Briefumschlag mit Stempel der Stadtverwaltung 

Verwaltung

Stellenausschreibung

Beim Haupt- und Personalamt – Sachgebiet Datenverarbeitung der Stadt Pirmasens ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 eines Lizenzmanagers / einer Lizenzmanagerin (m/w/d)

 in Vollzeit neu zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 9a TVöD bewertet.

 Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer eines Jahres. Nach der Schaffung der stellenplanrechtlichen Voraussetzungen ist die Überführung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis beabsichtigt.

 

Ihre Aufgaben:

 Konzeptionelles und operatives Lizenzmanagement der Stadtverwaltung Pirmasens, inklusive des Schulbereiches

  • Entwicklung von Lizenzierungskonzepten auch im Vergleich zu anderen öffentlichen Verwaltungen (Kommunen) und im Education-Bereich 
  • Analyse aktueller Lizenzbestände
  • Bewertung von aktuellen Lizenzbedingungen und -verträgen sowie deren Überprüfung (ggf. in Zusammenarbeit mit dem Rechtsamt) und Kontrolle der vertragskonformen Durchführung
  • Beratung und Information der Verwaltung und Schulen über mögliche Software-Produkte und deren Einsatzmöglichkeiten, inkl. Marktbeobachtung und -analyse.
  • Unterstützung der Sachgebiete zentrale Dienste / EDV zur Erstellung aussagekräftiger Lizenzbilanzen, ggfs. Begleitung von Hersteller-Audits
  • Beschaffung, Verwaltung und Inventarisierung von Hard- und Software, Lizenzen und IT-Dienstleistungen
  • Überwachung und termingerechte Auslieferung von Bestellungen
  • Verwaltung des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten (DSGVO) in Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten
  • Mitarbeit in unterschiedlichen IT-Projekten

 

Wir erwarten:

  • Fundierte Kenntnisse des Lizenzmanagements, insbesondere mehrjährige Erfahrung im Lizenz- bzw. Vertragsrecht sowie in der Gestaltung von Lizenzverträgen (insbesondere Microsoft), vorzugsweise im kommunalen Umfeld
  • Einen guten Marktüberblick über verschiedene Software-Produkte und deren Lizenzmetriken
  • Gutes technisches Verständnis der gängigen IT-Technologien und Begrifflichkeiten
  • Erfahrungen im Einkauf von IT-Equipment
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Umfangreiche Kenntnisse der aktuellen Microsoft-Zertifizierung, wie z.B. MLP, Lizenzmagager I+II, sind von Vorteil.

Bewerben können sich Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem IT-Beruf mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich Lizenzierung / Lizenz-Controlling / Lizenz-Vertrieb (z.B. Kaufmann/-frau IT-System-Management) oder einer gleichwertigen Qualifikation.

Die Ausschreibung erfolgt nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes auch in Teilzeit. Ob die Besetzung in dieser Form tatsächlich möglich ist, wird im Auswahlverfahren entschieden.

Die Stadtverwaltung Pirmasens bietet ein modernes Arbeitsumfeld, gewährleistet die Vorzüge des öffentlichen Dienstes und fördert Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gesundheitsmanagement, wie beispielsweise ein innovatives Konzept zur Förderung des Betriebssports, und Personalentwicklung werden bei uns selbstverständlich gelebt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtig.

Interessierte Personen können sich online über das Stellenportal Interamt.de (Stellen-ID: 756567) bis spätestens 29.01.2022 bewerben.

Beim Haupt- und Personalamt, Sachgebiet Personal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 eine Stelle in der Personalsachbearbeitung

 in Vollzeit neu zu besetzen. 

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 9b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst die gesamte Spanne der Personalsachbearbeitung von

  • der Teilnahme an den Auswahl- und der Durchführung der Einstellungsverfahren, dem „on-boarding“,
  • und der Bearbeitung personalbewirtschaftender Aufgaben, wie Umsetzungen, Höhergruppierungen, Festlegung von Stufenlaufzeiten, Gewährung von Zulagen und der Veränderung der arbeitsvertraglichen Arbeitszeit, Nebentätigkeiten, Arbeitsbefreiungen und Sonderurlaube,
  • über arbeitsrechtliche Maßnahmen,
  • bis zum „off-boarding“-Prozess durch die Erstellung von Auflösungsverträgen, Kündigungen, Begleitung bei der Rentenantragstellung, Erstellung von Arbeitszeugnissen und Feststellung von Abgeltungsansprüchen.

Veränderungen des Aufgabengebiets bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Während der gesamten Zeit des Beschäftigungsverhältnisses sind Sie als Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner der tarifbeschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer besonderen Vertrauensstellung, der Sie durch Verschwiegenheit und Diskretion Rechnung tragen.

Die Eingruppierung richtet sich nach Besoldungsgruppe A 10 LBesG bzw. Entgeltgruppe E 9b TVöD. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des dritten Einstiegsamtes sowie Verwaltungsfachangestellte oder Personen, die über die Angestelltenprüfung II verfügen und ihre Prüfungen mit gutem Erfolg abgeschlossen haben.

Die Ausschreibung erfolgt nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes auch in Teilzeit. Ob die Besetzung in dieser Form tatsächlich möglich ist, wird im Auswahlverfahren entschieden.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und –fähigkeit, sehr genaues und strukturiertes Arbeiten, häufig unter Zeitdruck, sowie Eigeninitiative gefordert. Aufgrund der Funktion des Sachgebiets Personal als Querschnittsamt ist die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den verschiedensten Persönlichkeiten und Institutionen sowie zu vernetztem Denken unerlässlich. Ein freundlicher und verbindlicher Umgangston in Wort und Schrift sind erforderlich.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, sich die Fachkenntnisse im Personalwesen, insbesondere hinsichtlich Arbeits- und Tarifrecht, rasch anzueignen sowie sich in die Spezialsoftware Loga einzuarbeiten. Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen werden erwartet,

Geboten wird ein Umfeld, in dem ein teamorientiertes, kreatives und selbständiges Arbeiten möglich und erwünscht ist.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Personen können sich online über das Stellenportal Interamt.de (Stellen-ID: 756776) bis spätestens 28.01.2022 bewerben.


Beim Haupt- und Personalamt, Sachgebiet Personal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 eine Stelle mit dem Aufgabenfeld Auswahlverfahren

 in Teilzeit neu zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 8 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 8 LBesG bewertet.

 Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen:

  •  Durchführung von Auswahlverfahren als Schwerpunkt
  •  Zeitwirtschaft
  •  Telearbeit
  •  Vertretung des Geschäftszimmers

 Veränderungen des Aufgabengebiets bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Diese Stelle wird als Teilzeitstelle im Umfang einer halben Stelle in Ergänzung zu der Arbeitszeitreduzierung der Stammkraft ausgeschrieben. Da Auswahlgespräche vormittags und nachmittags stattfinden und auch die räumliche Situation nur einen Arbeitsplatz ermöglicht, ist ein hohes Maß an Flexibilität und Kooperationsbereitschaft der beiden Personen erforderlich. Telearbeit ist in eingeschränktem Umfang möglich.

Die Eingruppierung richtet sich nach Besoldungsgruppe A 8 LBesG bzw. Entgeltgruppe E 8 TVöD, mit der langfristigen Option einer Weiterentwicklung in das dritte Einstiegsamt bzw. vergleichbare Entgeltgruppen. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten daher die Motivation und Bereitschaft mitbringen entsprechende Fortbildungen zu absolvieren.

Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des zweiten Einstiegsamtes sowie Verwaltungsfachangestellte oder Personen, die über die Angestelltenprüfung I verfügen, die grundsätzlich eine Weiterentwicklung innerhalb der Stadtverwaltung anstreben und ihre Prüfungen mit gutem Erfolg abgeschlossen haben.

Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist die Erstellung von aussagekräftigen Niederschriften über die Auswahlgespräche.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und –fähigkeit, sehr genaues und strukturiertes Arbeiten, häufig unter Zeitdruck, sowie Eigeninitiative gefordert. Aufgrund der Funktion des Sachgebiets Personal als Querschnittsamt ist die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den verschiedensten Persönlichkeiten und Institutionen sowie zu vernetztem Denken unerlässlich. Ein freundlicher und verbindlicher Umgangston in Wort und Schrift sind erforderlich.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, sich die Fachkenntnisse im Personalwesen, insbesondere hinsichtlich Arbeits- und Tarifrecht, rasch anzueignen sowie sich in die Spezialsoftware Loga einzuarbeiten. Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen werden erwartet,

Geboten wird ein Umfeld, in dem ein teamorientiertes, kreatives und selbständiges Arbeiten möglich und erwünscht ist.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Personen können sich online über das Stellenportal Interamt.de (Stellen-ID: 756759) bis spätestens 28.01.2022 bewerben.

Ansprechpartner

Keine Mitarbeiter gefunden.

Mail an: bewerbung@pirmasens.de