an Dokumenten mitbringen?

    Wenn Sie volljährig sind, die deutsche Staatsangehörigkeit haben, noch nicht verheiratet waren und keine minderjährigen Kinder haben, brauchen Sie folgende Papiere:

    1.) Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass

    Bitte beachten Sie, dass alle Dokumente und Urkunden im Original vorliegen müssen und diese nicht älter als 6 Monate (Ausstellungsdatum!) sein sollen.

    Ausländische Urkunden müssen in die deutsche Sprache übersetzt sein (von einem dazu ermächtigten bzw. vereidigten Dolmetscher) und benötigen ggfls. noch eine Apostille bzw. Legalisation (Echtheitsbescheinigungen).

    2.) Eine Aufenthaltsbescheinigung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt Ihres

    Wohnortes, wenn Sie nicht in Pirmasens gemeldet sind.

    Diese Bescheinigung wird speziell für die Heirat ausgestellt und soll am Tag der Anmeldung der Eheschließung nicht älter als 3 Tage sein. In Pirmasens gemeldete Personen brauchen dies nur, wenn die Eheschließung außerhalb von Pirmasens stattfinden soll.

    3.) Nachweis über die Geburt

    -begl. Ablichtung aus dem Geburtenregister jeweils erhältlich beim Standesamt Ihres Geburtsortes, wenn Sie nicht in Pirmasens geboren sind.

    In Pirmasens geborene Personen brauchen dies nicht.

    Brautpaare,

    -von denen mindestens einer nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder

    -von denen mindestens einer schon einmal verheiratet war oder

    -von denen ein Teil selbst noch minderjährig ist,

    möchten wir bitten, zu einem Vorgespräch ins Standesamt zu kommen. Hier müssen die benötigten Papiere auf die Besonderheit des Einzelfalls abgestimmt werden.

    Mit den vollständigen Unterlagen vereinbaren Sie dann beim Standesamt einen Termin zur Anmeldung der Eheschließung. Bei der Anmeldung sollten beide gemeinsam erscheinen.

  • Dolmetscher

    Ist mindestens einer der Brautleute oder der Trauzeugen der deutschen Sprache nicht oder nicht ausreichend mächtig, muss zur Anmeldung der Eheschließung und zur Eheschließung ein vereidigter Dolmetscher mitgebracht werden. Eine Liste der Dolmetscher ist bei uns erhältlich, beauftragen und bezahlen müssen Sie den Dolmetscher selbst. Die Entscheidung, ob ein Dolmetscher notwendig ist oder nicht, trifft der Standesbeamte.

  • Stammbuch, Ringe, Trauzeugen

    Stammbuch, Ringe, Trauzeugen sind keine Pflicht um zu heiraten.
    Wenn Sie es aber wünschen, dürfen Sie Trauzeugen mitbringen, Ringe tauschen und ein Stammbuch erwerben. Stammbuch dient nur zum Sammeln Ihrer Urkunden.
    Stammbücher und Urkundenmappen gibt es bei uns zum Preis von 2,50 -35,00 Euro, eine entsprechende Auswahl Büchern haben wir immer vorrätig.
    Ringe der Trauring kommt aus dem kirchlichen Bereich und soll die Unendlichkeit der Liebe und damit auch der Ehe symbolisieren. Selbstverständlich ist auch bei der standesamtlichen Trauung ein Ringtausch möglich. Also wer möchte, muss nur seine Ringe mitbringen. Ein Ringkissen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Trauzeugen Trauzeugen sind nicht mehr vorgeschrieben. Sie können jedoch gerne einen oder (maximal) zwei Trauzeugen mitbringen. Achten Sie bitte darauf, dass die Trauzeugen ihren Personalausweis, Reisepass bzw. Lichtbildausweis dabei haben. Sollte einer der Trauzeugen der deutschen Sprache nicht mächtig sein, muss ein vereidigter Dolmetscher hinzugezogen werden. Melden Sie Ihre Trauzeugen bitte spätestens 3 Tage vor der Eheschließung beim Standesamt an.

  • Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften

    Seit dem 1. August 2001 können in Deutschland auch homosexuelle Paare einen „Bund für’s Leben“ schließen durch Begründung einer Lebenspartnerschaft.
    In Pirmasens ist ab dem 01.01.2009 dafür das Standesamt zuständig, vorher war es die Stadtverwaltung. Der Standesbeamte ist nun tatsächlich auch als Standesbeamter tätig und es gibt standesamtliche Urkunden, genau wie bei heterosexuellen Trauungen.
    Es empfiehlt sich, mit dem Standesbeamten einen Termin für ein Vorgespräch zu vereinbaren, bei welchem wir die Vorgehensweise, von der Urkundenbeschaffung über die Anmeldung bis hin zum Begründen der Lebenspartnerschaft, auch noch einmal in Ruhe besprechen können. 

    Welche Unterlagen sind zur Anmeldung der Lebenspartnerschaft erforderlich?

    Es sind die gleichen Unterlagen notwendig, wie bei einer Eheschließung heterosexueller Paare (siehe "Was müssen Sie an Dokumenten mitbringen?").

    Hinweis zum Güterstand: Als Lebenspartner leben Sie im Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Sie könnten jedoch per Lebenspartnerschaftsvertrag etwas anderes vereinbaren. Nähere Auskünfte zu den Möglichkeiten eines Lebenspartnerschaftsvertrages erteilen die Notare.
    Genau wie eine Eheschließung muss auch die Begründung einer Lebenspartnerschaft zwischen 6 Monaten und einer Woche vor dem gewünschten Termin angemeldet werden. Hierzu müssen beide Partner mit den entsprechenden Unterlagen beim Standesamt vorsprechen. Die Lebenspartnerschaft kann „im kleinen Kreis“ im Zimmer des Amtsleiters oder auf Wunsch auch im Trausaal begründet werden.

Keine Abteilungen gefunden.
Jetzt geöffnet:
- Uhr
Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr

oder nach Terminvereinbarung

Für weiterer Service wie, Kirchenaustritte, Namensänderungen oder Stammbücher sprechen Sie uns an.

Örtlichkeiten für ihre Hochzeit
Forum alte post
Heiraten im Forum ALTE POST: Das Trauzimmer


Trauzimmer


Kuppelsaal geschmückt


Altes Rathaus 
CarolinenSaal
Carolinensaal


Statue von zwei Personen