Pirminius Radweg
Pirminius Radweg
Pirminius Radweg
Pirminius-Radweg (anbindung)

Durch das Wirkungsgebiet des „Pfalzmissionars“ Pirminius führt der nach ihm benannte Pirminius-Radweg von der französischen Grenze im Südwesten der Pfalz bis zu den südöstlichen Ausläufern des Pfälzerwaldes.

Logo - Pirminius Radweg

Der ca. 75 Kilometer lange Radweg verläuft auch durch die Pirminius-Stadt Pirmasens. Von Hornbach kommend, über Zweibrücken, Thaleischweiler-Fröschen und Höhfröschen, erreicht man nach ca. 40 Kilometern die sieben Hügelstadt.

Die Pirminius-Stadt wird an ihrem nördlichen Rand durch die Sommerwald-Siedlung durchquert. Ab dem östlichen Stadtrand führt der Weg hinab nach Münchweiler an der Rodalb, weiter nach Hauenstein, Spirkelbach und Wilgartswiesen.

  • Streckenverlauf von Hornbach bis Wilgartswiesen
    • Hornbach – Zweibrücken = 10 km (10 Hm auf, 20 Hm ab): 

    Radeln auf einer alten Bahntrasse im Hornbachtal

    • Zweibrücken - Thaleischweiler-Fröschen = 23 km (60 Hm auf, 45 Hm ab): 

    Auf vielfältigen Wegen durchs breite Tal des Schwarzbaches

    • Thaleischweiler-Fröschen - Pirmasens - Münchweiler = 20 km (250 Hm auf, 220 Hm ab): 

    Höhenschleife (180 Höhenmeter, kurzzeitig über 10 %) durch die Pirminius-Stadt Pirmasens. Die Bahn als „Aufstiegshilfe“ von Pirmasens Nord bis Pirmasens Hauptbahnhof erspart 3/4 der Höhenmeter!)

    • Münchweiler - Hauenstein - Wilgartswiesen = 21,4 km (190 Hm auf, 255 Hm ab): 

    Auf eigenen, sanft hügeligen Wegen durch den Pfälzerwald.

Tipp: Nach der Überwindung von fast 200 Höhenmetern bietet sich die Stadt Pirmasens als Rastmöglichkeit perfekt an. In wenigen Minuten ist man von der Sommerwald-Siedlung am Exerzierplatz, im Herzen der Stadt. Von dort erreicht man problemlos den Schloßplatz mit Schloßbrunnen und dem gegenüberliegendem Alten Rathaus oder auch das Dynamikum Science Center im Rheinbergergebäude.

Ansprechpartner
Keine Mitarbeiter gefunden.