Altes Bild von Hauptpost 

Ecksteinsau

Jugendforum: Audioguide

Auf den Punkt gebracht Ι Uff de Punkt gebrung

Standort Ecksteinsau, Stadtorsäule

Hallo und herzlich willkommen!

Bei jeder Station des Rundgangs  „Auf den Punkt gebracht“ hörst Du Menschen aus Pirmasens, die hier leben oder arbeiten. Sie möchten Dich auf einen besonderen Punkt im Stadtgebiet hinweisen.  Am Ende erklären sie Dir noch ein Wort in Pirmasenser Mundart.

Sei neugierig auf das, was sie Dir zu erzählen haben. Der Rundgang „Auf den Punkt gebracht“ hat noch 15 weitere Stationen.

Neben der Fußgängerzone, die das Herz der Einkaufsstadt darstellt, gibt es einzelne Geschäfte, die man auf dem Stadtplan im Internet, auf den diversen Homepages und, auch wie früher, im Telefonbuch, suchen muss. Das Angebot reicht von Kleidern, Haushaltswaren, Handwerkerbedarf über Geschenkartikel, Schmuck hin zu Lebensmittel.

Heimatshoppen – ist auch in Pirmasens ein Thema. Es ist gut, vor Ort im Geschäft die Qualität der Kleider zu prüfen, ein Geschenk einzukaufen und ggf. auch mal was umzutauschen.

Der erste Versuch sollte immer sein, in der Stadt einzukaufen. Nur wenn der Umsatz stimmt ist es dem Geschäftsinhaber möglich eine große Auswahl zu bieten und die Kollektionen auf die neue Saison umzustellen. Die Verkäufer beraten einem gerne und bestellen Artikel, die nicht vorrätig sind. Das unterscheidet heute Pirmasens von den Großstädten, in denen meist nur Kettengeschäfte zu finden sind.

Besonders in Pirmasens sind die drei Markttage auf dem Exerzierplatz. Neben Obst und Gemüse gibt es Fisch, Fleisch, Brot und Oliven. Samstags ist nicht der Einkauf das Wichtigste, sondern das Treffen mit lieben Bekannten. Auf einen Kaffee oder ein Glas Sekt trifft man sich und kommt ins Plaudern. Danach noch die Besorgungen in der Stadt und ein Eis. Jetzt kann das Wochenende kommen
Pirmasenser Mundart: "Zitronebredscher"

Um das Wort zu verstehen muss man wissen, dass „Bredscher“ keinesfalls Vollkorn- oder Weizenbrötchen sind. Vielmehr handelt es sich um selbstgemachtes Gebäck, insbesondere Weihnachtsplätzchen. Eine Spezialität zur Osterzeit sind die „Zitronebredscher“, ein rundes, auf dem Blech gebackenes Biskuitgebäck mit Zitronenaroma im Durchmesser von ca. 10 cm.

Der Bärmesener Dialekt wird an allen 16 Stationen gelesen von Denise Wilzius.