PRESSEMITTEILUNG - 12.9.2016

"Seepferdchen und Flugfische": Zeitgenössische Dada-Kunst im Forum ALTE POST

Stipendiaten-Ausstellung des Künstlerhauses Schloss Balmoral gastiert zum Dada-Jahr vom 16. September 2016 bis 15. Januar 2017 in Pirmasenser Kulturzentrum // Sammlung mit Dada-inspirierten Werken von 15 jungen Künstlern zeigt breites Spektrum unterschiedlichster Genres

Pirmasens feiert das Dada-Jahr 2016 – und passend dazu steht Hugo Ball, der berühmte Sohn der Stadt und Dada-Mitbegründer, mit seinem Lautgedicht "Seepferdchen und Flugfische" Pate für die gleichnamige Ausstellung, die vom 16. September 2016 bis zum 15. Januar 2017 im Forum ALTE POST zu sehen ist. Die im Pirmasenser Kulturzentrum präsentierten Arbeiten von insgesamt 15 Stipendiaten des Künstlerhauses Schloss Balmoral und des Landes Rheinland-Pfalz zeigen dabei mit einer großen Bandbreite verschiedenster Genres, wie Dada im zeitgenössischen Kunstschaffen in jeweils ganz eigener Ästhetik angewandt werden kann. Das Spektrum umfasst sowohl Fotografien, skulpturale Installationen und Objekte sowie Malerei und Zeichnungen als auch Videoanimationen, Multimedia-Installationen und Collagen, Keramiken, Fundstücke und räumliche Interventionen.

Die Ausstellung "Seepferdchen und Flugfische" erfolgt in Kooperation mit dem Künstlerhaus Schloss Balmoral, dem Arp Museum Bahnhof Rolandseck, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und den Thermen am Viehmarkt, Trier. Zum Begleitprogramm im Forum ALTE POST gehören öffentliche Führungen – ohne Anmeldung – sowie offene Rundgänge für Einzelbesucher, Familien und Kleingruppen mit max. sechs Personen (Kosten: Erwachsene 1,50 Euro zzgl. 5 Euro Eintritt, ermäßigt 3 Euro). Außerdem werden Workshops für Kinder und Erwachsene angeboten und Cecile Prinz, Kuratorin im Forum ALTE POST, führt durch die Ausstellung.

"'Seepferdchen und Flugfische' zeigt in beeindruckender Weise auf, wie heutige Künstler in ihrem Schaffen auf vielfältigste Art an dadaistische Ideen anknüpfen, wenn etwa skulpturale Rauminstallationen in einen Dialog mit Collagen, Übermalungen, Fundstücken, Fotografien und Videoarbeiten treten", kommentiert Cecile Prinz. "Interessant ist in diesem Zusammenhang, mit welchen Strategien die Künstler sich an der Dada-Thematik und -Ästhetik erproben und dabei zu ganz eigenen Ergebnissen kommen."

Gegenwärtige Transformationen des Dada
Nach dem Arp Museum Bahnhof Rolandseck sowie den Thermen am Viehmarkt in Trier präsentiert das Forum ALTE POST mit "Seepferdchen und Flugfische" die Abschlussausstellung des Stipendiatenjahrgangs 2015 des Künstlerhauses Schloss Balmoral. Darin werden Gesten des Dada mit seinem Willen zur Erneuerung überkommener bürgerlicher Ideale ebenso erprobt wie eine Verknüpfung von Kunst und Alltagsleben. So greifen etwa Skulpturen die Formensprache Hans Arps auf und kreieren Objekte, die eine mögliche Aktivierung durch die Betrachter andeuten.

Beteiligt an der Ausstellung waren die Künstler Jonathan Baldock, Joana BC, Isa Bordat, Selket Chlupka, Micha Das Bach, Andrea Dettmar, Carola Deye, Sebastian Haslauer, Stefanie Klingemann, Ahram Kwon, Anna Lehmann-Brauns, Stefan Mildenberger, Johanna Smiatek, Željko Vidović sowie Ina Weber. In ihren Werken verdeutlichen sie, welchen Einfluss die avantgardistische Denkweise und Ästhetik auf die heutige Kunstpraxis haben. Hierbei gehen sie ganz eigene Wege und entziehen sich – wie Dada auch – einer genauen Definition, was sich in den unterschiedlichen Ansätzen der jeweiligen Arbeiten klar widerspiegelt.

Download der kompletten Pressemeldung (281 KB)

Isa Bordat, The place to be (Detail), 2015, Exponat der Ausstellung "Seepferdchen und Flugfische" im Forum ALTE POST





Željko Vidović, a nach I, 2015, Exponat der Ausstellung "Seepferdchen und Flugfische" im Forum ALTE POST




Joana BC, Memories of a Shattered Heart, Mouth, Nose, 2015, Exponat der Ausstellung "Seepferdchen und Flugfische" im Forum ALTE POST





Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung