Stadtansicht im Sommer bei blauem Himmel 

Lutherkita

Lutherkita

Unsere Einrichtung

Name: Prot. Lutherkita
Adresse: Pfarrgasse 6a, 66953 Pirmasens
Telefon: 06331 - 12721
E-Mail: lutherkita-ps@evkirchepfalz.de
Leitung: Daniela Kroiß

Unser Angebot

115 Plätze in 5 Gruppen
Für Kinder ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt


Öffnungszeiten

Regelöffnungszeiten:
7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Ganztagsbetreuung:
7:00 Uhr bis 16:30 Uhr (maximal 9,5 Stunden)


Träger

Name: Prot. Gesamtkirchengemeinde Pirmasens
Adresse: Johann-Schwebel-Str. 16, 66482 Zweibrücken
Telefon: 06332-92450


Wichtige Aspekte unserer Arbeit

  • Kita im Sozialen Brennpunkt: Wir (er-)leben Integration - sozial, kulturell und pädagogisch! Unsere Kita liegt zentral im Herzen von Pirmasens. Wir legen großen Wert darauf, dass sich alle großen und kleinen Menschen bei uns angenommen und wohl fühlen. Das pädagogische Angebot orientiert sich an den Bedürfnissen und der Lebenswelt der Kinder und deren Familien. Unser Handeln ist geprägt von christlichen Werten, wie respektvollem Umgang, gegenseitiger Rücksichtnahme und Akzeptanz. Des Weiteren ist für uns jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit wertvoll und unabhängig von seinen Fähigkeiten, seiner Herkunft oder seiner Konfession bei uns willkommen.  

  • Wir sind Sprach-Kita: "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist…" Einer der wichtigsten Aspekte unserer pädagogischen Arbeit ist die Förderung der Sprache. Die sprachliche Bildung der Kinder wird im Alltag unterstützt und gefördert, indem die alltäglichen Situationen im Kita-Alltag zum Sprechanlass genutzt werden. Sprachliche Kompetenz, wie z. B. sich mitteilen können, den Wortschatz aufbauen und erweitern, in ganzen Sätzen sprechen, die Grundregeln der deutschen Grammatik kennenlernen, Kommunikationsregeln erlernen und umsetzen, Deutsch als Zweitsprache, Literacy (erste Erfahrungen in der Schriftsprache) und die Sprechfreude erhalten, werden in unserer Einrichtung gefördert. Von 2017 - 2020 haben wir hierzu an Schulungen teilnehmen können und uns dadurch weitergebildet, weiter entwickelt und weiter qualifiziert.

  • Kita+QM: Qualität wird in unserer Kindertagesstätte groß geschrieben. Wir möchten den Kindern einen Ort bieten, an dem sie sich wohl fühlen und ohne Ängste oder Hemmungen die Welt erkunden und Lernerfahrungen sammeln können. Ab Januar 2015 nahmen wir an einer 2-jährigen Schulung zum Qualitätsmanagement für protestantische Kindertagesstätten „Kita+QM“ teil und arbeiten seither konsequent daran weiter. Ziel ist es, die pädagogische Arbeit zu reflektieren und für die wichtigsten Abläufe des Kita-Alltags Qualitätsstandards zu verfassen und somit eine Qualitätssicherung zu erlangen.  

  • Zusammenarbeit mit Eltern: Durch die Teilnahme am Programm Kita!Plus haben wir die Zusammenarbeit mit Eltern weiterentwickelt. Als Kindertagesstätte haben wir den Auftrag, Familien bei der Erziehung und Bildung ihrer Kinder zu unterstützen. Dies kann nur durch eine offene und von gegenseitigem Respekt und Anerkennung geprägte Zusammenarbeit gelingen. Wir bieten den Eltern im Rahmen von Elterncafés, Ausflügen und Eltern-Kind-Aktionen die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und untereinander, sowie mit den Erzieherinnen ins Gespräch zu kommen. Ein weiteres Angebot sind die jährlich stattfindenden Entwicklungsgespräche, die von den Gruppenerzieherinnen und mind. einem Elternteil über die Entwicklung des Kindes geführt werden. Ein regelmäßiger Austausch und eine gute, verlässliche Zusammenarbeit findet zudem mit dem jährlich neu gewählten Elternausschuss statt.

 

  • Naturerfahrung/ Ökologie: Gerade in unserer Kindertagesstätte, die zentral in der Stadt liegt, ist es uns wichtig, den Kindern den bewussten Umgang mit der Natur näher zu bringen. Sie sollen hierbei erfahren, dass Natur und Umwelt wichtige Bestandteile der menschlichen Existenz sind. An unseren wöchentlich stattfindenden Outdoortagen unternehmen wir regelmäßig Ausflüge ins Strecktal oder auf Spielplätze in der Umgebung und bieten den Kindern hierbei vielfältige Möglichkeiten, Naturerfahrungen zu machen.

Kurze Beschreibung des Kindergartens

Lage der Einrichtung

Unsere Einrichtung liegt im Herzen der Stadt Pirmasens. In direkter Angrenzung an die Lutherkirche erstreckt sich der Gebäudekomplex über mehrere Etagen und wird von der Hauptstraße, der Pfarrgasse und der Schäferstraße eingerahmt. Die zentrale Lage lädt zu vielen Aktivitäten in der Stadtmitte (z. B. dem Besuch des Markts, der Feuerwehr, der Polizei, usw.), sowie zu Spaziergängen zu Spielplätzen oder ins Strecktal ein.

 

Unser Haus und unsere Außengelände

Im Altbau der Einrichtung befinden sich der Gruppenraum der Koalagruppe, mit angrenzendem Nebenzimmer (Bauecke), einem Waschraum, einer Küche und einem Garderobenraum.

Im Neubau befinden sich die Gruppenräume der Delfine und der Schmetterlinge, beide mit Nebenräumen (z.B. Bauecke und das Experimentierzimmer), ein Wickelzimmer und ein Waschraum. Die Flure können zudem von den Kindern als Spielzonen, z. B. als Bobbycar-Rennstrecken, Mal-/ Spieltisch, usw. genutzt werden.

Ein Stockwerk tiefer erstrecken sich das Büro, sowie der Schlaf-/ Turnraum und der Personalraum. An den Turnraum schließt sich ein Materialraum an, der den Kindern vielfältige Materialien für die Bewegungsstunden bietet.

Im neusten Teil unserer Einrichtung (den ehem. Jugendräumen der Kirchengemeinde) sind die Gruppen der Eisbären und Seepferdchen untergebracht. Diese verfügen über eine eigene Küche, einen Wasch-/Wickelraum, sowie über ein Künstleratelier (Kreativraum).

Die Lutherkita verfügt über drei unterschiedliche Außengelände, die jeweils durch ihre Beschaffenheit unterschiedliche Spielmöglichkeiten bieten. Auf dem überzäunten Dachgarten (einer großen Dachterasse) können die Kinder beispielsweise mit Bällen spielen oder Bobbycar und Rädchen fahren. Im Spielhof laden ein Rutschenturm, ein Kleinspielgerät, eine Kletterwand (Boulderwand) und ein Sandkasten zum Spielen und Erforschen ein. Das untere Außengelände ist eher naturbelassen und verfügt neben Rutschbahn und Sandkasten auch über Hochbeete, die von den Kindern bepflanzt werden können.

Unsere Einrichtung existiert bereits seit 1955 und wurde zuletzt im Sommer 2017 komplett (inklusive Außengelände) renoviert und 2018/19 auf 5 Gruppen erweitert.

 

Unser Leitbild

Bild vom Kind:

„Du bist wertvoll – schön, dass du da bist!“

Wir geben jedem Kind einen Ort der Geborgenheit und Sicherheit, damit es sich vertrauensvoll entfalten und entwickeln kann.

Kind – Lernen

„Nimm dir Zeit zu entdecken, was in dir steckt!“

Wir bieten dem Kind eine ansprechende (angenehme) Umgebung, um seine Fähigkeiten auszubauen und weiter zu entwickeln.

Durch vielfältige Angebote wecken wir seine Neugier und fördern seine Einzigartigkeit, damit es Selbstbewusstsein und Selbstwert für seinen weiteren Lebensweg erlangt.

Kind – Gemeinschaft

„Gemeinsam sind wir stark!“

Wir geben jedem Kind einen strukturierten Alltag, legen Wert auf einen respektvollen Umgang und gegenseitige Rücksichtnahme. Klare Regeln in der Gemeinschaft ermöglichen uns ein gutes Miteinander.

Eltern – Erziehungspartnerschaft

„Hand in Hand durch die Kita-Zeit!“

Wir ermöglichen eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit, bei der ein respektvoller und ehrlicher Umgang miteinander selbstverständlich ist.

Team

„Unser Team zieht an einem Strang!“

Wir halten als Team zusammen und gehen ehrlich, offen und kritikfähig miteinander um. Gegenseitige Akzeptanz und gemeinsame Reflexion tragen zu einer stetigen Entwicklung unserer pädagogischen Arbeit bei.

 

Religionspädagogik + interreligiöse Bildung

„Glauben erlebbar machen!“

Wir feiern verschiedene Feste entsprechend dem christlichen Kirchenjahr.

Hierbei und im täglichen Miteinander erleben die Kinder christliche Werte, wie Nächstenliebe, Akzeptanz, Ehrlichkeit und Respekt. Weiterhin ist uns ein guter sozialer Umgang der Kinder untereinander wichtig. Unser multikulturelles Miteinander ermöglicht ein gegenseitiges Kennenlernen und Respektieren verschiedener Religionen und deren Bräuche.

Träger

„Zusammenarbeit mit dem Träger“

Eine wertschätzende und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem Träger ist uns wichtig. Dazu gehören für uns ein regelmäßiger Austausch, sowie Verlässlichkeit, Rückhalt und Unterstützung bei Herausforderungen.


Vernetzung

„Wir sind ein Teil des Ganzen“

Als wichtiger Teil der Gemeinde nehmen wir gegenseitig an Veranstaltungen teil und planen gemeinsame Aktivitäten. Des Weiteren gehört für uns zur pädagogischen Arbeit auch die Vernetzung mit anderen Institutionen.

Kleine Bildergalerie