PRESSEMITTEILUNG - 25.5.2016


Attraktive Freiluft-Veranstaltungen am Forum ALTE POST

Pirmasenser Kulturzentrum präsentiert am ersten Juni-Wochenende "Kubanische Nacht" sowie Inszenierung des legendären Hippie-Musicals "Hair" // Die Besucher des Forums ALTE POST erwartet auf dem direkt angrenzenden Joseph-Krekeler-Platz ein Open-Air-Flair der besonderen Art

Gut zwei Jahre nach Eröffnung des Forums ALTE POST und pünktlich zum Start in die warme Jahreszeit präsentiert das Pirmasenser Kulturzentrum erstmals auch Freiluft-Veranstaltungen. Mit "Son del Nene – Kubanische Nacht" (Freitag, 3. Juni 2016) und "Hair The American Tribal Loverock Musical" (Sonntag, 5. Juni 2016) finden gleich zwei hochkarätige Open-Air-Veranstaltungen auf dem direkt an das prächtige Gebäude aus der Kaiserzeit angrenzenden Joseph-Krekeler-Platz statt; dieser war erst letzten September im Rahmen von Festivitäten zum 50-jährigen Bestehen der deutsch-französischen Städtepartnerschaft zwischen Pirmasens und Poissy eingeweiht worden. Der neue Stadtplatz kann mit bis zu 500 Sitzplätzen bestückt werden und soll auch künftig Schauplatz für Open-Air-Veranstaltungen sein. Für eine erlesene kulinarische Begleitung beider Freiluft-Veranstaltungen sorgt das Team des Hotel-Restaurants Kunz.

"Son del Nene – Kubanische Nacht" findet am Freitag, 3. Juni 2016, um 20.30 Uhr statt, der Einlass beginnt um 19 Uhr. Der Eintrittspreis ohne Speisen und Getränke beträgt 20 Euro (ermäßigt 10 Euro). Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung entweder in die Festhalle Pirmasens oder in den Innenberich des Forums ALTE POST verlegt. Reservierungen sind möglich beim Kulturamt Pirmasens, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/84-2352, E-Mail: .
Die Aufführung von "Hair The American Tribal Loverock Musical" am Sonntag, 5. Juni 2016, ist bereits ausverkauft.

Über "Son del Nene – Kubanische Nacht"
El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, glänzt mit seinem ungemein kraftvollen und melancholischen Gesang. Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des weltberühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), dem er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern mit dem er auch weltweit tourte. Von den "alten Herren" hat er gelernt, wie man den Musikstil Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe "Los Jovenes del Son" sogar einen Latin Grammy gewonnen hat. In Wim Wenders Kinofilm "Musica Cubana – The Sons of Buena Vista" spielte El Nene eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen musikalischen Passagen. Auf seinem letzten Tonträger "Lagrimas de Amor" ("Tränen der Liebe") zeigt er die ganze Bandbreite seines Könnes: mit dem Klassiker "Fiebre de ti" seine sentimentale, mit "Felize recuerdo" seine feurige, kubanische Seite. Ebenso vielseitig wie seine Scheibe ist sein Liveprogramm: abwechslungsreich, mitreisend und spannend. Mal melancholisch und leise, mal überschäumend vor Lebensfreude und stimmgewaltig. Mit seiner siebenköpfigen Band Son del Nene sorgt er in Europa immer wieder für große Begeisterung. Für alle, die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, ist dieser Ausnahmesänger ein Muss.

Über "Hair The American Tribal Loverock Musical"
Das legendäre Hippie-Musical Hair hat auch 50 Jahre nach seiner Urauf-führung nichts von seiner Energie verloren und geht auf Tour durch Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Belgien und die Schweiz. "The American Tribal Love-Rock Musical" feierte 1966 als Off-Broadway-Inszenierung seine Uraufführung und gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. In "Hair" sucht die Hippiebewegung der 68er ein neues Lebensgefühl: eine Gesellschaft jenseits von Krieg, Rassentrennung und Autorität. Eine Ära im Zeichen von "Aquarius". Make love, not war! Im Musical "Hair – The American Tribal Love-Rock Musical" erleben die Zuschauer nicht nur eine brillante Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen, sondern nehmen gleichzeitig an einer unterhaltsamen und dramatischen Geschichtsstunde teil. Untermalt wird die Geschichte mit der für Musicals seinerzeit überwältigenden Anzahl von über 30 Song-Titeln. Die Texte von James Rado und Gerome Ragni sowie die Musik von Galt MacDermot haben die Popkultur ihrer Zeit entscheidend geprägt und die Songs von "Aquarius" und "Hair" bis "Hare Krishna" und "Let the sunshine in" sind bis heute legendär. "Hair - The American Tribal Love-Rock Musical", umgesetzt von der "Broadway Musical Company New York", tourt durch Europa.

Download der kompletten Pressemeldung (278 KB)

         
            Son del Nene                  "Hair"                              Joseph-Krekeler-Platz
            Bildquelle:                      Bildquelle:                        Bildquelle:
            Petra Kellner                  Frank Serr Showservice      Rüdiger Buchholz
                                              International

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung