Aufnahme Song für Pirmasens mit großem Publikum

Büchertauschbox im Winzler Viertel: Lesestoff bei Tag und Nacht

„Die Möglichkeit, Bücher auszuleihen oder zu tauschen fördert die Verbindung der Menschen untereinander und knüpft an den Gemeinschaftsgedanken im Patio-Gebiet an“, freut sich Oberbürgermeister Markus Zwick. Darüber hinaus sei Lesen erwiesenermaßen der Schlüssel zu Bildung und Integration und bereite außerdem einfach Spaß, so Zwick weiter. Der Standort vor dem P11, im Herzen des Winzler Viertels, sei ideal, ist Beigeordneter Denis Clauer überzeugt: „Das Begegnungszentrum mit seinem facettenreichen Angebot sei längst zur ersten Anlaufstelle für alle Generationen geworden“. Die Bücherbox stelle eine sinnvolle Ergänzung zum Leseclub für Kinder und Jugendliche dar. Das erfolgreiche Projekt hatten Pakt und P11 im vergangenen Sommer initiiert. Die Patenschaft für die Bücherbox hat das Team um die beiden Quartiersmanagerinnen Kathrin Kölsch und Cornelia Schwarz übernommen. Zur Erstausstattung gehören u.a. ein Stadtführer sowie jeweils ein Fotoband über Poissy sowie das Département Yvelines. Zum Auftakt wurde die Box mit weiteren Büchern ganz unterschiedlicher Interessengebiete bestückt, darunter Krimis, Romanen und Sachbüchern.

 

Das kleine Holzhaus verfügt über ein Türchen aus Plexiglas und wurde von Handwerkern der Stadtverwaltung Poissy gefertigt. In der französischen Partnerstadt stehen bereits mehrerer solcher Bücherschränke in den verschiedenen Stadtvierteln. Die Philosophie dahinter: Bürger können Bücher, die sie gelesen haben und nicht mehr benötigen, in die Box stellen. Die Bücher können ausgeliehen, zurückgebracht oder getauscht, verschenkt oder weitergegeben werden. Der Vorteil dabei ist, dass sich die Auswahl ständig ändert. Darüber hinaus sind die Leser aufgefordert, eine kurze Notiz in dem Buch zu hinterlassen, weshalb sie es gerne gelesen haben. Das kostenlose Angebot beruht auf dem Gemeinschaftssinn und dem Prinzip des Miteinander-Teilens, weshalb die Pirmasenser Stadtgesellschaft aufgefordert ist, die Box samt Inhalt mit Sorgfalt zu behandeln.

 

Eine Delegation um Karl Olive, Bürgermeister von Poissy, hatte die Bücherbox anlässlich der Partnerschaftsbegegnung im vergangenen Oktober den Pirmasenser Bürgern zum Geschenk gemacht.