Stadt Pirmasens für vorbildliche Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Wenn das kein Grund zum Jubeln ist: Die Stadt Pirmasens ist am gestrigen Freitagabend, 8. Dezember 2017 mit einem Sonderpreis  für ihre vorbildliche Leistung im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.

 

Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis nahm vor rund 1 200 hochkarätigen Gästen aus Politik, Forschung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport und Zivilgesellschaft in Düsseldorf die goldene Edition der Preiskugel entgegen. Die Siebenhügelstadt hatte sich in einer spannenden Abstimmung gegen die beiden ebenfalls nominierten Finalisten Karlsruhe und Pfaffenhofen an der Ilm durchgesetzt.

 

Mit dem Jubiläumspreis würdigt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis gemeinsam mit der Allianz Umweltstiftung die außerordentliche Führungsrolle der Stadt Pirmasens, die nach innen und außen viel bewegt und das Thema Nachhaltigkeit vorbildhaft und wirkungsvoll in die Gesellschaft getragen hat.

Bereits mit der Nominierung der Stadt Pirmasens unter die Top 3 des „Jubiläumspreises für Städte und Gemeinden“ lobte die Jury die besondere Art und Weise, wie die Kommune das Preisgeld aus dem Jahr 2013 sinnstiftend und auf innovative Weise für das sogenannte Sonnendiplom als neues Nachhaltigkeitsprojekt eingesetzt hat. Die Jury würdigte in ihrer Begründung den Multiplikatoreneffekt sowie die integrativ ausgerichtete Verwendung des Preisgeldes der Allianz Umweltstiftung.


Ein Schwerpunkt des sozialen Engagements in Pirmasens liegt auf der Förderung von Kindern aus sozialschwachen und benachteiligten Familien. Das Preisgeld, das Pirmasens für die Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis von der Allianz Umweltstiftung erhielt, wurde für die Intensivierung und Weiterführung des bereits existierenden Projekts "Sonnendiplom“ – das im Rahmen des Pakt für Pirmasens läuft - verwendet. Kinder werden dabei für das Thema Energie sensibilisiert und lernen auf spielerische Art, Stromfresser aufzuspüren und Energie im Alltag einzusparen. Diese Bildungsarbeit wirkt auf mehreren Ebenen, denn die Kinder tragen das Gelernte als Multiplikatoren auch in andere alltägliche Lebensbereiche wie Familie und Freundeskreis weiter.


Insbesondere finanziell schwächere Familien profitieren davon, wenn der informierte Nachwuchs zeigen kann, wo zuhause mit einfachen Mitteln Energie und damit auch bares Geld gespart werden kann. Seit dem Jahr 2014 bis einschließlich 2017 haben rund 800 Schülerinnen und Schüler an Pirmasenser Grundschulen und weiterführenden Schulen das „Sonnendiplom“ erworben.

Die Stadt Pirmasens setzt auf die Zukunft der Kinder, indem sie diese durch Bildung für Nachhaltige Entwicklung für das Thema Energiesparen sensibilisiert.


Zu den namhaften Laudatoren der Gala im Düsseldorfer Maritim Hotel gehörte neben NRW-Ministerpräsident Armin Laschet  auch Ex-Umweltminister Professor Dr. Klaus Töpfer, Komiker Otto Waalkes, der Naturfilmer und Wissenschaftsjournalist  Dirk Steffens, Schauspielerin Natalie Wörner und das Mannequin Sara Nuru.


Musikalische Höhepunkte des Abends – er stand unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier – bildeten die Live-Auftritte von Annie Lennox, Marius Müller-Westernhagen und Max Giesinger. Weitere Informationen im Internet unter www.pirmasens.de/pakt

 

Hintergrund: Die Auszeichnung wird seit zehn Jahren vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.  Die Stadt Pirmasens war 2013 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden in der Kategorie „Stadt mittlerer Größe“ ausgezeichnet worden. Zu den aktuellen Preisträgern zählen neben den Kommunen Hannover, Geestland (Landkreis Cuxhaven) und Nettersheim (Eifel) u.a. die Deutsche Telekom, der Schokoladenhersteller Ritter Sport, sowie der Naturjoghurt-Produzent Andechser. Die diesjährigen Ehrenpreise des Deutschen Nachhaltigkeitspreises gingen an die schottische Sängerin und Aktivistin Annie Lennox, die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall und den Musiker Marius Müller-Westernhagen. Mit den Auszeichnungen würdigt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis ihren vorbildlichen ökologischen und sozialen Einsatz. Außerdem wurde die Belgische Königin Mathilde für ihr außergewöhnliches soziales und gesellschaftspolitisches Engagement sowie ihren Einsatz als Botschafterin der UN Sustainable Development Goals geehrt. www.nachhaltigkeitspreis.de

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung