Wolfgang Fritz: "Konfluenz"

29. Januar bis 19. März 2017

In "Konfluenz" führt der 1956 in Pirmasens geborene freischaffende Künstler Wolfgang Fritz verschiedene Werkreihen zu einer Ganzheit zusammen und macht inhaltliche wie formale Verbindungslinien sichtbar.

Gezeigt werden Einzelbilder und Serien abstrakter Gemälde, der Rotationsbilder, der Rost- und Rauchbilder und digitale Fotografien. In den Arbeiten lassen sich gut die unterschiedlichen künstlerischen Strategien erkennen, derer sich Fritz bedient. Die abstrakten Bilder sind Ergebnis ganz klassisch handwerklicher Verfahren des Farbauftrags mit Pinsel und Rakel.

"Konfluenz" macht deutlich, wie das verzweigte Werk von Wolfgang Fritz Dualität überwindet: Kunst und Natur, Chaos und Ordnung, Objektives und Subjektives, Handwerk und digitale Technologie werden nicht als unüberbrückbar empfunden sondern münden in einen Strom, der im Laufe der Jahre beständig zugenommen hat.

Die Vernissage zu "Konfluenz" fand in Anwesenheit von Wolfgang Fritz am Sonntag, 29. Januar 2017, um 11 Uhr statt.

Katalog zur Ausstellung:

Im Museumsshop ist der Katalog zu "Konfluenz" zum Preis von 19,90 Euro erhältlich; es gibt zudem noch Exemplare einer Limited Edition mit einem Werk von Wolfgang Fritz. Bestellungen sind möglich entweder per Mail an oder telefonisch unter 0 63 31 / 23 927-16.


Begleitprogramm zur Ausstellung
Künstlergespräche mit Wolfgang Fritz
Sonntag, 26. Februar, 11-12 Uhr – wegen Erkrankung von Wolfgang Fritz durchgeführt von Cecile Prinz
Sonntag, 19. März (Finissage), 11-12 Uhr
Die Teilnahme kostet jeweils 1,50 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt (ermäßigt 3 Euro).

Offene Führungen
Samstag, 4. März, 14-15 Uhr mit Denise Kamm
Samstag, 11. März, 14-15 Uhr mit Cecile Prinz
Die Teilnahme kostet jeweils 1,50 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt (ermäßigt 3 Euro).

Führung mit anschließendem Workshop
Für Kindergarten, Schulklassen und Erwachsene bietet das Forum ALTE POST auf Anfrage eine Führung durch "Konfluenz" an sowie den anschließenden Kreativ-Workshop "Farbexperimente". Die Teilnahme an einer etwa ein- bis zweistündigen Veranstaltung kostet pro Person 4 Euro (inklusive Eintritt); zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Wolfgang Fritz arbeitet mit natürlichen, organischen Prozessen und Formen, mal mit Rauch, Rost oder Ölfarbe. Diese unterschiedlichen Arbeitstechniken sind auch Thema des Workshops. Dabei wird zum Beispiel Papier auf einer Drehscheibe befestigt und auf das sich drehende Papier Farbe aufgebracht. Spannende physikalische und bildnerische Effekte entstehen – ein kreatives Vergnügen für jede Altersgruppe.
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung