Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Schwimmsauger für Pfälzer Feuerwehren 

Pfälzische Pensionsanstalt übergibt Schwimmsauger an Feuerwehren   

Nass, nasser, August 2021: Auch wenn der Sommer heuer seinen Namen nicht verdient hat, haben in den zurückliegenden Jahren die heißen und trockenen Perioden vermehrt zu Wald- und Flächenbränden geführt. Die Folge: Der Wasserstand in vielen Bächen war so niedrig, dass die Feuerwehr mit herkömmlichen Mitteln kein Löschwasser mehr entnehmen konnte.

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) stellt den Pfälzer Feuerwehren insgesamt 150 sogenannte Schwimmsauger im Gesamtwert von 75 000 Euro zur Verfügung. Von dieser Spende profitieren auch die Floriansjünger in der Stadt Pirmasens und dem Landkreis Südwestpfalz.


Diana Kreuter-Schmitt, Direktorin der Pfälzischen Pensionsanstalt Bad Dürkheim (ppa), Geschäftsstelle der Versicherungskammer Bayern für den ehemaligen bayerischen Regierungsbezirk Pfalz, übergibt jeweils zwei Geräte an Vertreter der kommunalen Brandschutzbehörden. 


Hintergrund: Mit den Schwimmsaugern können die Wehren künftig auch Löschwasser aus Gewässern pumpen, wenn der der Wasserstand nur noch fünf Zentimeter beträgt. Bisher waren mindestens 30 Zentimeter notwendig. Da das Wasser an der Oberfläche entnommen wird, wird zudem der Gewässerboden geschont. Der sieben Kilo leichte Schwimmsauger besteht aus einem 60 Zentimeter langen Polyethylen-Körper und wir anstelle eines herkömmlichen Saugkorbes aus Metall am Saugschlauch angebracht. Dieser wird an der Pumpe des Feuerwehrfahrzeuges angeschlossen. Da nicht überall Hydranten vorhanden sind, muss das Löschwasser oft aus Bächen oder Teichen gefördert werden. Der Schwimmsauger ist dafür eine einfache, aber geniale Erfindung. Zudem ist das Absaugen von Wasser bei Überschwemmungen möglich. Eine ausreichende Löschwasserversorgung verhindert eine Brandausbreitung und minimiert Schäden an Gebäuden und der Umwelt. Dies wirkt sich nach Angaben der Versicherungskammer Bayern auch positiv auf die Bilanz des größten Wohngebäudeversicherers in der Pfalz aus. In den Vorjahren hatte die VKB die Wehren beispielsweise mit Schaumtrainern, Rauchverschlüssen oder Brandübungscontainer unterstützt.

 

Stichwort: Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der nach eigenen Angaben siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,25 Milliarden Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg Der Krankenversicherer der Sparkassen-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6 900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.