Veranstaltungen

 

---------------------------------------------------------------------------------------

Ausstellungsführungen in der Heinrich-Bürkel-Galerie und dem Hugo-Ball-Kabinett
auf Anfrage unter 06331/2392716 oder per Mail an
  

---------------------------------------------------------------------------------------

   


Kommende Veranstaltungen im Forum ALTE POST   


Dienstag, 23. Oktober 2018, 20.00 Uhr:
StradiHumpa mit der Schmid Hofmeir HochTief GmbH

Die Zuschauer erwartet eine ebenso ungewöhnlich wie betörende Liaison aus Violine (Benjamin Schmid) und Tuba (Andreas Martin Hofmeir). In ihrer einzigartigen Darbietung schlagen die beiden Echo-Klassik-Preisträger den Bogen von Klassikern wie Händel bis hin zum Jazz.



Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.




Sonntag, 28. Oktober 2018, 11.00 Uhr:
Kammerkonzert mit dem Mandelring-Quartett
In Kooperation mit der Mozartgesellschaft
Das Publikum erwarten Streichquartette von George Onslow, Fernand de La Tombelle und Claude Debussy.
Zum Mandelring-Quartett mit seinen vielfach preisgekrönten CD-Aufnahmen gehören Sebastian Schmidt/Violine, Nanette Schmidt/Violine, Andreas Willwohl/Viola und Bernhard Schmidt/Violoncello.
Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.



Sonntag, 11. November 2018, 11.00 Uhr:
Jazz-Matinee "Passion Brazil" mit Viviane de Farias

Ihre Stimme unter den in Deutschland lebenden brasilianischen Vokalistinnen ist einzigartig: Viviane de Farias kam einst aus Rio de Janeiro nach Karlsruhe. Seit zwei Jahrzehnten bereichert sie die hiesige Szene mit ihrer außergewöhnlichen Arbeit. Zusammen mit Paolo Morello (Gitarre), Kim Barth (Saxophon), Robert Koch (Bass) und Aron Hantke (Schlagzeug) will die Sängerin dem Lebensgefühl der pulsierenden Metropole am Zuckerhut die Reverenz erweisen.

Mit ihrem fulminanten Quintett kreiert Viviane de Farias dabei eine Spannung von Innenschau und Bewegung, von Ausgelassenheit und Traurigkeit und immer wieder von Gestern und Heute: Da ist der klassische Operngesang, auf dessen Basis sie immer noch aufbauen kann, den sie aber verließ, weil sie ihrem Publikum näher sein wollte. Da sind die rasanten Scats des Bebop, die mit den portugiesischen Worten eine Färbung fern des US-Jazz bekommen. Und da ist immer die Schönheit der klaren Linien und Phrasierung, ein Gesang, der nahe an der Sprachmelodie ist - eine hohe Tugend gerade in Brasilien.
Die Jazz-Matinée im Elisabeth-Hoffmann-Saal ist eine Veranstaltung des Kulturamtes in Zusammenarbeit mit Bernd Adler.
Karten (inklusive Garderobengebühr) zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich. Die Tageskasse ist am Veranstaltungstag ab 10 Uhr geöffnet.


Donnerstag, 6. Dezember 2018 /// Freitag, 7. Dezember 2018, 19.00 Uhr:

Ringmasters: Christmas-Dinner

Weihnachtsspecial kulinarisch

Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger mit einem harmonischen Gesamtklang (Blending), der seinesgleichen sucht.
Die Barbershop-Weltmeister von 2012 bieten ein stimmiges Programm weit über das Genre des Barbershop hinaus. Ihr Vortrag ist atemberaubend, ihre Energie steckt jeden sofort an.
In ihren dynamischen Shows spannen sie einen Bogen von echten Barbershop-Klassikern über berührende Broadway-Songs und Filmklassiker (außerordentlich imponierend ist z.B. ihre Version von Charlie Chaplins "Smile") bis hin zu den Beatles und Elvis Presley.
Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.

Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.



Mittwoch, 23. Dezember 2018, 11.00 Uhr:

Blue X-Mas

Weihnachtsjazz mit dem Christoph Mudrich Trio feat. Anette von Eichel.

Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.



Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.00 Uhr:

Auf in den Kampf, Amore

Valentinsspecial kulinarisch - mit Faltsch Wagoni

Ein Mann, ein Gedanke, eine Gitarre. Eine Frau, eine Trommel, eine Wucht. Silvana Prosperi packt den Stier bei den Hörnern, Thomas Prosperi schwingt das Zepter der Poesie. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie Stirn und Paroli. Politik und Liebe.
Angefeuert von der zugespitzten Stimmung in der Welt und den eigenen Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe setzen sie ein Mut machendes Zeichen, frei nach dem Motto: Immer schön rebellisch bleiben, das hält jung!
In ihrem neuen Programm zeigen sich Faltsch Wagoni von ihrer kämpferischen Seite - engagiert, politisch, verrückt, phantasievoll. Sie spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz. Die Liebe gewinnt, die Politik beugt sich der Empathie und muss sich neu erfinden. Klingt nach Zukunftsmusik – ist es auch, aber auf der Bühne von Faltsch Wagoni wird es zur Gewissheit.

Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.



Donnerstag, 28. März 2018, 18.00 Uhr:

Trio Vivente

Benefizkonzert Förderverein Hospiz Haus Magdalena

Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.



Samstag, 11. Mai 2019, 20.00 Uhr:

Über den Klee. Ein Stück mit Handpuppen

Inszenierung zu 100 Jahre Bauhaus 2019 – mit Handpuppen von Paul Klee
Eine theatrale Hommage an Paul Klee / United Puppets Berlin
Puppenspiel: Melanie Sowa (Theater KASOKA, Theater Zwo), Friederike Krahl (Theater Handgemenge)
Regie: Mario Hohmann und Ensemble
Puppen: Paul Klee
Zwischen 1916 und 1924 baute Paul Klee 50 faszinierende Handpuppen für seinen Sohn Felix. Das Stück "Über den Klee" führt diese Figuren, Repliken der im Zentrum Paul Klee verwahrten Originale, nun erstmals, abgesehen von der privaten Nutzung der Familie Klee, wieder öffentlich im Theaterformat vor. Die Puppen werden der Produktion vom Zentrum Paul Klee als Leihgabe zur Verfügung gestellt.
Eine Koproduktion mit dem Zentrum Paul Klee Bern

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

Karten sind im Städtischen Kulturamt telefonisch unter 06331/842352 oder per Mail an erhältlich.






Archiv
Eine Auswahl vergangener Veranstaltungen im Forum ALTE POST weiterlesen
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung