Veranstaltungen

Offene Ausstellungsführungen in der Bürkel-Galerie:

Auf Anfrage unter +49 (0)63 31 / 23 927-16 oder


Teilnahmegebühren / Eintritt

Ohne Anmeldung! Teilnahmegebühr: Erwachsene 1,50 Euro zzgl. Eintrittspreis (5 Euro/3 Euro). Schüler und Studenten zahlen nur den ermäßigten Eintrittspreis. Kinder unter 12 Jahren sind kostenfrei.




Kommende Veranstaltungen im Forum ALTE POST

Freitag, 26. August 2016, 11 Uhr:
Offene Führung: "Ein Rendezvous mit Heinrich Bürkel"
Kuratorin Cecile Prinz führt durch die Dauerausstellung.
1802 in der Siebenhügelstadt geboren, fertigte Heinrich Bürkel bereits als Kind seine ersten Zeichnungen in der Pirmasenser Hauptstraße. Später avancierte er in München zum gefeierten Künstler. 58 seiner Ölgemälde und eine Auswahl aus seinem kompletten grafischen Werk sind in der Dauerausstellung "Heinrich Bürkel – Landpartie" zu sehen. In sieben chronologisch und thematisch geordneten Sektionen zeigt die sehenswerte Dauerausstellung einen Querschnitt durch das Schaffen des Malers. In konzentrierter Form werden Gemälde und Zeichnungen aus der Zeit des Biedermeier und der frühen Moderne gezeigt.
Die Teilnahmegebühr an der 90-minütigen Führung beträgt 1,50 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt (ermäßigt 3 Euro) für die Dauerausstellung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Telefonische Auskunft unter 06331/2392716 oder Mail an .


Samstag, 10. September 2016:
"Künstler helfen Kindern"
Gala-Dinner mit Musik von Cassandra Stehen, Mara Kayser, der Pianistin Bingyan Liu und Oliver Dums mit seiner Band
Benefizveranstaltung der Stiftung "Künstler helfen Kindern" mit Beteiligung von Kindern der Jona Kinderhilfe Pirmasens, der Kimmle-Stiftung sowie Kindern und Jugendlichen, die in Organisationen untergebracht sind, die sich um Flüchtlingskinder kümmern, die ohne Begleitung nach Deutschland gekommen sind.
Die Karten kosten 78 Euro für Vierertische und 115 Euro für Sechsertische und beinhalten Show, Dinner und Begrüßungs-Aperitif. Ticketvorverkauf telefonisch unter 06331/2493-20.


16. September 2016 bis 15. Januar 2017: 
"Seepferdchen und Flugfische"
Unter dem Titel "Seepferdchen und Flugfische" macht die Stipendiaten-Ausstellung des Künstlerhauses Schloss Balmoral und des Landes Rheinland-Pfalz im Forum ALTE POST Station.  Die Schau, die sich im weitesten Sinne mit Dada in zeitgenössischer Weise beschäftigt, zeigt eine große Bandbreite unterschiedlicher Genres. So treten unter anderem skulpturale Rauminstallationen in einen Dialog mit Collagen, Übermalungen, Fundstücken, Fotografen und Videoarbeiten. Hierbei werden Gesten des Dada mit seinem Willen zur Erneuerung überkommener bürgerlicher Ideale sowie eine Verknüpfung von Kunst und Alltagsleben erprobt. So greifen beispielsweise Skulpturen die Formensprache Hans Arps auf und kreieren Objekte, die eine mögliche Aktivierung durch die Betrachter andeuten. Hugo Ball, der große Sohn der Stadt Pirmasens, steht mit seinem Lautgedicht Pate für die Ausstellung, in der die vielfältigen Arbeiten für Denkanstöße und Überraschungen im Forum ALTE POST sorgen.
Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler im Überblick:
Joana BC, Jonathan Baldock, Isa Bordat, Selket Chlupka, Micha Das Bach, Andrea Dettmar, Carola Deye, Sebastian Haslauer, Stefanie Klingemann, Ahram Kwon, Anna Lehmann-Brauns, Stefan Mildenberger, Johanna Smiatek, Ina Weber, Željko Vidović


Herbstferien 2016:
Ferienprogramm im Forum ALTE POST
Im Begleitprogramm zur Ausstellung "Seepferdchen und Flugfische" mit zeitgenössischer Dada-Kunst, die am 16. September startet, bietet das Forum ALTE POST während der rheinland-pfälzischen Herbstferien verschiedene Workshops für Kinder; die genauen Themen und Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.
 
