Aufnahme Song für Pirmasens

Ein frecher wie lustiger Kreisler-Abend mit Schmäh, Herz und Merz

eines der spannendsten Gesichter des musikalischen Kabaretts: Horst Maria Merz. Am Dienstag, 2. März 2021, mit seinem Solo-Abend „Weil ich unmusikalisch bin“ in Pirmasens zu Gast.

Das Publikum darf sich auf einen fulminanten Ritt durch die musikalischen Höhen und kabarettistischen Untiefen des legendären Georg Kreisler freuen. Dabei imitiert Horst Maria Merz Kreisler nicht, sondern nähert sich dem großen Meister auf seine ganz eigene Weise an – gewohnt frech wie charmant. Er spielt, witzelt, tobt über die Tastatur – und singt so bezaubernd, dass selbst Chansons wie „Die Telefonbuchpolka“, „Der Opernboogie“ und „Mein Weib will mich verlassen“ die Herzen der Zuhörer schmelzen lassen. In seinem Programm glänzt der gebürtige Frankfurter außerdem mit Chansons und Gedichten von Jacques Brel, Friedrich Hollaender und André Heller.

Horst Maria Merz war Mitbegründer und Pianist der Berliner Comedian Harmonists, mit denen er die ganze Welt bereiste und das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss – übrigens unter anderem auch in Pirmasens. Längst führt ihn aber auch seine Karriere als Chansonnier in höchste Höhen: Ob zu den Salzburger Festspielen, nach Paris, zum Beethovenfest Bonn oder dem Verbièr Festival, wo er 2019 an der Seite von Daniel Hope und Thomas Hampson einen bewegenden Auftritt absolvierte – nichts scheint diesen Ausnahmekünstler zu bremsen.

 

Auf einen Blick: „Weil ich unmusikalisch bin“ – ein Kreisler-Abend mit Chansonnier und Pianist Horst Maria Merz, wird am Dienstag, 2. März 2021, live übertragen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der virtuelle Besuch in der Pirmasenser Festhalle via www.pirmasens.de/live ist kostenfrei. Spenden zur Unterstützung der Kultur werden gerne entgegengenommen. Bankverbindung: Stadtverwaltung Pirmasens, DE80 5425 0010 0000 0000 59, Verwendungszeck: Kultur.