Lichterglanz und Glühweinduft: Adventszeit in Pirmasens

Pirmasens entfaltet in der Adventszeit einen ganz besonderen Charme. Am Freitag, 24. November 2017, öffnet der stimmungsvolle Belznickelmarkt vor der malerischen Kulisse des Alten Rathauses seine Pforten.

 

Im Herzen der Fußgängerzone erfreut die kleine Holzbudenstadt die Seele und wärmt das Herz. Der Schloßplatz lädt zum Verweilen ein – während der Mittagspausen, beim Weihnachtseinkauf oder beim Sonntagspaziergang. Zu Füßen des funkelnden Tannenbaums liegt der Duft von würzigem Glühwein und frisch gebackenen Rostigen Rittern, Waffeln und Crêpes in der Luft. Für kleine kulinarische Gaumenfreuden ist gesorgt, sei es mit herzhaften Grill- und Fischspezialitäten, Omas Dampfnudeln oder knusprigem Elsässer Flammkuchen.

 

Das musikalische Rahmenprogramm ist ein wesentliches Element des Pirmasenser Belznickelmarktes. Chöre, Orchester und Bands stimmen die Besucher auf die schönste Zeit des Jahres ein. Die Bandbreite reicht von volkstümlichen Schlagern über Akustik-Pop bis hin zu sinfonischer Blasmusik. Gerade für Familien ist ein Bummel über den Belznickelmarkt ein ganz besonderes Erlebnis. Eine beschauliche Fahrt im Karussell und der kleine Stier Pilou lassen Kinderaugen strahlen. Das sympathische Maskottchen grüßt aus den 24 Türchen des wahrscheinlich größten Adventskalenders der Pfalz, in den sich das Alte Rathaus verwandelt.

 

Der Belznickelmarkt ist montags bis donnerstags sowie samstags von 11 bis 19 Uhr, freitags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Am 26. November 2017 (Totensonntag) bleibt der Belznickelmarkt geschlossen. Der Markt endet am Samstag, 23. Dezember 2017.

 

Mit zahlreichen Aktionen, getragen vom Marketing-Verein und dem Einzelhandel, wird Pirmasens dem Ruf als serviceorientierte Einkaufsstadt gerecht – und das nicht nur zur Vorweihnachtszeit. Dazu zählt in erster Linie das kostenlose Parken an allen vier Adventssamstagen in der Innenstadt. Längst zu einem echten Klassiker ist die Schokotaler-Aktion geworden. Damit versüßen die teilnehmenden Geschäfte nicht nur den Weihnachtseinkauf, sondern die Kunden haben außerdem noch die Chance auf attraktive Sachpreise.

 

Zusätzlichen Glanz zur Adventszeit verleihen Pirmasens zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen. Unter dem Titel „Wald, Schloss, Schuh“ können Interessierte im Alten Rathaus durch die Geschichte der Siebenhügelstadt – von der Steinzeit bis zur Gegenwart – stiefeln. Im Scherenschnittkabinett sind die filigranen Kunstwerke aus Papier der in Pirmasens geborenen Künstlerin Elisabeth Emmler zu sehen. So hat sie unter anderem die Märchen der Gebrüder Grimm und den Pfälzerwald in seinen unterschiedlichen Facetten auf diese ganz besondere Weise verewigt. In der aktuellen Sonderausstellung „Querschnitt“ sind im Stadtmuseum Altes Rathaus die Werke von Claudia Gross – alias DUZA zu sehen. Sie stellt die Silhouette, Körperhaltung und Gestik der Frau in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten. Für die Umsetzung dieser Rhetorik des Weiblichen verwendet die Künstlerin vornehmlich Schnitt- und Reißtechniken oder überträgt Papierschnitt und Collagen auf textile Materialien. In korrespondierenden Workshops können die Teilnehmer ein individuelles Papierwebbild herstellen, auf das nach Wunsch eine Silhouette oder auch  Zeitungsausschnitte geklebt werden können.

 

Im Kulturforum Alte Post gibt es im Advent ein Wiedersehen mit der Tigerente, Günter Kastenfrosch, dem kleinen Tiger und Co. Unter dem Titel „Janosch: Abenteuerwelten“ werden rund 80 Werke des Schriftstellers und Illustrators Horst Eckert – alias Janosch zu sehen sein. Die Kinderbücher „Oh, wie schön ist Panama“ und „Post für den Tiger“ machten Janosch weltberühmt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistern seine liebevoll gezeichneten Geschichten und phantasievoll gestalteten Figuren. So vielfältig die Arbeiten des inzwischen 86-jährigen Künstlers ist auch das museumspädagogische Begleitprogramm zur Ausstellung. Dazu gehören Führungen und Lesungen, Bastel-Workshops für Adventskalender und Schneekugeln sowie je ein Back- und Kochkurs für Kinder.

 

Das Forum Alte Post  beherbergt außerdem das Hugo-Ball-Kabinett. Die interaktive Dauerausstellung würdigt Leben und Wirken des in Pirmasens geborenen Lautgedicht- Pioniers. Abgerundet wird das museale Angebot durch die zweite Dauerausstellung „Heinrich Bürkel – Landpartie“. In sieben chronologisch und thematisch geordneten Sektionen werden in konzentrierter Form 58 Ölgemälde und Zeichnungen des ebenfalls in der Siebenhügelstadt geborenen Biedermeier-Malers gezeigt.

 

Am Freitag, 1. Dezember 2017, dürfen sich Mädchen und Jungen auf eine faszinierende Reise „In 80 um die Welt“ freuen. Jeweils um 8.30 und 10.30 Uhr öffnet sich in der Festhalle der blaue Samtvorhang zu dem Kindermusical nach einer Romanvorlage des französischen Autors Jules Vernes. Erzählt werden die spannenden Abenteuer um den englischen Gentleman Phileas Fogg und dessen treuen Begleiter Passepartout.

 

Am Mittwoch, 6. Dezember 2017, wird „Weihnachten bei Bidla Buh“ im Forum Alte Post gefeiert. Die Adventszeit gerät zu einer rasanten und aberwitzigen Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut, wenn sich ab 20 Uhr die drei Hamburger Brüder Hans Torge Bollert, Olaf Klindtwort und Jan-Frederick Behrend zum „Fest der Liebe“ treffen.

 

Den Zauber erlesenster klassischer Tanzkunst verspricht die große Ballett-Gala. Das Russische Nationalballett zeigt einen facettenreichen Querschnitt durch mehr als 100 Jahre Ballettgeschichte. Am Donnerstag, 7. Dezember 2017, erleben die Zuschauer Szenen aus Peter Tschaikowskys Geniestreichen „Schwanensee“, „Dornröschen“, und „Nussknacker“. Beginn ist um 20 Uhr.

 

Unter dem verheißungsvollen Titel „Himmelabwärts“ lädt die Stadtbücherei Pirmasens am Freitag, 8. Dezember 2017, zu einer szenischen Lesung in den Carolinensaal am Buchsweiler-Tor-Platz ein. Zu Gast sind Kerstin Bachtler und Bodo Redner. Das lyrisch-literarisches Bühnen-Duo, das sich unter dem Titel „Texttaxi“ einen Namen gemacht hat, präsentiert – passend zur Adventszeit – Gedichte von Rausch, Gold und Engeln mit einem kabarettistischen Augenzwinkern. Beginn ist um 19.30 Uhr.

  

Stimmungsvolle Motetten, Lieder und Choräle verspricht „Die Alpenländische Weihnacht“. Am Freitag, 15. Dezember 2017, gastiert mit dem Tölzer Knabenchor eine der renommiertesten Formationen des Genres zum wiederholten Mal in der Festhalle. Zusammen mit dem Blechbläsersextett „Ensemble Classique“ und dem populären Schauspieler Christian Wolff („Forsthaus Falkenau“) in der Rolle des Erzählers spannt das Konzert einen Bogen von der Geburt Christi bis hin die alpenländische Kulturlandschaft. Das Weihnachtskonzert beginnt um 20 Uhr.



Gratis Parken im Advent

An allen Adventssamstagen können Autofahrer ihren Wagen kostenlos in der Pirmasenser Innenstadt abstellen, darunter speziell in der Rathausgarage Stadtmitte und im Parkhaus Fußgängerzone in der Schäferstraße. Zusätzlich sind Gratis-Stellplätze auf dem Oberen Messefreigelände (P1/P2), auf den Parkplätzen Amtsgericht und Verbandsgemeindeverwaltung Pirmasens Land (beide Bahnhofstraße) sowie auf dem Schulhof Nagelschmiedsberg in der Alleestraße ausgewiesen.

 

 

Belznickelmarkt – das Programm:

 

Freitag, 24. November 2017
18 bis 21 Uhr: „Generator“ – die Liveband

 

Samstag, 25. November 2017
13 Uhr: offizielle Eröffnung durch einen Vertreter der Stadtspitze

 

Sonntag, 26. November 2017
Der Belznickelmarkt bleibt heute geschlossen (Totensonntag)

 

Freitag, 1. Dezember 2017

18. bis 21 Uhr: „Voice2Voice“ – Michael Bixler und Sonja Betsch

 

Samstag, 2. Dezember 2017
12 bis 15 Uhr: „Makademia“ – Akustik Duo

Sonntag, 3. Dezember 2017
14 bis 16 Uhr: Musikzug Pirmasens 2007 e.V.


Dienstag, 5. Dezember 2017

15 Uhr: Nikolauslieder von der Markus- Kindertagesstätte

 

Mittwoch, 6. Dezember 2017

14.30 Uhr: Liedbeiträge der Ganztagsschule Ruhbank

15 bis 16 Uhr: Der Belznickel kommt

 

Freitag, 8. Dezember 2017

15.30 Uhr: musikalischer Beitrag der protestantischen Luther-Kindertagesstätte

18.30 bis 21 Uhr: Dieter Geisinger & Band

 

Samstag, 9. Dezember 2017
11 bis 13 Uhr: Blasorchester Lemberg

 

Freitag, 15. Dezember 2017

18.30 Uhr bis 21 Uhr: „Face to Face“ – Dieter Geisinger und Michael Zobeley

 

Samstag, 16. Dezember 2017

13 bis 15 Uhr: Musikverein Gräfenstein Merzalben

 

Sonntag, 17. Dezember 2017
14 bis 17 Uhr: „Zwoa Spitzbuam“

 

Montag, 18. Dezember 2017

17 bis 18.30 Uhr: u’kl – Ukulelenorchester Kaiserslautern

 

Donnerstag, 21. Dezember 2017

17.30 bis 18.15 Uhr: Pirminius Chor der Heinrich-Kimmle-Stiftung

Samstag, 23. Dezember 2017

12.30 bis 13.30 Uhr: Ox & Esel – Eine Art Krippenspiel von Norbert Ebel

 

Der Eintritt zu sämtlichen Konzerten ist frei. Änderungen vorbehalten.

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung