Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Herbstschule bietet Lernförderung und verbessert Bildungschancen

Im Verlauf der Corona-Pandemie blieben auch die Pirmasenser Schulen geschlossen um das Infektionsgeschehen zu verlangsamen. Fern- und Wechselunterricht standen auf dem Stundenplan. „Die zurückliegenden Monate waren für uns alle eine große Herausforderung. Von den Einschränkungen waren Familien ganz besonders betroffen“, so Oberbürgermeister Markus Zwick. Mit dem selbständigen digitalen Lernen zu Hause hätten Schüler, Eltern und Lehrer in dieser Ausnahmesituation gezwungenermaßen Neuland betreten. „Mit der Herbstschule möchten wir Kinder und Jugendliche motivieren, versäumten Lernstoff zu vertiefen“, hofft der Verwaltungschef auf eine rege Teilnahme.

Der Unterricht in Kleingruppen mit maximal zehn Teilnehmern findet in den beiden Ferienwochen montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr im Leibniz-Gymnasium in der Luisenstraße statt. Inhaltlich geht es bei den freiwilligen Kursen vor allem um Deutsch und Mathematik, bei Bedarf wird Englisch als weiteres Fach angeboten. Als Tutoren fungieren freiwillige Kräfte, darunter Lehrer, Referendare, Studenten und Abiturienten. Nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz erhalten die Ehrenamtlichen für den zweiwöchigen Einsatz in den Ferien eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 Euro. Lehramtsstudenten können sich den Einsatz außerdem als Praktikum anerkennen lassen.

Eine verbindliche Anmeldung für die Herbstschule ist ab sofort möglich. Die Frist endet am Mittwoch, 15. September 2021. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden. Auf der Homepage der Stadtverwaltung Pirmasens findet sich unter www.pirmasens.de/Herbstschule ein entsprechendes Formular. Eltern werden gebeten, das Dokument herunterzuladen, vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurückzusenden – entweder postalisch an Schulverwaltungsamt, Zeppelinstraße 11, 66953 Pirmasens oder per E-Mail an schulverwaltungsamt@pirmasens.de

Wichtig: Die Teilnahme am Förderunterricht umfasst pro Schulkind jeweils eine Woche – wahlweise der Zeitraum von 11. bis 15. Oktober oder alternativ von 18. bis 22. Oktober 2021. Der bevorzugte Zeitraum kann auf dem Formular angekreuzt werden. Die Berücksichtigung der gewünschten Zeiträume erfolgt nach Datum der eingegangenen Anmeldeformulare. Bis spätestens Anfang Oktober erhalten die berücksichtigten Schülerinnen und Schüler bzw. deren Eltern eine Teilnahmebestätigung des Schulverwaltungsamtes sowie weiterführende Informationen zum Kursangebot und organisatorische Hinweise.

www.ferien.bildung-rp.de

 

FAQ-Katalog zur Herbstschule 2021

 

Für telefonische Rückfragen steht das Schulverwaltungsamt gerne unter der zentralen Rufnummer 06331/553310 zur Verfügung.