Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Fahrradfreundliches Pirmasens: Endspurt bei Bürgerbeteiligung

Gefragt sind Erfahrungsberichte aber auch Ideen, wie die Siebenhügelstadt für Radler attraktiver werden könnte. Beispielsweise wo Wege besser markiert, Fahrradständer aufgestellt oder Ladesäulen für E-Bikes installiert werden sollten. Nach Abschluss des Beteiligungsprozesses fließen die Anregungen in das neue Radverkehrskonzept ein, dass vom Darmstädter Büro R+T Verkehrsplanung GmbH erstellt wird. Erklärtes Ziel des Maßnahmenbündels ist es, den Umstieg der Verkehrsteilnehmer vom Auto aufs Rad nachhaltig zu fördern.

 

„Mehr als 600 Mal wurde die Online-Befragung bisher aufgerufen, seit die Internetseite am 9. Dezember 2021 freigeschaltet wurde“, berichtet der zuständige Verkehrsplaner Michael Noll. Nach seinen Angaben sind bislang rund 800 Verbesserungsvorschläge über das Portal eingegangen. Interessierte können auf einer interaktiven Karte Standorte markieren und entsprechende Hinweise entlang der Route hinterlegen. Rund 15 Minuten nimmt die elektronische Umfrage in Anspruch. „Die Erfahrungsberichte und Einschätzungen der Bürger sind ein wichtiger Baustein. Sie helfen uns, die Situation vor Ort besser einzuschätzen und potentielle Lösungen einzuleiten“, so Noll weiter.

www.pirmasens.de/stadtradeln