PRESSEMITTEILUNG - 4.2.2020

Forum ALTE POST gewährt eindrucksvollen Blick auf Emmy Hennings

Führungen, Workshops und ein „Poetisches Verhör“ umrahmen die neue Wechselausstellung „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ im Pirmasenser Kulturzentrum
(Forum ALTE POST Pirmasens, 8. Februar bis 26. April 2020)


Dem Leben und Werk der vielschichtigen Künstlerin Emmy Hennings widmet sich vom 8. Februar bis 26. April 2020 die neue Wechselausstellung „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ im Forum ALTE POST. In enger Kooperation mit der Hugo-Ball-Gesellschaft unter Leitung von Dr. Eckhard Faul hat das Pirmasenser Kulturzentrum hierfür zahlreiche Fotografien im Großformat, Texte und Erstausgaben sowie Zeichnungen zusammengestellt. Sie beleuchten sowohl das breitgefächerte Schaffen von Emmy Hennings zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ihren mannigfachen Rollen beispielsweise als Dichterin, Tänzerin und Muse berühmter Zeitgenossen als auch das Zusammenspiel mit ihrem Ehemann, dem Dada-Begründer Hugo Ball.

Den Startschuss zu „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ bildet die Vernissage am Freitag, 7. Februar 2020, um 19.00 Uhr im Elisabeth-Hoffmann-Saal. Nach der Begrüßung von Rolf Schlicher (Leiter Stadtmarketing der Stadt Pirmasens) und Grußworten von Denis Clauer (Beigeordneter der Stadt Pirmasens) und Charlotte Veit (Koordinatorin Forum ALTE POST) gibt Bärbel Reetz, Biographin von Emmy Hennings, eine Einführung in die Ausstellung. Für die musikalische Untermalung sorgen die Sängerin Kayla Meier und Achim Schneider am Klavier. Der Eintritt ist wie immer frei.

In verschiedenen Führungen der Reihe „Kunst-Pause“, „Kunst am Freitag“ sowie „Kunst am Sonntag“ vermittelt das museumspädagogische Team dem Publikum in entspannter Atmosphäre tiefergehende Informationen rund um Emmy Hennings. Das Rahmenprogramm beinhaltet darüber hinaus das Ein-Frau-Drama „Emmy Hennings - Ein poetisches Verhör“ von und mit Satu Blanc, außerdem fällt die feierliche Verleihung des Hugo-Ball-Preises 2020 an Bov Bjerg in den Ausstellungszeitraum. Nicht zuletzt haben Schulklassen die Möglichkeit, sich in eigens konzipierten Workshops in kreativer Weise mit Emmy Hennings zu beschäftigen.

Das Rahmenprogramm im Überblick
Freitag, 7. Februar 2020, 19.00 Uhr:
Vernissage
Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 12. Februar 2020, 12.30-13.00 Uhr:
„Kunst-Pause“
Als eine etwas andere Mittagspause bietet die „Kunst-Pause“ eine kurze und prägnante Überblicksführung durch „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“. Zum reduzierten Preis – praktisch als kleine „geistige Nahrung für zwischendurch“.
Preis: Eintritt 4 Euro zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Freitag, 21. Februar 2020, 10.00-12.00 Uhr:
Winterferien-Workshop: Handpuppenbau nach dadaistischem Vorbild
Die Teilnehmer stellen mithilfe von Nadel und Faden eigene Handpuppen her nach dem Vorbild dadaistischer Künstlerinnen wie Emmy Hennings, Hannah Höch und Sophie Taeuber-Arp.
Für Kinder ab 8 Jahren.
Preis: 3 Euro zzgl. 2 Euro Materialkosten pro Person. Um eine Anmeldung wird gebeten – telefonisch unter 06331 23927-16 oder per Mail an .

Freitag, 21. Februar 2020, 14.00-16.00 Uhr:
Winterferien-Workshop: Handpuppenbau nach dadaistischem Vorbild
Die Teilnehmer stellen mithilfe von Nadel und Faden eigene Handpuppen her nach dem Vorbild dadaistischer Künstlerinnen wie Emmy Hennings, Hannah Höch und Sophie Taeuber-Arp.
Für Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren.
Preis: 3 Euro zzgl. 2 Euro Materialkosten pro Person. Um eine Anmeldung wird gebeten – telefonisch unter 06331 23927-16 oder per Mail an .

Sonntag, 23. Februar 2020, 10.30 Uhr:
Verleihung des Hugo-Ball-Preises 2020
Einen Tag nach dem 134. Geburtstag von Hugo Ball wird im Rahmen einer öffentlichen Matinee der Hugo-Ball-Preis 2020 an den Schriftsteller und Kabarettisten Bov Bjerg verliehen; der Förderpreis geht an die deutsch-ungarische Künstlerin Kinga Tóth.
Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 23. Februar 2020, 15.00-16.00 Uhr:
„Kunst am Sonntag“ – Kuratorenführung
Die Überblicksführung ist als Einstieg in „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ konzipiert und bietet eine perfekte Grundlage für einen anschließenden individuellen, vertiefenden Rundgang.
Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Freitag, 13. März 2020, 15.00-16.30 Uhr:
„Kunst-Werk“: Express yourself
Die Teilnehmer experimentieren mit der expressiven Ausdruckskraft des Linoldrucks und arbeiten mit Soft-Cut-Platten Gesichter oder Schriftzüge in Schwarz-Weiß-Optik heraus so wie einst die expressionistischen Künstler.
Für Kinder ab 8 Jahren.
Preis: 3 Euro zzgl. 2 Euro Materialkosten pro Person. Um eine Anmeldung wird gebeten – telefonisch unter 06331 23927-16 oder per Mail an .

Sonntag, 15. März 2020, 14.00-15.00 Uhr:
„Kunst am Sonntag“
Die Überblicksführung ist als Einstieg in „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ konzipiert und bietet eine perfekte Grundlage für einen anschließenden individuellen, vertiefenden Rundgang.
Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Freitag, 27. März 2020, 15.30-16.30 Uhr:
„Kunst am Freitag“
Überblicksführung durch „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ als Einstieg ins Wochenende
Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.

Samstag, 25. April 2020, 19.00 Uhr:
Emmy Hennings – Ein poetisches Verhör
Theaterstück von und mit Satu Blanc
In ihrem kammerspielartigen Ein-Frau-Drama lässt die Schweizer Schauspielerin und Historikerin Satu Blanc das Leben Emmy Hennings auf beeindruckende Weise Revue passieren. Dabei stellt sie die Künstlerin in Form eines szenischen Monologs dar als ruhelose, traumatisierte Frau am Abgrund ebenso wie als lebenshungrige und liebende Gefährtin von Hugo Ball.

Sonntag, 26. April 2020, 14.00 Uhr:
„Kunst am Sonntag“ – Finissage
Preis: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zzgl. 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Ausstellungsplakat „Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ © Forum ALTE POST

Emmy Hennings: Ich lebe im Vielleicht/Display der Ausstellung „Emmy Hennings –
Jahrhundertfrau der Avantgarde“ © Forum ALTE POST

Satu Blanc: Emmy Hennings © Vinzenz Wyser
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung