Sonderausstellungen



> Aktuelle Ausstellungen

"Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte"

In Kooperation mit dem Bezirksverband Pfalz
8. April bis 4. Mai 2018

Die Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Haus rückt Anne Franks Lebensgeschichte in den Blickpunkt. Ziel ist dabei die Förderung der Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung sowie der Bedeutung von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie. 

Gegliedert in einen historischen und einen aktuellen Teil präsentiert sich die Ausstellung als kommunikativer Lernort. Große Bildwände erzählen in sechs Abschnitten von Anne Franks Leben; wichtige geschichtliche Ereignisse werden kurz erläutert sowie durch Filme und Aussagen von Zeitzeugen ergänzt. Das Zentrum der Ausstellung bildet ein "Gedankenraum", der sich der langen Zeit im Versteck widmet.


Kern des Ausstellungsprojekts ist der pädagogische Ansatz der Peer Education unter dem Leitgedanken "Jugendliche begleiten Jugendliche". Durch die Begleitung von jugendlichen Peer Guides werden junge Besucher zu einer aktiven Auseinandersetzung mit Themen aus Geschichte und Gegenwart ermutigt.



Die Vernissage zur Ausstellung findet am Sonntag, 8. April 2018, um 11 Uhr statt. Anwesend sein werden der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder, Dr. Bernhard Matheis, Oberbürgermeister von Pirmasens, sowie Patrick Siegele vom Anne Frank Zentrum Berlin. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Bandprojekt SHAIAN aus Kaiserslautern.

Museumspädagogisches Programm
Das Rahmenprogramm umfasst unter anderem Vorträge, Theateraufführungen sowie Workshops für Schulklassen.
Aufgrund der schwierigen Thematik der Ausstellung und der flankierenden Angebote richtet sich das Workshop-Angebot primär an Schüler der Klassenstufen 9. bis 13. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils maximal 30 Personen begrenzt. Um eine rechtzeitige Anmeldung telefonisch unter 0 63 31 / 239 27 12 oder per Mail an wird gebeten.
Die Vergabe der Workshops erfolgt nach zeitlichem Eingang.

Download Flyer Rahmenprogramm Anne Frank (268 KB)
Download Flyer Schulprogramm Anne Frank (348 KB)
Download Materialvor- und -nachbereitung Anne Frank (3822 KB)


Weitere Informationen zum Programm im Forum ALTE POST finden sich unter "Programm Museumspädagogik"; unter http://www.bv-pfalz.de/annefrank gibt's das komplette pfalzweite Rahmenprogramm.


**********




"Wasserturm quo vadis?"
Wasserturm Fehrbach - Geschichte und Zukunft eines Baudenkmals
11. März bis 29. April 2018

Die Ausstellung zeigt historisches Material des 1958 eingeweihten denkmalgeschützten Bauwerks in Form von Wettbewerbsentwürfen aus dem Jahr 1956 sowie eine Ideensammlung zur Umnutzung des Wasserturms Fehrbach. Sternwarte, Wellness-Tempel, Hotel oder auch eine Autobahnkapelle: Die Entwürfe von Architekturstudenten der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern bieten dabei ein breites Spektrum an Idden für eine künftige Verwendung des 31 Meter hohen Gebäudes mit seinen knapp 16 Metern Durchmesser.
Aufnahme des Fehrbacher Wasserturms aus dem Jahr 1983 (Sammlung Stadtarchiv)
Der Eintritt ist frei.

Die Vernissage fand am Sonntag, 11. März 2018, um 11 Uhr statt. Grußworte sprachen Dr. Bernhard Matheis, Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens, sowie Christoph Dörr, Geschäftsführer der Stadtwerke Pirmasens. Eine Einführung in die Veranstaltung gab Prof. Dirk Bayer, TU Kaiserslautern.


BEGLEITPROGRAMM
Donnerstag, 15. März 2018, 19.00 Uhr:
"Wasserturm & Co. - Technikbauten als architektonische Symbole"
Vortrag von Prof. Dr. Matthias Schirren, TU Kaiserslautern
Donnerstag, 19. April 2018, 19.00 Uhr:
"60 Jahre Wasserturm Fehrbach - Architektur und Geschichte"
Vortrag von Dipl.-Ing. Frederic Krämer, Pirmasens




> Kommende Ausstellung

"Still Silver - Bilder der Dinge"
Fotografien von Steffen Diemer
25. Mai bis 29. Juli 2018

Außergewöhnliche Fotografien des international erfolgreichen Fotografen Steffen Diemer stehen im Mittelpunkt von "
Still Silver – Bilder der Dinge". Das Besondere der Bilder ist dabei die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Aufnahmetechnik des sogenannten Nassplatte-Kollodium-Verfahrens. Hierfür werden Motive aus der Natur, aber auch Alltagsgegenstände und Porträts im einzigartigen Stil der Ambrotypie auf hochwertigem schwarzem Opalglas verewigt. Die Ausstellung versammelt insgesamt 80 Arbeiten bis zu einer Größe von 80x120 Zentimetern bei den Tableaus. Als weitere Besonderheit bindet Steffen Diemer spezifische Symbole für Pirmasens wie etwa Schuhleisten ein sowie Porträtaufnahmen von Pirmasensern. Die belichteten Nassplatten sind nicht zuletzt aufgrund der angewendeten Technik Unikate und daher in hohem Maße künstlerisch wertvoll.

Die Vernissage zu "Still Silver – Bilder der Dinge" findet am Freitag, 25. Mai, um 19.00 Uhr im Elisabeth-Hoffmann-Saal in Anwesenheit von Steffen Diemer und der von ihm porträtierten Pirmasenser Bürger statt.

Das Rahmenprogramm in enger Zusammenarbeit mit dem museumspädagogischen Team im Forum ALTE POST beinhaltet neben offenen Führungen unter anderem spezielle Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche. Gerade in Zeiten allgegenwärtiger Handy-Fotografie erfahren die Teilnehmer darin mehr zu den vielfältigen Techniken analoger Fotografie und den faszinierenden Möglichkeiten dieses Mediums. Darüber hinaus ist ein Katalog zur Ausstellung erhältlich.



Archiv
Vergangene Sonderausstellungen im Forum ALTE POST weiterlesen
Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung