Neuffer Park

Ende des letzten Jahrhunderts war das Gelände des Neuffer Parks im Besitz von Emil Paqué, der auf der Abraumfläche eines ehemaligen Steinbruchs eine Villa mit einer parkähnlichen Anlage errichten ließ, die vorrangig als Nutzgarten bewirtschaftet wurde. 1928 erwarb Emil Neuffer die Parkanlage und errichtete das Gartenhaus, heute Café. In dem seit 1965 öffentlichen Park sind der alte Baumbestand mit waldartigem Charakter, die Felsformationen des Roten Sandsteins und eine Konzertbühne hervorzuheben. (Zeppelinstraße/Luisenstraße)



Parkcharakteristik in Stichworten


Parkgröße: 4,2 ha

Öffnungszeiten: ganztätig

Eintrittspreise: frei

Gastronomie: Biergarten

Besondere Attraktivitäten: Alter Baumbestand, Felsformationen, Philosophenweg

Jährliche Veranstaltungen: im Sommer donnerstags Livemusik:

Erreichbarkeit: 5 min zur City

Parkmöglichkeiten: Parkplatz Zeppelinstraße


Karte Neufferpark


Übersichtskarte Neufferpark


 

 

 

 

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung