Das Dynamikum wird (nicht nur) smarter!

Nicht ganz zehn Jahre nach seiner Eröffnung verfügt das Dynamikum nach wie vor über eine besondere Strahlkraft, begeistert seine Besucher und steckt sie mit dem bis dahin
vielen noch gar nicht bekannten „Naturwissenschafts-Virus“ an. In Kürze wird der 900. 000 Besucher erwartet.

Zur weiteren Attraktivitätssteigerung des Science Centers wurde jetzt ein Maßnahmenpaket unter dem Projektnamen "Dynamikum 2.0" geschnürt.

Dazu gehören die weitere Schärfung des Einrichtungsprofils durch zusätzliche und technisch verfeinerte Exponate sowie spannende Inszenierungen aus dem Umfeld von Sport und Biomechanik.
Völlig neu eingerichtet wird zudem eine mediale Vertiefungsebene, insbesondere durch die vielseitige Integration von Smartphones der Besucher in das Ausstellungserleben.
Auch der didaktische Bereich des regelmäßig von KiTa-Gruppen und Schulklassen als außerschulischer Lernort besuchten Mitmachmuseums erhält neue Impulse, so beispielsweise durch eine Koproduktion von Exponaten mit Schulen oder auch den Austausch mit Forschungseinrichtungen wie dem DFKI und der Universität Kaiserslautern.

Völlig neu eingerichtet wird zudem eine mediale Vertiefungsebene, insbesondere durch die vielseitige Integration von Smartphones der Besucher in das Ausstellungserleben. Auch der didaktische Bereich des regelmäßig von KiTa-Gruppen und Schulklassen als außerschulischer Lernort besuchten Mitmachmuseums erhält neue Impulse, so beispielsweise durch eine Koproduktion von Exponaten mit Schulen oder auch den Austausch mit Forschungseinrichtungen wie dem DFKI und der
Universität Kaiserslautern.

Das spielerische Forschen und Ausprobieren in Eigenregie bleibt dabei weiterhin oberstes Prinzip in der Ausrichtung des Dynamikums als „Hands-on“-Museum. Mit der Konzeptentwicklung und Begleitung des Projekts wurde studio klv beauftragt. Die Agentur aus Berlin hatte bereits federführend im Rahmen der Gründung des Dynamikums am inhaltlichen Aufbau mitgewirkt. Die Arbeiten erfolgen voraussichtlich ab Januar 2018 im laufenden Betrieb.

Direkt nach den rheinland-pfälzischen Osterferien 2018 wird das Dynamikum für etwa drei Wochen schließen. Die feierliche Wiedereröffnung ist für das Wochenende vom 27. bis 29. April
2018 geplant. Die veranschlagte Gesamtinvestition liegt bei 1.370.000 Euro.

„Das Dynamikum erstaunt und verzaubert seine großen und kleinen Besucher, gute Laune und ein Lächeln im Gesicht auf dem Nachhauseweg gehören irgendwie mit dazu“, betont Geschäftsführer Rolf Schlicher. „Wir freuen uns auf die vielen neuen Impulse. Allein der Einsatz digitaler Vertiefungsmöglichkeiten wird uns völlig neue Horizonte eröffnen und nicht nur im Umgang mit den sozialen Medien die Qualiltät des Dynamikums weiter beflügeln.“

„Das Dynamikum steht in Pirmasens für Innovation und Aufbruchstimmung zugleich. Seit fast einer Dekade begeistert es die Besucher aus Nah und Fern, markiert aber auch den Qualitätsgewinn der Stadtentwicklung, in einem Atemzug etwa zu nennen mit dem Forum ALTE POST, den benachbarten beiden neuen Stadtplätzen und der Jugendherberge der höchsten Güteklasse, die nächstes Jahr in unmittelbarer Nähe eröffnet“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis. „Unser Science Center hat es immer wieder verstanden, die Gäste nicht zuletzt auch über attraktive Sonderausstellungen anzuziehen. Nach zehn sehr erfolgreichen Jahren erhält das Dynamikum jetzt völlig neue, äußerst attraktive und moderne Akzente. Darauf freuen wir uns und darauf dürfen sich die Besucher freuen."
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung