"Hörbar Kunst"

Ein gemeinsames Projekt der Kirchberg Realschule Plus Pirmasens, JugendKulturWerkstatt und Museumspädagogik im Forum ALTE POST

Über sechs Monate hinweg haben insgesamt 40 Kinder und Jugendliche der Pirmasenser Realschule Plus (Kirchberg) einen Audio-Guide zur Begleitung der Dauerausstellung "Heinrich Bürkel – Landpartie" entwickelt. Professionelle Unterstützung gab’s dabei von der JugendKulturWerkstatt (JuKuWe) des Internationalen Bunds (IB) und der Museumspädagogik des Forums ALTE POST. Finanziell gefördert wurde das Projekt "Hörbar Kunst" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Das Ziel: Jungen und Mädchen unterschiedlicher Altersgruppen erhalten einen spielerischen Zugang zur Kunst und schaffen gleichzeitig ein hörbares wie nachhaltiges Erlebnis.

Der neue Audio-Guide richtet sich speziell an die jüngeren Besucher des Forums ALTE POST, die damit auf einen virtuellen Rundgang durch die Bürkel-Sammlung gehen können. Er kann an der Infotheke im Foyer des Kulturforums ausgeliehen werden.

Hier geht es zum Film über den Entstehungsprozess des spannenden Projekts.

UPDATE
Toller Erfolg für "Hörbar Kunst"

Auf Einladung des Deutschen Museumsbundes haben Gabi Barthel, Schulsozialarbeiterin der Realschule Plus Kirchberg, und Christina Freyer, Mitarbeiterin der JugendKulturWerkstatt (IB), das Kooperationsprojekt "Hörbar Kunst! Mit Heinrich Bürkel auf Landpartie" bei deren Fachtagung in Berlin (1.-2. Juli) präsentiert.

In einem gut vierstündigen Workshop vermittelten sie die Vorgehensweise bei der Projektumsetzung sowie bei der Erstellung des Audio-Guides zur Dauerausstellung "Heinrich Bürkel – Landpartie" im Kulturzentrum Forum ALTE POST in Pirmasens. Ziel war es, den Workshop-Teilnehmern im konstruktiven Dialog die Wege aufzuzeigen, wie es gelang, die Schülerinnen und Schüler der örtlichen Realschule Plus, die zumeist aus schwierigen sozialen Verhältnissen und bildungsfernen Elternhäusern kommen, mit Kreativität und Engagement an Kunst heranzuführen und diese für sie direkt erlebbar zu machen. Sich mit der Malerei Heinrich Bürkels identifizieren und einen individuellen Zugang zu ihr bekommen – dieses Ziel wurde auch durch Gespräche mit einem Köhler oder beim Besuch eines Bauerhofs erreicht.

Das gewählte Projekt des Audio-Guides verknüpfte in idealer Weise Bereiche wie Medien, Sprache und Schreiben mit der vielfältigen Kunst Heinrich Bürkels – mit einem ganz außergewöhnlichen Ergebnis, das den Deutschen Museumsbund nachhaltig begeistert hat und hoffentlich Vorbild ist für weitere spannende Projekte mit Kindern und Jugendlichen in Pirmasens.
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung