Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Impfbus macht am 24. November Station auf dem Messegelände

Oberbürgermeister Markus Zwick erneuert seinen Appell an alle Menschen, die bisher noch nicht Geimpft sind, von der Möglichkeit eines schnellen, unbürokratischen und kostenlosen „Piks“ Gebrauch zu machen: „Mit Blick auf die dramatisch steigenden Infektionszahlen richte ich meine Bitte an alle diejenigen Mitbürgerinnen und Mitbürger die bisher noch nicht gegen das Coronavirus immunisiert sind: Nutzen Sie die Impfangebote. Jeder weitere „Piks“ hilft, um sich und andere zu schützen“. Eine Impfung verringere das Risko für schwere Verläufe nachweislich, so der Verwaltungschef. Darüber hinaus seien Auffrischungsimpfungen auf breiter Front essenziell, um die vierte Welle zu brechen.

 

Der Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz steht am kommenden Mittwoch, 24. November 2021, auf dem Pirmasenser Messegelände, Zeppelinstraße 11. Die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind von 8 bis 16 Uhr vor Ort. Da mit einer hohen Nachfrage zu rechnen ist, steht das Foyer zum Hallenkomplex 5/6 als Warte- und Impfbereich zur Verfügung. Nach Angaben des Landes Rheinland-Pfalz stehen die Vakzine Johnson & Johnson sowie Biontech zur Verfügung.

 

Eine vorherige Anmeldung oder Registrierung ist nicht notwendig. Voraussetzung zur Impfung ist ein Wohnsitz oder eine Arbeitsstätte in Rheinland-Pfalz. Um die Personalien erfassen zu können, sollten Bürgerinnen und Bürger ihren Personalausweis oder – wenn vorhanden – den Impfpass mitbringen.

 

Auch 12- bis 17-Jährige können sich im rollenden Impfzentrum ohne vorherige Anmeldung und Registrierung impfen lassen. Vorab findet eine Einzelaufklärung für die Kinder und deren Erziehungsberechtige durch Mediziner statt. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen.

 

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.corona.rlp.de/de/impfbus/