Kulturveranstaltungen

 

---------------------------------------------------------------------------------------

Ausstellungsführungen in der Heinrich-Bürkel-Galerie und dem Hugo-Ball-Kabinett
auf Anfrage unter 06331 2392716 oder per Mail an
  

---------------------------------------------------------------------------------------

   


Kommende Veranstaltungen im Forum ALTE POST   



Freitag, 31. Januar 2020, 18.00 Uhr:
Serenade zur Semestereröffnung der Volkshochschule Pirmasens
Es spielt das Westpfälzische Kammerorchester.
Der Eintritt ist frei.



Dienstag, 14. Februar 2020, 19.00 Uhr:

"Must be Love" - Kulinarisches Valentinsspecial

Slapstick-Comedy-Show mit Arthur Senkrecht (Arnd Schimkat) und Manuel Schunter

Das muss Liebe sein: Zwei Cousins streiten sich trotz vorangegangener Paartherapie so herrlich durch den Abend, dass es eine wahre Freude ist. Diese als vollakrobatische Slapstick-Choreografie ausgefeilte universelle und herzensberührende Familienbanden-Geschichte treibt den Zuschauern, egal ob jung oder alt, über 90 Minuten die Lachtränen in die Augen. Tief glückliche Gesichter verlassen den Zuschauersaal: „MUST BE LOVE“.
Dabei kreieren die beiden Bühnenprofis immer auch echte emotionale Tiefe. Und echte Poesie. Sie schöpfen ihren ans Herz gehenden Humor aus der Tradition Karl Valentins, sie übersetzen die Kunst Laurel & Hardys in unsere Zeit, erinnern an so wunderbare komische Schauspieler wie Jack Lemmon und Walter Matthau.

Karten zum Preis von 45 Euro (ermäßigt 32 Euro) - inklusive Essen - gibt's im Kulturamt der Stadt Pirmasens - Telefon 06331 842352 / E-Mail .



Sonntag, 23. Februar 2020, 10.30 Uhr:
Verleihung des Hugo-Ball-Preises 2020

Einen Tag nach dem 134. Geburtstag von Hugo Ball wird im Rahmen einer öffentlichen Matinee der Hugo-Ball-Preis 2020 an den Schriftsteller und Kabarettisten Bov Bjerg verliehen; der Förderpreis geht an die deutsch-ungarische Künstlerin Kinga Tóth.
Mit dem Preis wird das Gesamtwerk des in Pirmasens geborenen Schriftstellers Hugo Ball (1886-1927) gewürdigt, der u.a. 1916 im Züricher Cabaret Voltaire mit Dada eine der wichtigsten Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts begründet hat. Zu den früheren Trägern der Auszeichnung, die seit 1990 verliehen wird, gehören Oskar Pastior, Cees Nooteboom, Robert Menasse, Klaus Wagenbach, Patrick Roth, Feridun Zaimoglu, Max Goldt, Andreas Maier, Thomas Hürlimann und zuletzt Ann Cotten.

Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen zum Hugo-Ball-Preis finden sich auf der Webseite.



Samstag, 25. April 2020, 19.00 Uhr:
Emmy Hennings – Ein Poetisches Verhör

Theaterstück von und mit Satu Blanc
Weitere Informationen folgen.



Mai 2020:

Kammerkonzert mit dem Ensemble Gewandhaus Leipzig

Weitere Informationen folgen.




Archiv
Eine Auswahl vergangener Veranstaltungen im Forum ALTE POST weiterlesen
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung