Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Emilia, Noah und Theo waren 2022 die beliebtesten Vornamen

Sie liegen damit knapp vor Mia (9) bei den Mädchen sowie Elias, Liam und Matteo bei den Jungs, die jeweils acht Mal vergeben wurden. Den dritten Platz bei den Mädchen mit jeweils sieben Beurkundungen teilen sich Emma, Leni und Sophia. Auf den weiteren Plätzen folgen Charlotte, Lea, Marie und Mila mit jeweils sechs Beurkundungen. Fünf Beurkundungen entfielen jeweils auf Emily, Leonie, Lia, Lilli/Lilly, Mara und Marlene. Für die Namen Amelie, Ella, Ida, Johanna, Lisa, Mathilda, Nele und Sophie haben sich jeweils vier Eltern entschieden.

 

Bei den Jungen konnten Noah und Theo die Spitzenreiter Ben und Elias vom Thron stoßen. Beliebt waren 2022 auch Henry, Leon und Paul mit je sieben Beurkundungen, Ben, Emil, Felix, Hannes, Leo, Louis und Tom mit sechs sowie Finn/Fynn und Jannis mit jeweils fünf Beurkundungen.

 

Die meisten Kinder, nämlich mehr als 60 Prozent, erhalten von ihren Eltern einen Vornamen, gut 36 zusätzlich einen zweiten. Drei und mehr Vornamen kommen äußerst selten vor, im Pirmasenser Standesamt waren dies im Jahr 2022 lediglich 26 Babys. Bei den zweiten Vornamen liegen in Pirmasens bei den Mädchen Marie und Sophie mit Abstand vorne; bei den Jungen belegt Matteo den ersten Platz. Beurkundungen mit mehr als drei Vornamen hat es im vergangenen Jahr in Pirmasens nicht gegeben.

 

Welche Vornamen erlaubt sind und welche nicht, ist klar geregelt. So dürfen sie nicht beleidigend oder lächerlich sein. Das Standesamt am Exerzierplatz prüft auf verschiedenen Wegen, ob es den gewünschten Namen als Vornamen bereits gibt. Wird das Fachamt nicht fündig, liegt die Nachweispflicht bei den Eltern. Können auch diese den gewünschten Namen nicht als bekannt nachweisen, ergeht eine Anfrage an die Namensberatungsstellen der Universität Leipzig, der Gesellschaft für deutsche Sprache oder – bei ausländischen Staatsbürgern – des jeweiligen Konsulats. Kann der Name als vorhanden nachgewiesen werden, wird er auch beurkundet.