Aufnahme Song für Pirmasens

Niedersimten: Stadt informiert zum Ausbau der Kunzeckstraße

Der Ausbau ist kein einfaches Unterfangen, denn die schmale Stichstraße weist an der steilsten Stelle eine Steigung von bis zu 25 Prozent auf. Die topographischen Verhältnisse habe es zwingend notwendig gemacht, im Vorfeld der Maßnahme die Böschung im oberen Bereich der Sackgasse zu stabilisieren. Dazu wurden zwischen März und Oktober insgesamt 114 Bodennägel bis zu fünf Meter tief in die Erde gebohrt und anschließend verpresst. Dieses spezielle Verfahren diente dazu, die Spritzbetonwände mit einer Fläche von insgesamt 160 Quadratmetern zu verankern. Weiterhin wurden freistehende Felsblöcke gesichert. Rund 292 000 Euro hat die vorbereitende Maßnahme gekostet.

 

Im nun folgenden zweiten Schritt soll die marode Straße auf einem Abschnitt von rund 320 Metern komplett erneuert werden - voraussichtlich zwischen April und Ende Oktober 2021. Dabei werden Fahrbahn und Gehweg in konventioneller Weise ausgebaut sowie die Straßenentwässerung erneuert. Die Beleuchtung wird mittels acht sparsamen LED-Leuchten, Modell „Mini Luma“ modernisiert. Nach dem Abschluss der Arbeiten werden rund 2 200 Quadratmeter Verkehrsfläche erneuert sein. Das Projekt innerhalb des laufenden Straßenausbauprogramms ist mit geschätzten Baukosten in Höhe von rund 710 000 Euro veranschlagt.

 

Im Vorfeld der Maßnahme hatte der kommunale Abwasserbeseitigungsbetrieb bereits den Hauptkanal mittels Inliner-Verfahren modernisiert sowie teilweise die Hausanschlüsse erneuert. Die Investitionen dafür belaufen sich auf rund 150 000 Euro. Die Stadtwerke Pirmasens haben 230 000 Euro in die Erneuerung der Infrastruktur für Strom-, Gas- und Wasser investiert.

 

Auf einen Blick: Das Anliegergespräch zum Ausbau der Kunzeckstraße findet am Donnerstag, 22. Oktober 2020, 18 Uhr, im Rehtalsaal, Littersbacherstraße, Pirmasens-Niedersimten, statt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt. Um Voranmeldung beim Tiefbauamt wird gebeten. Telefon: 06331/842463. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.