Logo ps:handelt vor Corona-Virus

Testen im Unternehmen / Testangebotspflicht

Im Kampf gegen die Pandemie ist es wichtig, Neuinfektionen zu vermeiden, um Einschränkungen in vielen Lebensbereichen zu beenden und zurück zur Normalität kehren zu können. Ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Pandemie sind deshalb auch Corona- Tests. Durch das Testen im Betrieb können die Unternehmen zur Eindämmung der Pandemie in Deutschland beitragen, die Aufrechterhaltung ihrer Betriebsabläufe und Geschäftstätigkeiten sichern und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ansteckungen am Arbeitsplatz schützen.

Gestern hat das Kabinett eine Testangebotspflicht beschlossen, d.h. ab kommender Woche gilt für Arbeitgeber die Pflicht zur Bereitstellung von Corona-Tests. Der Betrieb muss allen Mitarbeitenden in Präsenz mindestens einmal pro Woche einen Test anbieten. Mitarbeitern mit erhöhtem Infektionsrisiko – etwa verstärktem Kundenkontakt – müssen mindestens zwei Tests pro Woche angeboten werden.

Zum Thema Schnell- und Selbsttests erreichen uns schon seit längerem seitens der Betriebe viele Fragen. Insbesondere zum Umgang mit Tests im Betrieb, Bezugsmöglichkeiten, organisatorische Fragen etc.
Es ist uns ein Anliegen, Sie bei der Durchführung von Corona-Tests zu unterstützen. Folgende Angebote hat die IHK Pfalz gemeinsam mit weiteren IHKs in Rheinland-Pfalz online eingestellt. Da sich die Anforderungen an das Testen ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich kontinuierlich über die angegebenen Links zu informieren.

Alles zu Corona-Tests:
Zu folgenden Fragen …..

  • Was ist der Unterschied zwischen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests?
  • Gibt es eine Meldepflicht bei positiven PoC-Antigenschnelltest und positiven Selbsttests?
  • Wo werden Schnelltests durchgeführt?
  • Wo können Corona-Tests bezogen werden?
  • Was ist zu beachten, wenn ich in meinem Unternehmen Antigen-Tests für die Beschäftigen anbieten möchte?
  • Kann ein Unternehmen die Mitarbeiter zum Test verpflichten?
  • Wie kann ich als Arbeitgeber dokumentieren, dass ich meinen Mitarbeitern ein Testangebot unterbreitet habe?
  • Wie ist bei Mitarbeitern aus dem Ausland oder Grenzpendlern vorzugehen?
  • Was ist zu beachten, wenn ich in meinem Unternehmen Selbsttests für die Beschäftigen anbieten möchte?

… finden Sie hier die Antworten:

https://www.ihk-rlp.de/servicemarken/corona/faq-tests-5068250

Beschaffung von Corona-Tests:

Die IHK-Organisation bietet schnelle Abhilfe bei der Beschaffung von Corona-Tests. Der IHK ecoFinder, das größte Umweltportal der deutschen Wirtschaft, wurde kurzfristig um eine neue Rubrik für medizinische Schutzausrüstung erweitert, die auch Corona-Selbst- und Schnell-Tests beinhaltet.

In die komfortable Datenbank können sich sowohl Händler als auch Hersteller von Coronatests kostenlos selber eintragen. So können die Anbieter auch kleinere Mengen einfach vertreiben. Die Betriebe können dann über den IHK ecoFinder zeitnah die nötigen Selbst- oder Schnell-Tests beschaffen, um ihrer Angebotspflicht zum Testen nachkommen zu können.

Das bewährte "grüne Branchenbuch” der IHK-Organisation bietet darüber hinaus einen bundesweiten Überblick über Dienstleister, Berater, Hersteller und Händler in der Umwelt- und Energiebranche; seit Kurzem auch in englischer Sprache für den internationalen Gebrauch.

Zum IHK ecoFinder geht es hier:

https://www.pfalz.ihk24.de/innovation-umwelt-und-existenzgruendung/umweltschutz/umwelt-allgemein/ihk-ecofinder-4882420

https://www.ihk-ecofinder.de/startseite


Webinare und Podcasts:

Wir bieten von der IHK Pfalz Webinare an, was den Umgang mit Selbsttests und Schnelltests betrifft. Die Webinare der Reihe #GemeinsamGegenCorona geben Unternehmen aktuelle Hilfestellungen im Umgang mit Corona-Tests.

Folgende Fragen werden hierbei thematisiert:

Coronatests in Unternehmen – Was geht rechtlich, was nicht?
Covid-19-Tests im Unternehmen organisieren und durchführen.

Zum Angebot geht es hier:
https://www.dihk-bildungs-gmbh.de/weiterbildung/webinar-covid19-selbsttests/

Zudem wurde eine Video-Podcast-Reihe auf Youtube erstellt, die umfassende Fragen ums Testen erläutert:

https://www.youtube.com/watch?v=eXj9TRG9OrI&t=82s

Sonstige Hinweise:

Umfangreiche Informationen zu den Themen Testkonzept, Dokumentation im Betrieb und Haftung des Arbeitgebers finden Sie auch in den Anwendungshinweisen des BDA:

https://www.dihk.de/resource/blob/47634/03b62d1be5784384fa7bfab1e0202812/faqs-bda-corona-tests-in-betrieben-data.pdf

Der Dachverband der Industrie- und Handelskammern in Deutschland gibt genaue Informationen über die Arten von Corona-Test und den Vertrieb und klärt Fragen zum Umgang mit einem positiven Testergebnis:

https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus/faq-19594

Kontakt bei weiteren Fragen:

Bei Fragen zu o.g. expliziten Themen finden Sie die entsprechenden Ansprechpartner auf der Homepage. Die IHK Pfalz bietet zudem weiterhin die kostenlose Corona-Krisenberatung an. Die IHK-Krisenberater, darunter auch das IHK-Team in Pirmasens, sind unter der Corona-Hotline 0621 5904-1456 zu erreichen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen als Stadt gerne auch für Rückfragen zur Verfügung. Auch der städtische Wirtschaftsförderer Mark Schlick steht Ihnen weiterhin mit Tat und Rat zur Seite.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie und Ihre Unternehmen weiterhin gut durch die Pandemie kommen und vor allem, dass Sie, Ihre Familien und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben!

Mit herzlichen Grüßen

Markus Zwick
Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens

 Jaana Schnell, Ass. jur., LL.M.
 Leiterin des Dienstleistungszentrums Pirmasens IHK Pfalz