Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Städtebau: Staatssekretärin Nicole Steingaß übergibt Fördermittel

Ziel der differenzierten Förderprogramme ist es, die Wohn- und Lebensqualität sowie die Nutzungsvielfalt der Stadtviertel zu erhöhen, die Integration aller Bevölkerungsgruppen zu unterstützen und den Zusammenhalt in der Nachbarschaft zu stärken. Außerdem sollen zentrale Versorgungsbereiche, die etwa von gewerblichen Leerständen betroffen sind, auf diesem Wege stabilisiert und nachhaltig entwickelt werden. So sollen mit den Fördergeldern städtebauliche Gesamtmaßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung der zentralen Versorgungsbereiche als attraktive Standorte für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur unterstützt werden. Im Wesentlichen soll mit der Förderung das Quartiersmanagement fortgeführt, Plätze im öffentlichen Raum aufgewertet und die private Modernisierung an Gebäuden unterstützt werden.

Voraussetzung für die erfolgte Bewilligung waren Bereitschaft und Befähigung der Stadt Pirmasens, auf die Anteile von Bund (45 Prozent) und Land (45 Prozent) einen Eigenanteil von zehn Prozent einzubringen. 

Nicole Steingaß, Staatssekretärin im Ministerium des Inneren und für Sport, übergab die drei Förderbescheide an Oberbürgermeister Markus Zwick.