Gewässerschutz


Die Stadt darf als Gewässerbenutzer täglich mehr als 750 m³  Abwasser direkt oder indirekt in ein Gewässer einleiten.
Deshalb sind nach § 64 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und § 66 Landeswassergesetz (LWG) ein oder mehrere  Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz (Gewässerschutzbeauftragte) zu bestellen.
Die Aufgaben von Gewässerschutzbeauftragten sind in § 65 WHG und die Zuständigkeiten in § 67 LWG festgelegt.


Eisweiher 2017
 
Ansprechpartner
Josef Glaus
Telefon: 06331/84 - 2495
Fax:        06331/84 - 2494
E-Mail:  


Stand: 30. November 2017   

Weitersagen
Lesezeichen / Empfehlung