Blick auf das Rathaus am Exerzierplatz

Sachbearbeitung Organisation und zentrale Dienste

Beim Haupt- und Personalamt – Sachgebiet Organisation und zentrale Dienste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 Sachbearbeiter/in (m/w/d)

 in Vollzeit neu zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 6 TVöD bewertet.

 Die Sachbearbeitung umfasst kaufmännische und verwaltungsmäßige Angelegenheiten für den Bereich Datenverarbeitung. Insbesondere

  

  • das Kassen- und Rechnungswesen
  • die Pflege der Inventarisierungsdatenbank des Hardwarebestandes
  • die Betriebskostenabrechnung für die Datenverarbeitung
  • die Überwachung von Leasingverträgen und Abwicklung von Garantiefällen
  • Beschaffungen im EDV-Bereich
  • die Mitarbeit im operativen Lizenzmanagement sowie die Vertretung der Lizenzmanagerin

Darüber hinaus fallen allgemeine Verwaltungstätigkeiten aus dem Sachgebiet Organisation und zentrale Dienste an.

 Gesucht wird eine engagierte, flexible und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit guter Auffassungsgabe, gutem Denk- und Urteilsvermögen, einer hohen Organisationsfähigkeit und einer ausgeprägten Einstellung zu wirtschaftlichem Denken und Handeln. Bei dem Aufgabengebiet handelt es sich um eine Stelle im Verwaltungsbereich mit starkem Bezug zur Datenverarbeitung. Für diese Querschnitts- und Servicefunktion sind deshalb grundsätzlich Kenntnisse im Bereich der Datenverarbeitung – insbesondere von Hard- und Softwarekomponenten – erforderlich. Zumindest aber sollte ein gutes Verständnis für IT-technischen Themen bestehen, so dass tiefergehende Kenntnisse unproblematisch erworben werden können. Der sichere Umgang mit Microsoft Standardsoftware (Word, Excel und Outlook) wird vorausgesetzt. Von Vorteil sind Erfahrungen mit dem städt. Haushaltsverfahren H&H, Kenntnisse über die GemHVO, im öffentlichen Vergabeweisen sowie im Bereich Lizenz- und Vertragsrecht. Daneben werden Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, eine serviceorientierte Denk- und Handlungsweise sowie Belastbarkeit vorausgesetzt. Die Bereitschaft zur ständigen Fortbildung ist zwingend notwendig.

Bewerben können sich Personen, die über eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. über den Angestelltenlehrgang I verfügen oder eine vergleichbare Ausbildung im verwaltenden oder kaufmännischen Bereich abgeschlossen haben und bereit sind, den Angestelltenlehrgang I zu absolvieren.

Die Stadtverwaltung Pirmasens ist ein moderner Arbeitgeber. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gesundheitsvorsorge und die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns wichtig. Umfassende Fortbildungsmöglichkeiten sind gegeben und werden gefördert, ebenso besteht ein innovatives Konzept zur Förderung des Betriebssports. Wir bieten grundsätzlich auch alternierende Telearbeit an.

Die Ausschreibung erfolgt nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes auch in Teilzeit. Ob die Besetzung in dieser Form tatsächlich möglich ist, wird im Auswahlverfahren entschieden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Interessierte Personen können sich online über das Stellenportal Interamt.de (Stellen-ID: 816391) bis spätestens 30.06.2022 bewerben.