Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Laptop, Tablet und Smartphone: Schüler schulen Senioren

Neumodisch und überflüssig? Oder alltäglich und unverzichtbar? Wenn es um die Relevanz von Computer, Internet, Smartwatch und E-Book-Reader geht, driften die Meinungen von jungen Menschen und ihren Großeltern oft auseinander. Mit den Enkeln chatten, WhatsApp-Nachrichten und E-Mails schreiben oder den Omnibusfahrplan recherchieren: Senioren sind oft zögerlich, wenn es um die Benutzung moderner Kommunikationsmittel geht.

 

Beim Digitalen Stammtisch wollen Jugendliche der Berufsbildenden Schule den Senioren die Angst vor der Technik nehmen und sie fit für den Alltag machen. Wie vergrößere ich die Schrift? Und wie finde ich im Internet den Fahrplan für Bus und Bahn? Auf diese und andere Fragen haben die BBS-Schüler Antworten parat. Sie zeigen etwa wie es gelingt Dateien und Ordner zu erstellen, Fotos zu bearbeiten oder ein elektronisches Adressbuch zu verwalten. Wichtig: Die Teilnehmer werden gebeten zu den Treffen ihre eigenen Geräte mitzubringen, um die Fragen individuell und in Ruhe klären zu können.

 

Der Digitale Stammtisch findet am 5. Mai, 2. Juni und 7. Juli im kleinen Gemeindesaal der Lutherkirche, Hauptstraße 58 statt. Am 19. Mai, 16. Juni und 21. Juli sind Ratsuchende im Seniorentreff „Haus Meinung“, Adlerstraße 19, willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung beim Seniorenbüro wird gebeten (Telefon: 06331/78280 oder E-Mail: seniorenbuero@pirmasens.de).