Song für Pirmasens

5298 Bewertungen |  

Pirmasens wirbt für Vielfalt und Toleranz

 

„PS ist tolerant“ - so lautet die Kernaussage im Refrain des neuen „Songs für Pirmasens“, der unterstützt von der Stadt Pirmasens in der lokalen JugendKulturWerkstatt (Jugendkunstschule) des Internationalen Bundes entstanden ist und jetzt beim Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters Dr. Bernhard Matheis am 13. Januar 2012 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Chorgesang, Funk, Rap und Rock: So unterschiedlich und doch harmonisch wie die in dem Lied enthaltenen Musikrichtungen und das Miteinander der beteiligten Interpreten lebt es sich auch in Pirmasens, so die Aussage, denn „keiner wird verkannt, PS ist tolerant.“

 

An dem Generationsübergreifenden Lied- und Medienprojekt haben sich unter anderem die Kinderkantorei Pirmasens, der Chor der Seniorenresidenz „Pro Seniore“, die Chöre der Heinrich-Kimmle Stiftung und des Immanuel-Kant-Gymnasiums, die Tänzer/innen des Jugendhauses Pirmasens sowie zahlreiche Einzelpersonen unterschiedlichster Musikgenres beteiligt. Dabei wurden der Song für Pirmasens und das parallel erstellte Musikvideo bereits in Aufbau und Entwicklung vom Begegnungsthema getragen. Denn für das Projekt waren Leute mit und ohne Behinderung zusammengekommen, Kinder, Erwachsene und Senioren, Menschen aller Nationen und sozialer Herkunft - Einwohner der Stadt, die sich sonst vielleicht nie begegnet wären. Insgesamt waren 233 Pirmasenser Bürger im Alter zwischen sieben und 89 Jahren beteiligt, begleitet und unterstützt durch das 15-köpfige Team der JugendKulturWerkstatt (www.jukuwe-pirmasens.de).

 


Die erwünschte Signalwirkung des Songs für Pirmasens liegt in der Förderung zentraler Aspekte wie Integration, Fremdenfreundlichkeit und Toleranz in der Vielfalt. Vor diesem Hintergrund ist das Lied mit Fördermitteln des Bundesprojekts „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) entstanden, an dem sich die Stadt seit 2011 und zunächst bis 2013 beteiligt.

 

Hier geht es zum Lokalen Aktionsplan der Stadt Pirmasens: www.toleranz-ps.de.

 

 

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung