Eingang Stadtbücherei

Hygienekonzept

Hygienekonzept

Um Besucher und Personal bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, wurden auf Empfehlung des arbeitsmedizinischen Dienstes entsprechende Vorkehrungen getroffen und die organisatorischen Abläufe angepasst. 

Besucher werden gebeten, idealerweise alleine oder maximal mit einer weiteren Person die Stadtbücherei aufzusuchen.
Es gilt die verschärfte Maskenpflicht, das bedeutet, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 zu tragen ist. Auch geimpfte und genesene Personen sind nicht von der verschärften Maskenpflicht befreit.

An der Verbuchung, die durch eine Plexiglas-Schutzwand abgetrennt ist, gibt es eine Möglichkeit zur Händedesinfektion. Es gelten die allgemein gültigen Abstandsregeln. Im Lesesaal darf nur noch eine Person an einem Tisch sitzen,

Die Zahl der Arbeitsplätze für Internet und Digitalkatalog ist ebenfalls auf jeweils einen Nutzer beschränkt. 

Zwischen den Regalen darf sich nur eine Person aufhalten. Insgesamt können sich maximal 30 Personen im Erdgeschoss in der Erwachsenenbücherei sowie sieben Personen im 1. Obergeschoss in der Kinderbücherei aufhalten. Das Team an der Verbuchungstheke verteilt Nummernkärtchen, die bei Verlassen wieder abgegeben werden müssen, um diese Vorgabe einhalten zu können. 

Eine Kontakterfassung ist nicht erforderlich.

Auf Empfehlung der Arbeitsmedizin sind Hunde übergangsweise nicht zugelassen, können aber nahe des Büchereieingangs außerhalb angeleint werden.

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.