Grips Award 2015

GriPS-Award-Verleihung: Existenzgründerinnen mit Visionen

Michaela Weber, Marina Furin und Verena Wagner sind am 14. April 2015 mit dem GriPS-Award ausgezeichnet worden.

Der Wettbewerb, zu dem die Stadt Pirmasens zum zweiten Mal nach 2011 aufgerufen hatte, ist mit insgesamt 2 250 Euro dotiert. 15 Existenzgründerinnen aus der Südwestpfalz, die in unterschiedlichen Branchen tätig sind,  hatten sich um den Titel „Regionale Unternehmerin des Jahres“ beworben.  

Den ersten Platz teilen sich Michaela Weber und Marina Furin. Die beiden innovativen Pirmasenserinnen erreichten die gleiche Punktzahl. Daraufhin hatte die Jury entschieden, die Platzierungen doppelt zu belegen.

Michaela Weber (46) hat mit der Firma „Wachgeküsst Home-Staging“ den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Die Übersetzerin und Sprachtrainerin möbelt Häuser und Wohnungen auf. Die Home-Stagerin bringt  - im Auftrag von Immobilienbesitzern oder Maklern - die Optik der Objekte professionell auf Vordermann, um bei der Vermarktung zu punkten.  

Kreativität liegt ihr im Blut: Marina Furin (49). Die Diplom-Ingenieurin der Bekleidungsindustrie stammt aus Russland und hat sich mit Ihrer Neugründung „MF-Lederdesign“ einen Namen gemacht. Die dreifache Mutter lebt seit 1995 mit ihrer Familie in Pirmasens. Unter dem Label „Moi Dasch“ hat Marina Furin die erste Pfälzer Taschenkollektion entwickelt und auf den Markt gebracht.  

Den dritten Platz belegt Verena Wagner. Die Physiotherapeutin betreibt eine Massage-Praxis in Vinningen. Mit einer klar ausgerichteten Unternehmensvision hat sie die Jury überzeugt.

Wir gratulieren den Preisträgerinnen!!!

Video zum GriPS Award:
https://vimeo.com/125696910

Bild der Preisträgerinnen (erstellt durch Franziska Broschat - Broschat Design) unter:
GriPS Award Bild 1 (99 KB)

Alle Bilder der Preisverleihung:
https://www.flickr.com/photos/broschatdesign/sets/72157652002442305/


Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung