Kosten der Abfallentsorgung

Die Abfallgebühr setzt sich aus Grundgebühr und Leistungsgebühr zusammen.

 

Durch die Grundgebühr werden die sogenannten Fixkosten der Abfallentsorgung gedeckt.

Für jede Anfallstelle - Haushalt oder Gewerbe - wird jeweils eine Grundgebühr berechnet.

 

Die Leistungsgebühr deckt die variablen Kosten der Abfallentsorgung ab, ist also mengenabhängig.

Sie orientiert sich am bereitgestellten Restmüllvolumen, wobei je Person bzw. Einwohnergleichwert ein Mindestvolumen von 15 Liter pro Woche berechnet wird.

 

Fragen zur Festsetzung der Abfallgebühren, beantworten die Kolleginnen der Abteilung Beitrags- und Gebührenwesen. Bei Fragen zum Zahlungsverkehr wenden Sie sich bitte an das Haus der Finanzen.

 

Für die Anlieferung von einzelnen Abfallarten (Bauschutt und Grünschnitt) an den Entsorgungsanlagen werden  Anlieferungsgebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren entnehmen Sie bitte der jeweils gültigen Haushaltssatzung.

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung