Luftbild von Gewerbegebiet Erlenteich 

Unternehmer-Netzwerkmesse „1. KONEKT WASGAU“ am 25. April im Forum Alte Post
in Pirmasens

Am 25. April öffnet das Forum Alte Post seine Pforten zu der KONEKT-Netzwerkmesse. Erwartet werden rund 60 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen. Im Mittelpunkt steht der branchenübergreifende Austausch des regionalen Mittelstandes. Die KONEKT verbindet die besten Elemente einer Messe mit denen eines Netzwerkevents. Hier begegnen sich Startups, Mittelständler, Industrie, Handwerk, Handel, Verbände und Institutionen auf Augenhöhe. Gewährleistet wird dies einerseits durch einheitliche Standflächen von 2 x 1,50 Metern, andererseits durch den Vertrauenspreis – 

Die teilnehmenden
Unternehmen entscheiden frei nach ihrer wirtschaftlichen Leistungskraft, welche Standgebühr sie zahlen (zwischen 200 € und 400 €). Auch vermeintlich kleine Unternehmen haben so die gleiche Ausgangslage wie ein Großkonzern. Hinzukommt der Suche-Biete-Ansatz, um Ausstellern und Besuchern konkrete Anknüpfungspunkte zu bieten und die Kontaktaufnahmen zu erleichtern sowie die Jobbörse.

Im Vergleich zur klassischen Messe, die oft kostspielig, zeit- und personalaufwendig ist, verändert die KONEKT diese
Stellschrauben. Sie ist kürzer, mit vier Stunden Ausstellungszeit und der zweistündigen After Work im Anschluss.
„Ausschlaggebend war schon immer die Überlegung, dass die Welt zwar ohne Suchmaschinen nicht mehr vorstellbar ist, wir dadurch aber oftmals die Chance vertun, die Unternehmen und Dienstleister in unserer unmittelbaren Nachbarschaft zu finden“, wie Ulrich Hillger, Regionalpartner der KONEKT Deutschland GmbH, rückblickend beschreibt. In Zeiten der Digitalisierung und immer schnelleren Prozessen hat die KONEKT ins Mark getroffen.

Wie in den vergangenen Jahren ist die Networking- und Aussteller-Area von 16:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Hier geht es nicht nur um Neukundenakquise, vielmehr sollen auch neue Kooperationen und eine effektive Zusammenarbeit in der Region angeregt werden. Nach einer kurzen Begrüßung der Austeller wird Ulrich Hillger um kurz nach 16 Uhr die Messe eröffnen.

Im Suche-Biete-Bereich, der als eine Art Schwarzes Brett dient, finden Aussteller und Besucher konkrete Gesuche und
Angebote, beispielsweise die Suche nach einer neuen Lagerfläche oder Büro. „Wer auf der KONEKT an seinem Stand steht und wartet, dass etwas passiert, der wird nicht glücklich. Den Stand auch mal Stand sein lassen und sich auf den Weg machen, die Mitaussteller kennenzulernen. Wer diese Eigeninitiative beherrscht, der hat die KONEKT verstanden“. In der KONEKT Jobbörse kann jeder Aussteller bis zu drei kostenfreien Stellenangeboten veröffentlichen. Diese werden vorab auf der Website publiziert, so dass sich jeder Interessierte ein Bild von den teilnehmenden Unternehmen machen kann. Die ideale Möglichkeit, um am 25. April den potenziellen Arbeitgeber konkret anzusprechen. Hier zeigt sich das breite Zielpublikum der KONEKT, sie spricht jeden an, vom Auszubildenden und Studenten bis zum Geschäftsführer.

Im Anschluss an die Messezeit startet ab 20:00 Uhr die After Work Party, bei der sich die angebahnten Kontakte bei einem Glas Wein oder Bier weiter vertiefen können. Der Eintritt für Besucher ist frei. Interessierte Unternehmen, Selbstständige und Institutionen können sich jetzt unter www.konekt-deutschland.de als Aussteller anmelden.