PROGRAMM MUSEUMSPÄDAGOGIK


---------------------------------------------------------------------------------------

Ausstellungsführungen in der Heinrich-Bürkel-Galerie und dem Hugo-Ball-Kabinett
auf Anfrage unter 06331/2392716 oder per Mail an
altepost@pirmasens.de  

---------------------------------------------------------------------------------------


- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Donnerstag, 26. April 2018, 10.00 Uhr:
Workshop "Ellen Bamberger – eine Pirmasenserin, die den Holocaust überlebte"
Das Stadtarchiv Pirmasens stellt für den Workshop Ausschnitte eines Interviews mit Ellen Bamberger zur Verfügung.  Sie war die Tochter von Alfred Schwerin, der 1944 im Schweizer Exil seine Lebenserinnerung "Von Dachau bis Basel" verfasste. Selbst wurde sie als 9-jähriges Kind mit einem Kindertransport von Pirmasens nach La Guette in Frankreich verschickt. Mit weiteren 130 Kindern fand sie dort eine vorübergehende Bleibe. Über diese und die weiteren Erlebnisse bis zu ihrer Ausreise nach Amerika berichtet Ellen Bamberger in dem Interview, das ursprünglich von der SHOAH-FOUNDATION geführt wurde.
Für den Workshop mit Archivleiterin Heike Wittmer werden Aspekte des Interviews aufgearbeitet. Anhand ausgewählter Passagen sollen sowohl das persönliche Schicksal von Ellen Bamberger als auch die historische Relevanz ihrer Erlebnisse deutlich gemacht werden. Neben der thematischen Aufarbeitung wird auch ein Zugang durch aktive Elemente geschaffen. Das Angebot richtet sich an die Mittelstufe.
Angebot für Schulen - Dauer: 90 Minuten



- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Freitag, 27. April 2018, 10.00 Uhr:
Workshop "Ellen Bamberger – eine Pirmasenserin, die den Holocaust überlebte"
Das Stadtarchiv Pirmasens stellt für den Workshop Ausschnitte eines Interviews mit Ellen Bamberger zur Verfügung.  Sie war die Tochter von Alfred Schwerin, der 1944 im Schweizer Exil seine Lebenserinnerung "Von Dachau bis Basel" verfasste. Selbst wurde sie als 9-jähriges Kind mit einem Kindertransport von Pirmasens nach La Guette in Frankreich verschickt. Mit weiteren 130 Kindern fand sie dort eine vorübergehende Bleibe. Über diese und die weiteren Erlebnisse bis zu ihrer Ausreise nach Amerika berichtet Ellen Bamberger in dem Interview, das ursprünglich von der SHOAH-FOUNDATION geführt wurde.
Für den Workshop mit Archivleiterin Heike Wittmer werden Aspekte des Interviews aufgearbeitet. Anhand ausgewählter Passagen sollen sowohl das persönliche Schicksal von Ellen Bamberger als auch die historische Relevanz ihrer Erlebnisse deutlich gemacht werden. Neben der thematischen Aufarbeitung wird auch ein Zugang durch aktive Elemente geschaffen. Das Angebot richtet sich an die Mittelstufe.
Angebot für Schulen - Dauer: 90 Minuten



- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Freitag, 27. April 2018, 16.00 Uhr:
Offene Führung
durch "Anne Frank. Ein Mädchen schreibt Geschichte"
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Sonntag, 29. April 2018, 15.00 Uhr:
Gästeführung "Jüdisches Leben in Pirmasens"

Schwerpunkt der Stadtführung ist das Pirmasenser Gedenkprojekt für die Verfolgten der NS-Zeit, dessen zentrale Gedenkstätte sich in der Nähe des Forum ALTE POST am Bahnhofsvorplatz befindet. Nach der Einweihung des dortigen Stelendenkmals im Jahr 2014 konnten inzwischen mehr als 30 Gedenktafeln, Personen- und Sachtafeln angebracht werden, die auf Menschen und deren Schicksale aufmerksam machen und die Eigenheiten des NS-Regimes aufzuzeigen, die deren Verfolgung erst möglich machten. Weitere Informationen zum Gedenkprojekt sind hier abrufbar.
Treffpunkt: Eingang Forum ALTE POST
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Führung ist zu 35 Euro auch für Gruppen buchbar unter 0 63 31 / 84 22 99. Weitere Informationen beim Stadtarchiv Pirmasens 0 63 31 / 84 22 99.


- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Montag, 30. April 2018, 10.00 Uhr:
Workshop "Wie hättest du entschieden?"
Seit einigen Jahren beschäftigt sich die Autorin Marion Bischoff intensiv mit den Veränderungen, die der Zweite Weltkrieg in ihrem Heimatort brachte. Während der Recherche für ihren Roman "Heidelbeerkind" sprach sie mit vielen Zeitzeugen. Diese berichteten von den Entscheidungen, die der Krieg ihnen abverlangte: Sollte man als Mutter oder Ehefrau den Sohn und den Mann an die Front ziehen lassen? Durchhalten oder desertieren? Geflüchtete verraten oder verstecken? Den Nachbarn ver- oder misstrauen? Die Entscheidungen des Regimes mittragen oder sich auflehnen?
Die Autorin nimmt die Jugendlichen mit in eine Zeit, in der ihre Vorfahren all diese Entscheidungen treffen mussten. Die jungen Menschen erhalten einen Einblick in Recherchearbeiten, Zeitzeugeninterviews und Feldpost, um sich so einen Zugang zur Gefühlswelt von Soldaten und Familien zu erschließen. Sie sollen nachvollziehen können, wie schwierig es damals war, das Richtige zu tun und dazu zu stehen. Damit wird der Bogen gespannt zur Wirkmacht ihrer eigenen Entscheidungen.
Angebot für Schulen - Dauer: 90 Minuten



- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Dienstag, 1. Mai 2018, 14.00 Uhr:
Offene Führung
durch "Anne Frank. Ein Mädchen schreibt Geschichte"
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 2. Mai 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter 0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Donnerstag, 3. Mai 2018, 10.00 Uhr:
Workshop "Wie hättest du entschieden?"
Seit einigen Jahren beschäftigt sich die Autorin Marion Bischoff intensiv mit den Veränderungen, die der Zweite Weltkrieg in ihrem Heimatort brachte. Während der Recherche für ihren Roman "Heidelbeerkind" sprach sie mit vielen Zeitzeugen. Diese berichteten von den Entscheidungen, die der Krieg ihnen abverlangte: Sollte man als Mutter oder Ehefrau den Sohn und den Mann an die Front ziehen lassen? Durchhalten oder desertieren? Geflüchtete verraten oder verstecken? Den Nachbarn ver- oder misstrauen? Die Entscheidungen des Regimes mittragen oder sich auflehnen?
Die Autorin nimmt die Jugendlichen mit in eine Zeit, in der ihre Vorfahren all diese Entscheidungen treffen mussten. Die jungen Menschen erhalten einen Einblick in Recherchearbeiten, Zeitzeugeninterviews und Feldpost, um sich so einen Zugang zur Gefühlswelt von Soldaten und Familien zu erschließen. Sie sollen nachvollziehen können, wie schwierig es damals war, das Richtige zu tun und dazu zu stehen. Damit wird der Bogen gespannt zur Wirkmacht ihrer eigenen Entscheidungen.
Angebot für Schulen - Dauer: 90 Minuten



- Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung "Anne Frank" -
Freitag, 4. Mai 2018, 10.00 Uhr:
Workshop "Wie hättest du entschieden?"
Seit einigen Jahren beschäftigt sich die Autorin Marion Bischoff intensiv mit den Veränderungen, die der Zweite Weltkrieg in ihrem Heimatort brachte. Während der Recherche für ihren Roman "Heidelbeerkind" sprach sie mit vielen Zeitzeugen. Diese berichteten von den Entscheidungen, die der Krieg ihnen abverlangte: Sollte man als Mutter oder Ehefrau den Sohn und den Mann an die Front ziehen lassen? Durchhalten oder desertieren? Geflüchtete verraten oder verstecken? Den Nachbarn ver- oder misstrauen? Die Entscheidungen des Regimes mittragen oder sich auflehnen?
Die Autorin nimmt die Jugendlichen mit in eine Zeit, in der ihre Vorfahren all diese Entscheidungen treffen mussten. Die jungen Menschen erhalten einen Einblick in Recherchearbeiten, Zeitzeugeninterviews und Feldpost, um sich so einen Zugang zur Gefühlswelt von Soldaten und Familien zu erschließen. Sie sollen nachvollziehen können, wie schwierig es damals war, das Richtige zu tun und dazu zu stehen. Damit wird der Bogen gespannt zur Wirkmacht ihrer eigenen Entscheidungen.
Angebot für Schulen - Dauer: 90 Minuten



Sonntag, 13. Mai 2018: INTERNATIONALER MUSEUMSTAG im Forum ALTE POST
10.00-10.30 Uhr: Das Forum ALTE POST – damals und heute
Kurzführung; Treffpunkt ist im Foyer zu Beginn der Veranstaltung
10.45-11.15 Uhr: Hugo Ball und Pirmasens
Kurzführung; Treffpunkt ist im Foyer zu Beginn der Veranstaltung
11.30-12.30 Uhr: Aktives Ausprobieren im Aktiven Museum
Geeignet für Kinder und Erwachsene; Treffpunkt ist das Aktive Museum (3. Obergeschoss)
14.00-14.30 Uhr: Heinrich Bürkel, Maler der Romantik
Kurzführung; Treffpunkt ist im Foyer zu Beginn der Veranstaltung
14.45-15.30 Uhr: Aktives Ausprobieren im Aktiven Museum
Geeignet für Kinder und Erwachsene; Treffpunkt ist das Aktive Museum (3. Obergeschoss)
16.00 Uhr: Vorführung des 30-minütigen Kurzfilms „DADA on Vacation“ / Diskussion mit dem Hamburger Künstler Errkaa
Treffpunkt ist das Hugo-Ball-Kabinett im 3. Obergeschoss
Bei den Veranstaltungen im Aktiven Museum arbeiten die Teilnehmer gemeinsam an der Druckerpresse, um eine originelle Glückwunschkarte zum Muttertag zu gestalten, erfahren mehr über Workshops im Museum und führen kleine Experimente mit Farbe durch.
Von 10.00 bis 17.00 Uhr gilt für alle der ermäßigte Eintrittspreis von 4 Euro. Die Teilnahme an den Führungen, den Veranstaltungen im Aktiven Museum und der Filmvorführung ist kostenlos.


Mittwoch, 30. Mai 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 1. Juni 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 27. Juni 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 6. Juli 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 25. Juli 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 3. August 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.
 

Mittwoch, 22. August 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 7. September 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 19. September 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 5. Oktober 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 2. November 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 15. November 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.


Freitag, 7. Dezember 2018, 15.30-16.30 Uhr:
Das "Kunst-Stück" im Forum ALTE POST 
In der monatlichen Reihe "Kunst-Stück" wird entweder ein ausgewähltes Exponat aus einer der beiden Dauerausstellungen "Heinrich Bürkel – Landpartie"/Hugo-Ball-Kabinett oder der laufenden Sonderausstellung präsentiert.
Am anschaulichen Beispiel erhalten die Besucher durch die Einbindung weiterführender Informationen einen ganz besonderen Zugang zu Werk und Genre die verschiedenen Stile, Epochen und Gattungen der Kunstgeschichte.
Preis: Eintritt inkl. Veranstaltung 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) zuzüglich 1,50 Euro Führungsgebühr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum ALTE POST.


Mittwoch, 12. Dezember 2018, 14.00-16.00 Uhr:
Die Magie des Malens - der Mal-Treff im Forum ALTE POST
Unter dem Motto "Malen für die Seele" sind sowohl geübte als auch ungeübte Maler und Interessierte herzlich eingeladen, für kreative Momente mit Stift, Pinsel und Farbe den Alltagsstress zu vergessen. Ein Angebot von Malvorlagen steht zur Verfügung.
Die Teilnahme kostet 3,50 Euro. Weitere Termine auch für Kleingruppen sind nach Absprache möglich.
Anmeldungen bitte telefonisch unter
0 63 31 / 239 27 16 oder per Mail an altepost@pirmasens.de.
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung