The concept of unity, cooperation, teamwork and charity.
Initiative "Ich bin Dabei!" - Engagementförderer

Die Initiative „Ich bin dabei!“ von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verfolgt zwei Ziele:
Sie unterstützt Städte und Verbandsgemeinden,

  • bestehendes ehrenamtliches Engagement in Vereinen u.ä. zu stärken und
  • Bürgerinnen, Bürger wie auch Unternehmen anzuregen und dabei zu begleiten, eigene Ideen für gemeinwohlorientiertes Handeln zu entwickeln und zu realisieren

Die Initiative hat bisher 5 Angebote auf den Weg gebracht:

  •  Engagmentförderer
  •  Menschen 60+ Lust am Ehrenamt vermitteln
  •  Freiwilligen-Mitmach-Tag
  •  Vereinekonferenz
  •  Förderlotse Ehrenamt

Nähere Infos zu den einzelnen Programmen gibt es auf der Homepage der  Staatskanzlei RLP.

Die Stadt Pirmasens nimmt aktuell an dem Angebot Engagementförderer teil.

  • "Ich bin dabei!" - wie geht das?

    Ihre Beteiligung ist das A und O.

    Wir wollen von Ihnen wissen "Wie wollen wir zukünftig in unserer Stadt leben und zusammenleben? Wie machen wir sie noch l(i)ebenswerter? Und was sind Sie bereit dafür zu tun?"

    Gefragt sind hier Anregungen für konkrete Projekte, die von und mit ehrenamtlich Engagierten realisiert werden können.

    Gemeinsam mit den Quartieren P11, mittendrin, Horeb-Treff & Haus Meinberg starten wir eine Hopp on - Hopp off Tour rund durch unsere Stadtteile.


    Seien Sie mit dabei und teilen Sie uns Ihre Anregung mit:

    • 08.05.2021 Auftaktverantstaltung auf dem Wochenmarkt von 09 - 14 Uhr.
    • 12.05.2021 P11- in der Nähe des Quartiersbüro (schauen Sie nach unserem Bus) von 14 - 18 Uhr
    • 19.05.2021 mittendrin - am Schusterbrunnen von 14 - 18 Uhr
    • 28.05.2021 Horeb-Treff - im Innenhof des Quartiersbüro von 14 - 18 Uhr

    Als Dank für Ihre Anregungen sorgen wir für Ihr leibliches Wohl!
    Zur Abschätzung der Teilnehmer bitten wir Sie um eine  >> unverbindliche Anmeldung <<

    Sie können nicht dabei sein? Kein Problem, teilen Sie uns Ihre Idee mit:

    >> Anregung mitteilen <<

    Alle Veranstaltung finden unter Einhaltung der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung statt, Änderungen sind entsprechend vorbehalten. Eine kurzfristige Verlegung in den virtuellen Raum ist jeder Zeit möglich.

  • Was ist ein Engagementförderer?

    Engagementförderer“ heißt das neue Angebot der Initiative „Ich bin dabei!“ von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, das im Oktober 2020 gestartet ist. Es richtet sich an kreisfreie und kreisangehörige Städte, verbandsfreie Gemeinden und Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz. Das Besondere: Die Kommunen werden unterstützt, gemeinsam mit Zivilgesellschaft und Unternehmen neue Formen des Engagements und der Vernetzung von ehrenamtlicher Initiative zu entwickeln und nachhaltig zu fördern.

    Zusammenhang Engagementförderer

    Die beeindruckende Hilfs- und Kooperationsbereitschaft von Einzelnen, Vereinen/ Initiativen wie auch Unternehmen während der Corona-Pandemie zeigt, auf welch großes Potenzial an gesellschaftlichem Engagement die Kommunen in Rheinland-Pfalz bauen können.

    Engagementförderer sind engagierte Bürger, Ehrenamtliche / Vereine und Unternehmen, welche sich zusammenschließen um Ihre Stadt / Ihren Stadtteil "l(i)ebenswerter" zu machen.

    Die Bürgerbeteiligung steht hierbei an erster Stelle, denn es geht darum herauszufinden was Sie, unsere Bürger, für Ihre Stadt möchten.


  • Was ist das Ziel des Angebots?

    Ziel ist es mit Hilfe der Bürgerbeteiligung Themen zu finden, welche unsere Stadt "l(i)ebenswerter" machen und in einer Engagement-Werkstatt zur Umsetzung zu bringen.

    Hierbei soll bestehendes bürgerschaftliches Engagement und dessen Weiterentwicklung unterstützt, neues ehrenamtliches Engagement angeregt und begleitet werden.

    Außerdem geht es darum Netzwerke aus Teilnehmern der Kommune, der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft in ausgewählten Handlungsfeldern zu fördern und unterstützend zu begleiten.

  • Was ist eine Engagement-Werkstatt?

    Die Engagementförderer und Engagementförderinnen sind jeweils Ansprechperson für die Anliegen der ehrenamtlich Engagierten in der Kommune und solcher, die es werden wollen. In dieser Funktion greifen sie Bedarfe und Ideen auf, vermitteln Kontakte, organisieren Unterstützung und tragen zur Vernetzung bei. Neben diesen Aufgaben geben sie selbst Impulse für neues Engagement.

    In diesem Kontext ist die Engagement-Werkstatt ein innovatives Instrument, deren Einsatz in den Workshops der Themen-Werkstatt auf Landesebene detailliert vorbereitet und begleitet wird.Das Format der Engagement-Werkstatt setzt an den jeweiligen lokalen Vorstellungen von einer l(i)ebenswerten Gemeinde an und erlaubt der Kommune, ehrenamtliches Engagement und mitgestaltende Bürger-/Unternehmensbeteiligung so zu verknüpfen, dass Synergie-effekte entstehen.

    • Aus der Bürgerbeteiligung werden konkrete Handlungsfelder (z.B. "Älterwerden in unserer Stadt", "Nachbarschaftshilfe stärken" etc.) ausgewählt.
    • Anschließend wird die Engagementwerkstatt durchgeführt.
    • Beteiligte der Engagement-Werkstatt sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, eine Vertretung der Kommunalverwaltung und alle weiteren Interessierten, die in dem jeweiligen Handlungsfeld tätig sind: z.B. Initiativen und Vereine, Freiwilligenagenturen und Ehrenamtsbörsen und Unternehmen


Ansprechpartner

Jessica Weber

+49 6331 1426-209
jessicaweber@pirmasens.de

Sachbearbeitung Wirtschaftsförderung

____________________________________________________

Sabine Kober

+49 6331 2740-30
sabine.kober@caritas-speyer.de

Koordination Netzwerk PS 60Plus
Ehrenamt

____________________________________________________

Werner Schwarz

+49 6331 78280
wernerschwarz@pirmasens.de

Seniorenbüro Pirmasens