Blick auf das Rathaus am Exerzierplatz

Vorsprache nach Terminvereinbarung

Zulassungsstelle und BSC: Vorsprache nach Terminvereinbarung

Zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern schließt die Stadtverwaltung Pirmasens ab kommenden Montag, 27. Dezember 2021, die Zulassungsstelle in der Adam-Müller-Straße und das Bürger-Service-Center für den laufenden Publikumsverkehr. Der Dienstbetrieb geht ohne Einschränkungen weiter, allerdings ist für beide Einrichtungen eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich.

Damit reagiert die Stadtverwaltung auf die Meinung von Experten, die vor dem Hintergrund der neuen Virusvariante Omikron mit sehr schnell ansteigenden Infektionszahlen rechnen. „Um zu verhindern, dass es möglicherweise durch zu viele Infektionen und Quarantänefälle zu großflächigen Ausfällen in diesen Bereichen kommt, arbeiten die Mitarbeiter in getrennten Teams“, begründet Beigeordneter Denis Clauer den Schritt. Die präventive Maßnahme zielt darauf ab, den Dienstbetrieb in der Zulassungsstelle und dem BSC möglichst ohne weitere Einschränkungen aufrecht zu erhalten.

Die Mitarbeiter der Zulassungsstelle stehen bis auf weiteres fernmündlich unter den Telefonnummern 06331/84-2317, -2319 und -2320 zur Verfügung oder sind per E-Mail unter zulassungsstelle@pirmasens.de zu erreichen. Zulassungsvorgänge, die eine persönliche Vorsprache erfordern, sind vorerst nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich (terminvergabe.stadt-pirmasens.de/) .

Auch Unterlagen und Dokumente sollten nicht persönlich, sondern idealerweise per Post (Hausbriefkasten) oder auf elektronischem Weg eingereicht werden. Ein großer Teil städtischer Dienstleistungen, darunter Fahrzeugzulassung und Wunschkennzeichen-Reservierung, kann über den Online-Service in Anspruch genommen werden. Eine Übersicht findet sich im Internet unter:

 

www.rlpdirekt.de/verfahren/?place=Stadt%20Pirmasens

 

Auch im Bürger-Service-Center (BSC) am Exerzierplatz werden Kunden bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung bedient. Diese können online unter terminvergabe.stadt-pirmasens.de/ gebucht werden.

Besucher, die vorab gebuchte Termine in der Zulassungsstelle und dem BSC wahrnehmen, müssen beim Betreten der Einrichtung einen gültigen Nachweis über den Impf- bzw. Genesenenstatus oder einen gültigen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf und von einer anerkannten Teststelle durchgeführt werden muss, vorlegen (3G-Nachweis). Außerdem wird um Kontakterfassung vor Ort gebeten – entweder digital via LucaApp oder auf bereitgelegten Formularen.

Ein umfangreiches Hygienekonzept soll darüber hinaus dazu beitragen, Kunden wie Mitarbeiter bestmöglich vor einer Infektion zu schützen. Dazu zählen neben Hinweisschildern, die zur Einhaltung notwendiger Abstände auffordern, u.a. auch Spuckschutzwände. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske, Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2) in ausnahmslos allen städtischen Dienstgebäuden ist für Besucher verpflichtend.

Die Stadtverwaltung Pirmasens bittet alle Bürgerinnen und Bürger um tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung dieser Regelung und dank für das Verständnis für die besonderen Maßnahmen in bewegten Zeiten.