Außerdem gibt es öffentliche Führungen sowie offene Rundgänge für Einzelbesucher, Familien und Kleingruppen mit max. sechs Personen (Kosten: Erwachsene 1,50 Euro zzgl. 5 Euro Eintritt, ermäßigt 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt).

"Tierisch was los" lautet das Motto des Ferien-Workshops des Stadtjugendamts Pirmasens am Freitag, 14. Oktober 2016, rund um die Dauerausstellung "Heinrich Bürkel – Landpartie". Von 14.30 bis 16.30 Uhr können Kinder von 6 bis 10 Jahren in den Bildern des Malers auf die Suche nach Pferden, Ziegen, Hühnern und allerlei anderen Viechern gehen und sie genauer unter die Lupe nehmen. Im anschließenden Workshop werden mit verschiedenen Materialien und bunten Farben Landschaften und Tiere aus den Bildern gestaltet. Was es sonst noch Tolles zu erleben gibt, wird nicht verraten!
Die Teilnahme am Ferien-Workshop kostet pro Kind 3 Euro inkl. Eintritt und Material; Anmeldungen entweder telefonisch unter 06331 23927-13 oder per Mail an .


Dienstag, 11. Oktober 2016, 20.00 Uhr:
FOLLOW LIGHT! Träume zum Mitnehmen
Pantomime und Musik mit BODECKER & NEANDER
In die Welt der Träume, in das Land der eigenen Wünsche entführt das Duo BODECKER & NEANDER mit seiner Neuproduktion "FOLLOW LIGHT!". Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Poesie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
In "FOLLOW LIGHT!" reisen sie als zwei Weltenbummler von Traumgebilde zu Utopia, begeben sich auf die Suche nach dem Licht, aus dem die Träume sind, und durchleben komödiantische und durchaus ernst zu nehmende Abenteuer.
In all ihren Produktionen sind BODECKER & NEANDER Garant für einen pointierten Humor und berührenden Tiefgang.
Wolfram von Bodecker und Alexander Neander gründeten die Compagnie BODECKER & NEANDER, nachdem sie als Bühnenpartner von Marcel Marceau international tourten. Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem eigenen visuellen Theater, Presse wie Publikum in über 30 Ländern.
Karten zum Preis von 25 Euro können hier bestellt werden.


Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20.00 Uhr:
Kunst
Komödie von Yasmina Reza
Besetzung: Teo Vadersen (Marc), Andreas Hueck (Serge), Justus Carrière (Yvan).
Inhalt: Serge hat sich ein monochromes Ölgemälde gekauft, weiß mit weißen Streifen. Und teuer, richtig teuer. An diesem Bild entzündet sich der Streit zwischen drei Freunden. Serge ist begeistert von dem Gemälde, sein Freund Marc findet es einfach "Scheiße", Yvan will keine Stellung beziehen, um es sich mit seinen Freunden nicht zu verderben. Zwischen den Männern tun sich tiefe Gräben auf und die langjährige, enge Beziehung steht auf einmal zur Disposition.
Das Bild dient als Katalysator, mit dessen Hilfe die Autorin auf sehr subtile und psychologisch fein gezeichnete Weise wortgewandt und komisch eine Situation analysiert, die drei Männer, ihre Gefühle, ihre Befindlichkeit, ihre Freundschaft und ihr bisheriges Dasein auf den Prüfstand und infrage stellt.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:


Freitag, 28. Oktober 2016, 19.00 Uhr (ursprünglicher Termin: Freitag, 19. August 2016, 20.00 Uhr):
"Sacher-Wilmanns: Zwitscherbilanz"
Ein Feuerwerk dadaistischen Einfallsreichtums oder Die Kunst des mehrstimmigen Lallens auf höchstem poetischem Niveau – (Wort-)Degustation neu erleben!
Ausführliche Informationen zur Veranstaltung unter Dada-Jahr 2016.

Karten zum Preis von 25 Euro, ermäßigt 12,50 Euro, gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:

Bereits gekaufte Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit!


November 2016:
Eröffnung Hugo-Ball-Kabinett
Hugo Ball, Held der Avantgarde, findet seinen angemessenen Platz im Forum ALTE POST. Dort wird das Schaffen des Pirmasenser Schriftstellers künftig gewürdigt. Derzeit wird die interaktive Dauerausstellung in Zusammenarbeit mit dem Berliner Beratungs- und Kreativbüro KLV konzeptioniert.


Samstag, 3. Dezember 2016, 19.00 Uhr:
Dinner for 4 mit The London Quartet
Kulinarische Christmas-Dinner-Show

Konzert und Humor auf die feine englische Art
Seien Sie herzlichst eingeladen zu einem Fest für Ohren und Gaumen in Gegenwart der Royals des britischen A Cappella. Schlemmen Sie an einer artistischen Tafel, die prall gefüllt ist mit musikalischen Geschmackssensationen von den Meistern der englischen Renaissance über die Beatles und Phil Collins bis hin zu Adele. Genau der richtige Ohrenschmaus für einen vergnüglichen Abend, bei dem auch der kulinarische Genuss nicht fehlt.
The London Quartet steht seit über drei Jahrzehnten für klassischen Gesang, feine Manieren und für den berühmten englischen Humor, der jedes Publikum dahinschmelzen lässt.
Das Programm wird auf Deutsch präsentiert.
Karten zum Preis von 39 Euro gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:


Dienstag, 14. Februar 2017, 19.00 Uhr:
Aphrodite - eine Feier der Sinne
Kulinarisches Valentinsspecial mit Julia Stemberger & Tango de Salón
Julia Stemberger liest aus Isabel Allendes erotischem Kochbuch "Aphrodite, eine Feier der Sinne", das eine kluge und inspirierende Quelle für alle jene ist, die gerne lachen, lächeln und schmunzeln, und betrachtet mit feinem Witz die großen Themen zwischen Mann und Frau, Liebe, Sympathie, Anziehung und Erotik. Begleitet vom Quintett Tango de Salón wird hier à la carte aufgekocht: lebendig, kabarettistisch und unendlich erotisch.
Die Veranstaltung wird mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Hause Kunz umrahmt.
Karten zum Preis von 39 Euro gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:


Donnerstag, 9. März 2017, 20.00 Uhr: 
"ba-umf  - Ein Hoch auf Dada!"
Bizarre Wortgewitter zum Dada-Jubiläum mit Michael Quast
Ein literarisches Vergnügen der Sonderklasse verspricht der Auftritt des Frankfurter Kabarettisten und Schauspielers Michael Quast: Zum Jubiläum "100 Jahre Dada" serviert der vielseitige Künstler eine One-Man-Show unter dem Titel "ba-umf - ein Hoch auf Dada!".
Im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz gibt der vielseitigste und mehrfach preisgekrönte Aktionskünstler Michael Quast mit bizarren Wortgewittern, Spielstücken und Trommelwirbel einen Eindruck davon, wie Hugo Ball, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck & Co. vor 100 Jahren ihr Publikum agitierten: "Ziellose aller Länder, vereinigt euch!"
Michael Quast, Schauspieler, Regisseur, Kabarettist und Produzent, verbindet auf höchstem Niveau Musik, Tanz, Gesang und hinreißende Komik. Der Gründer und Leiter der Fliegenden Volksbühne Frankfurt ist dem Pirmasenser Publikum unter anderem als Moderator des Neujahreskonzertes bekannt. In der Festhalle gab er außerdem bereits den Don Giovanni und entpuppte sich als Meister der multiplen Rollengestaltung in Faust I., wo er zum Vergnügen der Zuschauer alle Rollen verkörperte.
Karten zum Preis von 25 Euro, ermäßigt 12,50 Euro, gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:



Dienstag, 21. März 2017, 20.00 Uhr:
Die Kreisler Story
Mit Daniel Röhn, Violine und Erzähler, und Paul Rivinius am Klavier
Der legendäre Geiger Fritz Kreisler prägte ein neues Genre – charmant und melodisch. Er komponierte nah am Puls seiner Zeit und Hörer, oft unter fantasievollen Pseudonymen, die an alte italienische Meister erinnerten. Passend zur damaligen Schallplattentechnik schrieb er Stücke, die selten länger als drei Minuten dauerten.
Daniel Röhn lässt mit seinem Spiel die Salon-Welt der zwanziger Jahre wieder auferstehen und führt das heutige Publikum in die Werke hinein, indem er ihre Geschichte und auch abenteuerliche Herkunft erzählt. Aus der Musik, bereichert durch Anekdoten aus dem Leben Kreislers und seiner Zeitgenossen sowie über das Instrument Geige, entsteht im Konzert ein neues Bild einer vergangenen Welt: Daniel Röhn kreiert die Salonatmosphäre von damals und vergegenwärtigt den Flair des alten Wien und New Yorks wie auch die Roaring Twenties in Berlin.
Karten zum Preis von 14 Euro gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:


Sonntag, 21. Mai 2017, 17.00 Uhr:
It's Tea Time: Die Andere
Theaterstück von Kara Wilson und Kerstin Bachtler
Inszenierung: Bodo Redner, Solorolle: Kerstin Bachtler
Virginia Woolf war eine der bedeutendsten englischen Schriftstellerinnen der Klassischen Moderne. In ihren Romanen brach sie mutig Konventionen, in der Realität fehlte ihr der Mut und sie nahm sich das Leben. Selbst wer ihre Geschichte nicht kennt, hat ihren Namen schon einmal gehört. Doch wer kennt die Schwester? Die Andere? Sie, die Malerin, die zurückbleibt, als Virginia ins Wasser gegangen ist. Während Virginia eingeäschert wird, bleibt Vanessa Bell allein in ihrem Mal-Atelier in Süd-England und arbeitet am Porträt ihrer Schwester. Sie blickt auf das gemeinsame Leben zurück, hin- und hergerissen zwischen Bewunderung und großer Liebe, aber auch zwischen Ablehnung und Trauer. Beide Frauen waren Mitglieder im berühmten Bloomsbury-Kreis, aus dem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zahlreiche bedeutende Künstler, Literaten und Politiker hervorgingen. Dieser legendäre Freundeskreis sorgte für Aufsehen, weil er versuchte, die gesellschaftlichen Zwänge des prüden 19. Jahrhunderts zu überwinden und sich frei zu homosexuellen Partnerschaften und ungewöhnlichen Lebensformen bekannte.
Die britische Schauspielerin und Malerin Kara Wilson schrieb vor wenigen Jahren aus den Tagebüchern und Briefen der beiden Schwestern ein Theater-Solostück, das sie selbst spielte. Kerstin Bachtler stieß nach einem Besuch des ehemaligen Hauses von Vanessa Bell im südenglischen Charleston auf das Theaterstück, begann einen Briefwechsel mit Kara Wilson und übersetzte das Stück. Es spiegelt das Leben von Vanessa Bell wider und wirft ein sehr persönliches Licht auf ihre Zeit.
Ab 17.00 Uhr werden zum "Afternoon Tea" Sandwiches und mehr serviert.
Karten zum Preis von 25 Euro gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352 oder E-Mail:

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung