Zwei Männer bei Straßenbau

Straßenbauer/in

Straßenbauer

Der Wirtschafts- und Servicebetrieb besteht aus sechs Abteilungen. In der Abteilung Straßenunterhalt kümmern sich 15 Mitarbeiter um alle Straßen, Wege und Plätze im Stadtgebiet.

Das Straßennetz in Pirmasens umfasst circa 220 Kilometer an Gemeindestraßen, Kreisstraßen und Landstraßen. Hinzu kommen noch Feld-/Wirtschaftswege und Parkplätze. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere das Unterhalten und Reparieren von diesen Straßenklassen. Dazu gehören Asphaltarbeiten, Pflasterarbeiten mit Beton- und Natursteinpflaster, Betonsanierung, Herstellen von Randbefestigungen, Herstellen von Wasserführungen, Wegebau uvm. Von den Mitarbeitern werden vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben, die weit über den reinen Unterhalt und Betrieb des Straßennetzes hinausgehen bearbeitet. Somit wird ein reibungsloser Verkehrsfluss im Stadtgebiet sichergestellt.


Die Ausbildung...

  • dauert 3 Jahre
  • beginnt jeweils am 01.08.
  • findet blockweise an der Berufsbildenden Schule in Kaiserslautern und in überbetrieblichen Lehrgängen bei der Handwerkskammer Rheinland-Pfalz in Kaiserslautern statt
  • bietet abwechslungsreiche Tätigkeiten, wie z. B. Asphalt-, Beton- und Pflasterarbeiten
  • gewährt durch Hospitationen Einblicke in die Arbeit privater Bauunternehmen

Wir bieten...

  • Förderung und Unterstützung während der Ausbildung durch engagierte Facharbeiter und den Meister
  • Einblick in die vielfältigen Aufgaben im Bereich Straßenbau des Wirtschafts- und Servicebetriebes (WSP) der Stadt Pirmasens
  • sichere und krisenfeste berufliche Perspektive
  • gute Übernahmechancen nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • umfangreiches Begrüßungsprogramm
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD (derzeit 1.043 € - 1.139 €) zuzüglich Jahressonderzahlung, Lernmittelzuschüssen und Abschlussprämie
  • 30 Tage Urlaub
  • geregelte Arbeitszeiten
  • arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersvorsorge
  • die Möglichkeit zum Betriebssport – zum Teil als Arbeitszeit gewertet
  • für die Dauer der Ausbildung ein eigenes Notebook
  • Teamentwicklungsmaßnahmen im Kreis der Auszubildenden

Wir erwarten...

  • einen guten Schulabschluss (mindestens Berufsreife)
  • gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie
  • körperliche Fitness
  • handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit
  • technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude am Arbeiten im Freien

ansprechpartnerin

Keine Mitarbeiter gefunden.