Aufnahme Song für Pirmasens

Seniorennetzwerk organisiert Fahrten ins Landesimpfzentrum

„Um Pirmasensern ohne Fahrmöglichkeit schnell und unbürokratisch Hilfe leisten zu können, haben wir einen Shuttle-Service organisiert“, so Oberbürgermeister Markus Zwick. Das Seniorenbüro im Haus Meinberg nimmt die Anrufe aus dem Stadtgebiet und den Ortsbezirken entgegen und versucht eine individuelle Lösung herbeizuführen. Den Transport beginnt an der Haustür und endet in der Regel auch wieder dort. Zum Einsatz kommt ein Mini-Van der Marke Ford. Den Fahrdienst und gegebenenfalls die Begleitung im Impfzentrum übernehmen Ehrenamtliche, die sich im Seniorennetzwerk engagieren. Bei Bedarf wird das Team von hauptamtlichen Kräften der Stadtverwaltung unterstützt.

 

Die Voraussetzungen, um einen Transport in Anspruch nehmen zu können, ist ein bereits bestätigter Termin im Landesimpfzentrum Pirmasens. Die Person muss mobil sein und hat keine eigenen Fahrmöglichkeiten; Kranken-, Rollstuhl- und Liegendtransporte sind leider nicht möglich. Auf Wunsch werden die über 80-Jährigen beim Besuch des Impfzentrums begleitet.

 

Hilfesuchende werden gebeten, sich bei Bedarf möglichst zeitnah nach der erfolgten Terminvereinbarung mit dem Seniorenbüro in Verbindung zu setzen. Annette Scheidle und Werner Schwarz sind montags bis donnerstags von 7.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 12 Uhr zu erreichen. Telefon: 06331/78280