Gedenktafel in der Buchsweilerstraße 28



 

 


Ernst, Margaretha und Ruth Baer

Fotos: Kennkartenanträge (c) Stadtarchiv Pirmasens



Ernst Baer wurde während der Pogromnacht 1938 schwer misshandelt und verzog 1939 nach Mannheim. Vor den Deportationen der Pfälzer Juden nach Gurs im Jahr 1940 floh er mit seiner Familie nach New York. Nach den Recherchen des Stadtarchivs starb er am 22.4.1956 in Elmont, Long Island, N.Y./USA. Von den anderen Familienmitgliedern waren keine weiteren Daten zu erfahren. Da alle die Verfolgung überlebten, sind die Namen in Weiß gesetzt.  


>> Zur Geschichte der Familie Baer


DruckansichtProjektarbeit  |  Wegweiser zur die Teilnahme  | Startseite

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung