PRESSEMITTEILUNG - 6.12.2016

Schulpremiere im Hugo-Ball-Kabinett


Erste Schulklasse besucht neue Dauerausstellung des Kulturzentrums Forum ALTE POST in Pirmasens // Historische Fotografien, Grafiken, Texte, Zitate und multimediale Elemente findet großen Anklang bei Sextanern des lokalen Hugo-Ball-Gymnasiums


Das erst Ende November im Forum ALTE POST eingeweihte Hugo-Ball-Kabinett hat am 1. Dezember Besuch von der ersten Schulklasse erhalten. Und wer anders als das in Pirmasens beheimatete, nach Hugo Ball benannte Gymnasium hätte dabei den Anfang machen sollen? Die insgesamt 29 Schüler aus der 5. Jahrgangsstufe des Hugo-Ball-Gymnasiums zeigten sich von der gebotenen effektvollen Inszenierung durchweg begeistert.


Einige Vorkenntnisse zum Leben und Wirken des berühmten Sohns der Stadt und Dada-Mitbegründers Hugo Ball (1886-1927) brachten die Schüler mit. So wussten sie bei ihrem Rundgang der Kuratorin des Forums ALTE POST über den Beruf des Vaters Karl Ball und die Schulzeit Hugo Balls zu berichten. Sie kannten seine Ehefrau Emmy Ball-Hennings und auch die Kunstrichtung Dada war ihnen ein Begriff; sogar eigene Lautgedichte hatten sie im Unterricht verfasst.


Neu jedoch für sie waren die Bilder und Zitate, die im Kabinett von den Mitgliedern der Familie Ball oder Künstlerfreunden wie Wassily Kandinsky und dem Schriftsteller Hans Leybold anschaulich präsentiert werden. Ganz besonderen gut an kam bei den Sextanern der "Klangteppich", auf dem sie ihre eigenen Laut-Zufalls-Gedichte kreieren konnten. Auch die Animation der Hugo-Ball-Figurine und die Totenmaske Hugo Balls fanden großes Interesse unter den Schülern. Wie eine solche Maske entstehe, wurde etwa gefragt, oder weshalb afrikanische Masken im Kabinett gezeigt würden.


Diese Masken waren Inspirationsquelle für die Dada-Künstler und als Inspiration sollten sie den Kindern auch im anschließenden Workshop zum "Dada-Nikolaus" dienen. Jeder Schüler bastelte dort eine eigene Maske. Andere nahmen dies zum Anlass, einen eigenen "Hugo" zu gestalten, der dem Forum ALTE POST für die nächsten vier Wochen als Leihgabe zum Ausstellen im Foyer überlassen wurde. Auch im Museumsshop stöberten sie erfolgreich und erwarben etwa Literatur wie "Dada zum Vergnügen".


"Die erste Schulklasse im neuen Hugo-Ball-Kabinett begrüßen zu dürfen und zu sehen, wie inspiriert und kreativ die Schüler mit dem dort Gebotenen umgehen, ist eine wunderbare Bestätigung für alle, die am Aufbau beteiligt waren", erklärt Kulturamtsleiter Rolf Schlicher. "Der Anfang ist damit gemacht und wir freuen uns auf viele weitere Schülerbesuche mehr aus Stadt, Region und darüber hinaus."


Download der kompletten Pressemeldung (126 KB)


     

Schüler des Hugo-Ball-Gymnasiums im Forum ALTE POST nach Besuch des Hugo-Ball-Kabinetts © Forum ALTE POST


Das Hugo-Ball-Kabinett im Forum ALTE POST © Stadtverwaltung Pirmasens

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung