Flyer zum Pirmasenser Gedenkprojekt

Mit dem Pirmasenser Gedenkprojekt soll aller verfolgten, vertriebenen und ermordeten Pirmasenser Opfer des Nationalsozialismus gedacht werden.

Unter ihnen sind rund 800 Menschen jüdischen Glaubens. Sie haben unter anderem in Vereinen, als Geschäftsleute, in der Schuhindustrie, als Ärzte oder im Kulturleben an der Pirmasenser Stadtgeschichte wesentlich mitgewirkt.

Mehr als 280 von ihnen wurden ermordet oder in den Tod getrieben. Aber auch an diejenigen, die aus politischen, religiösen und anderen Gründen verfolgt wurden, soll das Gedenkprojekt erinnern und auch an die Verfolgten, die überlebt haben.

Ein ausführliche Darstellung des Gedenkprojekts mit der Umsetzung der ersten Gedenktafeln finden Sie im 
Flyer des Gedenkprojekts.









Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung